Zum Inhalt wechseln


Foto

Verbesserte Stopfen mit Dosiersystem bei ADOX Chemie


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
6 Antworten in diesem Thema

#1 Mirko Boeddecker

Mirko Boeddecker

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 1.958 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 28 April 2014 - 14:33

Dosierspender2.jpg

 

Bei der ADOX Flüssigchemie stellen wir Zug um Zug auf die neuen Dosierspender um.

So können Sie Flüssigkonzentrate einfacher abmessen. Der Sicherheits-Stopfen hat  die Zusatz-Funktion eines Dosierspenders, verbleibt auf der Flasche und muss nicht entfernt werden.

Wir bevorzugen Stopfen vor Versiegelung, da bei der Versiegelung in der Vergangenheit immer Oxidations-Probleme aufgetreten sind. Stopfen schließen sauberer und dichter ab und sollte sich dennoch einmal getrockneter Entwickler zwischen Stopfen und Kappe bilden, so kann dieser im geschlossenen Zustand gar nicht  und im geöffneten Zustand nur sehr schwer durch das kleine Loch in die Flasche fallen.

Durchoxidierter und getrockneter Entwickler Beschleunigt den Verfall von frischer Chemie!

ADOX Chemie-Flaschen und Verschlusskappen sind zusätzlich in transparenter Farbe ausgeführt, damit Sie den Zustand Ihrer Konzentrate auch visuell überprüfen können. Verunreinigungen der Verschlusskappe sind so leicht zu erkennen, damit man die Kappe spülen kann.

Alle ADOX Chemie-Konzentrate sind aus Sicherheitsgründen mit einer Kindersicherung versehen.

 

ADOX.jpg Versiegelt-.jpg


Hilf mit das Polywarmtone wieder auferstehen zu lassen: POLYWARMTON
Eine Aktion von: http://www.adox.de


#2 piu58

piu58

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 354 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Leipzig
  • Interests:Fotografie (na klar), Astronomie, Kanu-Wanderfahrten.

Geschrieben 29 April 2014 - 05:14

Lieber Mirko,

 

wenn ich einen Liter Fix in einem 5-Liter-Kanister verdünnen will, muss ich also künftig das ganze Zeuch durch das kleine Loch quetschen? Für Rodinal oder so ist das ja ok, wor ich ein paar Mililiter brauche. Schon bei Papierentwickler, der 1+4 schon mal 200 ml je Ansatz braucht, kann das nervig werden.


Bleibt dran, am Sucher.

--Uwe

#3 TiMo

TiMo

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 322 Beiträge

Geschrieben 29 April 2014 - 05:47

Der Stopfen laesst sich doch sicherlich raushebeln.



#4 Mirko Boeddecker

Mirko Boeddecker

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 1.958 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 29 April 2014 - 11:36

Der Stopfen lässt sich ohne Probleme entfernen. Viel besser als die alten Calbe Stopfen die man ja nicht einmal mit einem Dosenöffner rausbekommen hat.
200 ml durch den Stopfen abzumessen dauern ca. 15-20 Sekunden ohne Sprotzeln und Zurückkippen müssen.
Ist ein bisschen eine Übungsfrage mit welchem System man schneller ist.
 
Wer Fix im 5 Liter Kanister ansetzt, sollte vielleicht auch den Fixierer gleich im 5 Liter Kanister kaufen, da ist natürlich ein großes Loch drin :-)
 
NeueStopfen.jpg

Hilf mit das Polywarmtone wieder auferstehen zu lassen: POLYWARMTON
Eine Aktion von: http://www.adox.de


#5 piu58

piu58

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 354 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Leipzig
  • Interests:Fotografie (na klar), Astronomie, Kanu-Wanderfahrten.

Geschrieben 30 April 2014 - 06:12

> Wer Fix im 5 Liter Kanister ansetzt, sollte vielleicht auch den Fixierer gleich im 5 Liter Kanister kaufen, d

 

5 Liter Konzentrat ist was anderes als 5 Liter Gebrauchslösung.

 

Ich hatte mal Kanister, die sind mir (trotz recht hohem Duchsatz) verdorben, Schwefelausscheidung. Außerdem lassen sich Kanister nicht gut verschicken.


Bleibt dran, am Sucher.

--Uwe

#6 Haempe

Haempe

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Lpz./Ssn./Dtl.

Geschrieben 28 Mai 2014 - 08:30

Hallo,
habe mich gerade anhand einer Flasche FX39 mit dem neuen System vertraut machen können.
Begeistert bin ich nicht, aber besser als die vergammelnden Pappdichtungen im Verschluß, die es teilweise gibt, ist's allemal.

Was mich interessieren würde:
Schliessen die Flaschen auch mit entferntem Pfropf noch luftdicht?
Oder macht sich da der fehlende Höhen-Millimeter am oberen Hals negativ bemerkbar?
 



#7 Mirko Boeddecker

Mirko Boeddecker

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 1.958 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 21 Juni 2014 - 15:51

Schliessen die Flaschen auch mit entferntem Pfropf noch luftdicht?

Nein, nicht mehr so gut wie mit. Aber das kann man ja leicht durch Zusammendrücken der Flasche testen.


Hilf mit das Polywarmtone wieder auferstehen zu lassen: POLYWARMTON
Eine Aktion von: http://www.adox.de





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0