Zum Inhalt wechseln


Foto

NEU: ADOX LUPEX


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 Mirko Boeddecker

Mirko Boeddecker

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 1.958 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 07 März 2016 - 21:36

ADOX_Lupex.jpg

Lupex ist ein niedrigempfindliches Kontaktbarytpapier auf Chlorbromsilber-Basis für Kontaktkopien von Großformatnegativen und dient als Ersatz für Kodak Azo oder Fomalux.
Die Empfindlichkeit ist ca. 8 Blenden geringer als MCC aber dafür ist es extrem feinkörnig und hochauflösend- genau wie Euer Großformatnegativ.

 

http://www.adox.de/T...A_Lupex(DE).pdf


Hilf mit das Polywarmtone wieder auferstehen zu lassen: POLYWARMTON
Eine Aktion von: http://www.adox.de


#2 Jürgen

Jürgen

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 30 März 2016 - 18:57

Mirko,

kann ich ADOX LUPEX mit dem alten Kodak Azo vergleichen, bzw. mit dem Lodima Kontaktpapier von Michael Smith (michaelaundpaula.com) ?

Ich verwende noch den letzen Guss von Kodak. Ich nutze das Papier für 8x10 inch Kontkaktkopien und entwickle in Amidol. Ist das bei Lupex auch angesagt?

 

Jürgen



#3 Mirko Boeddecker

Mirko Boeddecker

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 1.958 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 April 2016 - 13:46

kann ich ADOX LUPEX mit dem alten Kodak Azo vergleichen

 

Aus dem Text oben:

 

Lupex ist ein niedrigempfindliches Kontaktbarytpapier auf Chlorbromsilber-Basis für Kontaktkopien von Großformatnegativen und dient als Ersatz für Kodak Azo oder Fomalux.

 

:-)

 

Diese Kontakpapiere haben alle eine ähnliche Technologie und sollten untereinander sehr vergleichbar sein.

Ob allerdings nun genau der Gleiche Farbton bei Amidol-Entwicklung herauskommt, müsste man überprüfen.

 

Viele Grüße,

 

Mirko


Hilf mit das Polywarmtone wieder auferstehen zu lassen: POLYWARMTON
Eine Aktion von: http://www.adox.de





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0