Zum Inhalt wechseln


Foto

Rahmenlos Vergrößern...


Eine Antwort in diesem Thema

#1 Dolcedo

Dolcedo

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge
  • Interests:bw-photography,<br>Nikon f2, nikormat<br>kiev 88<br>

Geschrieben 15 Februar 2005 - 14:47

Hallo,

eine kurze Frage: Wenn ich vergrößern möchte, ohne einen Rand auf dem Papier zu haben...tuts eine dünne Glasplatte? Oder wird die Bildqualität durch Brechung, Staub o.ä. stark gemindert?
Was gibt es für Alternativen?

Noch was: Weiß jemand, woher ich erfahre, welche Duka-Beleuchtung ich für welches Papier brauche? Steht´s auf der Packung?

Vielen Dank und frohes Schaffen,

David

#2 cfb_de

cfb_de

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1.102 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Baden-Württemberg

Geschrieben 15 Februar 2005 - 15:51

Hallo David,

Glasplatte tut, solange es kein schlieriges Dachlukenglas ist. Bequemer wird es allerdings mit einem Glaslos-Vergrößerungsrahmen, da legt sich das Papier deutlich leichter richtig an. Schwer genug sollte die Scheibe allerdings auch sein, so ein Museumskarton entfaltet ganz schön Kraft. Und die Kanten sollten ordentlich geschliffen sein (blutende Finger in der Duka sind unnötig).
Staub nervt da natürlich so richtig, Du hast mal eben zwei staubfangende Flächen mehr.

Alternativen: "Randlosrahmen" mit Magnetschienen, PE-Papier läßt sich mit einem Tropfen Wasser direkt auf das Grundbrett beppen, im Wettbewerberforum mal nach "sticky easel" suchen, oder -ganz nobel- die supertolle Vakuum-Ansaugplatte.
Letztere werden desöfteren in der Elektrobucht gehandelt und stammen meist aus zerlegten Repro-Kameras. Überlege Dir, ob Du einen 50x60cm großen und ca. zwanzig Kilo schweren "Vergrößerungsrahmen" haben willst. Die Saugpumpe macht außerdem Geräusche und muß schwingungsentkoppelt werden.

Also ich nehme nach wie vor den guten Wassertropfen. Oder die uncoolste Variante: Mit Rand vergrößern und danach ab in die Papierschneidemaschine. Das hat den Vorteil, daß ich saubere Ränder habe. Und da ich Baryt eh' mit der Klebebandmethode trockne geht es auch nicht anders.

Beste Grüße,
Franz



Auf dieses Thema antworten



  


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0