Zum Inhalt wechseln


Foto

Ilford Delta 3200 in Adox A 49


6 Antworten in diesem Thema

#1 Tom-W.

Tom-W.

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 14 Dezember 2016 - 10:53

Tag allerseits,

 

hat jemand hier Erfahrung mit der Kombination Ilford Delta 3200 in Adox A49 Stammlösung (nicht verdünnt)?

Ich möchte die Kombi einmal ausprobieren und möchte mir ggf. etwas Arbeit ersparen, fall es da schon Erfahrungswerte gibt.

 

Die Digitaltruth-Tabelle habe ich selbstverständlich schon kontaktiert......

Die wahre Empfindlichkeit dieses Films liegt unter 800 ASA, also sind die Werte, die dort für den Film für 3200 ASA genannt werden völlig illusorisch!

Mit ID-11 habe ich bei diesem Film bei 12 Minuten und 24 Grad Celsius etwa 28 Din bei Normalkontrast erreicht.

 

Es geht mir also um Negative mit Normalkontrast, von denen man auch wirklich analoge Abzüge machen kann....!

Wenn jemand da etwas zu beisteuern könnte, würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Tom-W.



#2 Lichtjahr

Lichtjahr

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 40 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Nähe Chiemsee

Geschrieben 14 Dezember 2016 - 11:49

Servus,

 

zur Kombination Ilford Delta 3200 in Adox A49 habe ich keine Erfahrung.

 

Deine Erkenntnis Ilford Delta 3200 in ID-11 kann ich nicht bestätigen !

Ich habe mich bei der Verarbeitung immer an die Vorgaben von Ilford gehalten.

 

Bildbeispiele findest du in meinen Galeriebildern aus Irland (z.B. die Windmühle)

 

Gruß, Edi.



#3 Tom-W.

Tom-W.

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 14 Dezember 2016 - 14:11

Vielen Dank für die Antwort, Edi!

Wo und wie kann ich das Foto von der Windmühle ansehen, würde mich sehr interessieren!

Gruß,

Thomas



#4 Urnes

Urnes

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 14 Dezember 2016 - 15:00

19 Minuten in A49 1+1 bei 21°. Das bringt dann rund 1000 ASA. 

Für Bildbeispiele müsste ich aber erst gucken. 

 

 

Gruss Sven. 


Bearbeitet von Urnes, 14 Dezember 2016 - 15:03 .

www.so-froehlich.de

#5 Lichtjahr

Lichtjahr

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 40 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Nähe Chiemsee

Geschrieben 14 Dezember 2016 - 15:16

Hallo Thomas,
Das Album heisst "Irische Impressionen" da sind ein paar Bilder mit dem 3200er dabei.
Leicht am Korn zu erkennen.:-)

Gruß Edi

#6 Michael K..

Michael K..

    Michael K..

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 124 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Untertaunus
  • Interests:Analoge Fotografie, analoges Fotokram sammeln (vorwiegend aus DDR-Produktion), Reisen, Radfahren

Geschrieben 21 Dezember 2016 - 11:09

Laut Datenblatt soll der Delta 3200 in der Stammlösung 12 - 14 Minuten entwickelt werden, wobei 12 Minuten für Kondensorvergrößerer und 14 Minuten für Mischlichtvergrößerer gilt.

Ich würde zur Sicherheit mal mit 12 Minuten anfangen, wenn der Film ggf. zu weich wird kann man beim Vergrößern immer noch leicht mit härterer Gradation gegensteuern.



#7 Urnes

Urnes

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 21 Dezember 2016 - 12:40

Laut Datenblatt soll der Delta 3200 in der Stammlösung 12 - 14 Minuten entwickelt werden, wobei 12 Minuten für Kondensorvergrößerer und 14 Minuten für Mischlichtvergrößerer gilt.
Ich würde zur Sicherheit mal mit 12 Minuten anfangen, wenn der Film ggf. zu weich wird kann man beim Vergrößern immer noch leicht mit härterer Gradation gegensteuern.

Aber nicht mit 3200 Asa, sondern ungefähr mit 1000 Asa. Ich habe meine Zeiten von den Daten aus dem Datenblatt auf 1+1 hochgerechnet und etwas zugegeben, so dass ich mit Mischlicht bei Grad 2,5 bis 3 liege.

Gruss Sven.

Bearbeitet von Urnes, 21 Dezember 2016 - 12:40 .

www.so-froehlich.de



Auf dieses Thema antworten



  


Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0