Zum Inhalt wechseln


Foto

Probleme mit AP-Entwicklerdose


6 Antworten in diesem Thema

#1 Kai Klindt

Kai Klindt

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 09 Oktober 2016 - 22:45

Ja, ich weiß, die AP-Dosen sind vielleicht nicht die hochwertigsten, trotzdem sollte folgendes Problem nicht auftreten: Wenn man einen einzelnen KB-Film entwickelt, verrutscht die Spule trotz eingesetzter Fixierung (Klammer) im Laufe des Prozesses (Handentwicklung) derart, dass der Film selbst bei einer Befüllung mit 500 Milliliter nicht mehr an allen Stellen mit Chemie benetzt wird. Nachdem ich mir einen meiner letzten Efke-Filme auf diese Weise mehr oder weniger ruiniert habe, wollte ich das Malheur (meines Erachtens ein Konstruktionsfehler) mal an dieser Stelle kundtun. Klar, man kann dem beikommen, indem man die Dose randvoll füllt (ca. 650 Milliliter) und/oder eine zweite Leerspule obendrauf setzt. Aber das ist ja wohl nicht Sinn der Sache ...



#2 fototiger

fototiger

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 10 Oktober 2016 - 12:51

Hallo,

 

Ich kenne die AP-Dosen nicht, aber bei den Dosen von Paterson habe ich auch ein ähnliches Problem. Deswegen verwende ich auch immer zwei Spulen, auch wenn nur die unterste mit Film befüllt ist. Da verrutscht dann nichts mehr bei mir.



#3 highscore

highscore

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 155 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:32 Gers, France
  • Interests:Skydiving

Geschrieben 11 Oktober 2016 - 07:06

Hi Kai

Versuche es doch mal mit einen Gummiband um die Aches.

Im dunkeln einige male um die Aches geschlungen sollte es ein verrutschen  ein für alle mal verhindern.

 

Meine Plastimat Dose hat eine Plastikklammer.

Also sollte auch irgendeine klammer die um die Achse past auch zum selben Ziel führen.

 

Gruss

Highscore



#4 Kai Klindt

Kai Klindt

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 11 Oktober 2016 - 20:23

Danke für Eure HInweise!



#5 heinzw

heinzw

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Rheda-Wiedenbrück

Geschrieben 13 Oktober 2016 - 10:49

bei den AP Dosen ist doch so ein grauer Klemmring dabei...

mit dem wird die Spule auf der Achse gegen Verrutschen gesichert!



#6 Kai Klindt

Kai Klindt

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 16 Beiträge

Geschrieben 14 Oktober 2016 - 19:13

@heinzw: Stimmt, die graue Klammer ist dabei ... aber sie erfüllt eben leider ihren Zweck nicht. Die Spule verrutscht mitsamt der Klammer.



#7 heinzw

heinzw

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Rheda-Wiedenbrück

Geschrieben 15 Oktober 2016 - 14:41

@heinzw: Stimmt, die graue Klammer ist dabei ... aber sie erfüllt eben leider ihren Zweck nicht. Die Spule verrutscht mitsamt der Klammer.

 

keine Ahnung was du da beim Entwickeln machst...

benutze die AP-Dose schon seit viele Jahre, und es ist noch nie eine Spule hochgerutscht.





Auf dieses Thema antworten



  


Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0