Zum Inhalt wechseln


Foto

Magnifax - Zubehör


9 Antworten in diesem Thema

#1 T.R.

T.R.

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 237 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 Dezember 2012 - 08:16

Hallo allerseits!

Ich habe mir günstig einen Magnifax 4 Vergrößerer zugelegt, um bis 6x9 vergrößern zu können. Die Mischbox im dazugehörigen "Color 3" - Farbkopf scheint mir bis zu 6x7 geeignet zu sein (die Leuchtfläche ist ca. 8 cm. breit). Sie besteht ja nur aus Styropor und einer hellen Plastefläche, aber bevor ich versuche, so etwas selber zu bauen, wollte ich fragen, ob man so eine 6x9 - Mischbox noch über Impex beziehen kann?
Dieser Eintrag macht mich diesbezüglich neugierig, obgleich er als Überschrift "Ersatzfilter" trägt. Worum handelt es sich hierbei genau. Komme ich über Impex noch an eine 6x9-Mischkammer für den Meopta Color 3 Farbkopf?

Dann noch eine Frage zur Bildbühne: Diese ist mit dem obligatorischen Paar Glas / Antinewton ausgestattet. Für's Kleinbild gibt es im Impex-Katalog noch Masken, leider scheinbar nicht mehr für 6x6 und schon gar keine 6x9-Masken - macht glasloses Vergrößern von 6x9 überhaupt Sinn? Oder hängen die naturbedingt durch? Zumindest die Lösung einmal Glas und einmal Maske wäre hier doch ein guter Kompromiss.

Beste grüße,
Thomas

Gruß,
Thomas


#2 Mirko Boeddecker

Mirko Boeddecker

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 1.959 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 Dezember 2012 - 14:41

6x9 Mischkammern und Glaslosmasken sind leider ausverkauft. Eine Glaslose Maske unten und oben eine AN-Glasscheibe sind eine gute Kombination.
Die Ersatzfilter sind für "Mechaniker" die ihren Kopf auseinanderbauen und oben die Filter im Strahlgang wechseln wollen.

Viele Grüße,

Mirko

Hilf mit das Polywarmtone wieder auferstehen zu lassen: POLYWARMTON
Eine Aktion von: http://www.adox.de


#3 T.R.

T.R.

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 237 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 Dezember 2012 - 19:50

Hallo Mirko, danke für die Antwort. Ich hatte den Color-Kopf bereits aufgeschraubt - daher weiß ich jetzt, was mit den Ersatzfiltern gemeint ist - ist ja auch logisch, nur in der Artikelbeschreibung ist von Mischkammern die Rede.
Schade, dass es kein reines 6x9-Zubehör mehr gibt. Ich muss mir also selbst eine Mischbox anfertigen. Ebenso muss ein 6x9-Rahmen her. Ich habe irgendwo noch einen alten 6x9-Planfilmhalter, den suche ich mal - vielleicht lässt sich daraus was basteln.

Gruß und gutes Fest,
Thomas

Gruß,
Thomas


#4 mabo

mabo

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 22 Dezember 2012 - 20:58

Hallo Thomas,


zumindest die 6x6 Maske gibt es für einen fairen Preis aktuell in der Bucht: http://www.ebay.de/i...#ht_1092wt_1183



Viele Grüße


Markus



#5 T.R.

T.R.

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 237 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 23 Dezember 2012 - 08:48

Hallo Markus, danke für den Link.
Ich habe noch ein paar "Schieber", die ursprünglich für die 4x5-Inch-Kassetten von Großformatkameras gedacht sind. Deren Material ist schwarzes, recht steifes Plastik, welches sich allein mit einem Cuttermesser und schleifpapier zu bearbeiten lassen scheint. Ich werde mal versuchen, mir daraus einige Masken zu schnitzen.

Gruß,
Thomas


#6 pittyman

pittyman

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 74 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dresden

Geschrieben 23 Dezember 2012 - 14:09

Hallo Thomas,
wenn ich in der Dunkelkammer irgendwelche 'Rahmen' benötige, war ich bisher mit einem Passepartoutschneider und einem Stück Karton meistens sehr gut bedient. Ohne großen Aufwand bekommt man schnell und einfach nahezu perfekt orthogonale Masken/Rahmen. Das Ergebniss läßt sich bei Bedarf abschließend noch gut mit mattem schwarzen Sprühlack 'veredeln'. Hab mir auf diese Weise auch den einen oder anderen Negativhalter selber gebastelt.

Viel Glück mit Deinem Magnifax!
Dirk
´Schwarzweiss ist Farbe genug.´ B.Klemm

#7 Mirko Boeddecker

Mirko Boeddecker

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIP
  • 1.959 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 23 Dezember 2012 - 19:50

...ist ja auch logisch, nur in der Artikelbeschreibung ist von Mischkammern die Rede.

Ah, jetzt hab ich´s auch mitgeschnitten.
Ändern wir. Schöne Festtage.

Mirko

Hilf mit das Polywarmtone wieder auferstehen zu lassen: POLYWARMTON
Eine Aktion von: http://www.adox.de


#8 tschackmack

tschackmack

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 31 März 2017 - 07:27

Hallo zusammen,

ich hab einen gebrauchten magnifax 4 bekommen und hab (als neuling dauert das ja alles länger ;) grad bemerkt, dass bei meiner negativbühne das obere anti-newton glas fehlt (da war eine kleinbildmaske drinnen), was blöd ist wenn man mittelformat machen möchte ;)

jetzt bin ich auf der suche nach einem passenden anti-newton glas... gibts die noch nachzubestellen? ich hab da leider nichts aktuelles gefunden (nur https://www.yumpu.co...er-fotoimpex/71 oder ähnlich altes)

Oder weiß wer ob es passende von anderen Marken gibt?

Vielen lieben Dank!

tschackmack



#9 elizabeth_reed

elizabeth_reed

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 31 März 2017 - 12:41

Von Kaiser gibt es noch 6x9 AN-Glas als Zubehör für die V-Geräte. Ob das von der Dicke und den Abmessungen her passgenau, kann ich dir nicht sagen. Bestellen und ggf. retournieren und hier berichten, damit alle was davon haben. Ansonsten könntest du dich mal einen örtlichen Glasmacher wenden.

 

Mischboxen und ähnliches besorgt man sich am besten, indem man sich bei Gelegenheit ein zweites Gerät mit passender Ausstattung als Ersatzteilspender angelt.

Objektivplatinen und Masken für Magnifax 4 gab es vor ein paar Monaten noch recht teuer auch auf Ebay.

 

Man kann Mittelformat mit dem Magnifax auch ohne Glas vergrößern (mit Masken). Aber ideal ist natürlich die Kombination AN-Glas oben und Maske unten. So vergrößere ich 6x9 mit dem Magnifax, wobei die unteren Maske selbstgeschnitten aus Pappe ist. Im Prinzip könnte man sie sich auch aus einer 6x6 oder 6x7-Maske feilen oder schneiden lassen, aber feilen ist mühsam und schneiden will kein Mensch, weil es sich nicht lohnt. AN-Glas/Glas ist nach meiner Erfahrung keine gute Kombi, weil viele moderne Filme (z.B. Kodak CN-Filme) auf der Schichtseite so glatt sind, dass sie dort mit Standard-Glas Newtonsche Ringe erzeugen. AN-Glas auf der Schichtseite (unten) geht natürlich nicht.  Antinewton-Spray, das es früher von Tetenal gab, ist auch vom Markt verschwunden. In der Praxis funktioniert es aber wie gesagt mit AN-Glas oben und Maske unten oder zumindest bei 6x6/6x7 auch mit Maske oben und unten sehr gut.


Bearbeitet von elizabeth_reed, 31 März 2017 - 12:42 .


#10 tschackmack

tschackmack

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 31 März 2017 - 21:13

*wow* super vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!   Ich war schon fast am Weg zum Glaser meines Vertrauens (seit ich wieder analogisiere hab ich mir sowas zugelegt ;) ) als ich gelesen habe, dass es eine AN Glas sein muss und hab etwas das Vertrauen verloren, dass das Glaserei-Standard ist, aber ich kann ihn ja mal fragen, ob er auch pfrimeln und feilen möchte... Ich habe auch soweit nirgends gefunden wie man eines erkennen kann ("leicht mattierte Oberfläche"...???). Oder einfach durch ausprobieren und schauen ob die Ringe kommen? (also ich habs ja irrtümlich ausprobiert und da waren keine)   Aber die Idee mit der Maske werde ich auf jeden Fall sofort ausprobieren. Da sieht man wieder wie dumm man sich als Anfänger anstellen kann, ist voll logisch, aber ich wäre wohl nie auf die Idee gekommen, Danke!!!   Nochmal vielen lieben Dank, ich muss jetzt wieder in die Dunkelkammer :)


Bearbeitet von tschackmack, 31 März 2017 - 21:14 .




Auf dieses Thema antworten



  


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0