Zum Inhalt wechseln


Foto

Welcher EPSON Drucker?


6 Antworten in diesem Thema

#1 Joachim

Joachim

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 12 August 2015 - 10:14

Hallo zusammen,

 

welcher ESPSON Drucker empfiehlt ihr mir für meine Foto Ausdrucke auf:

 

1. Fotopapier

2. Fin Art Papiere wie z.B. auch SIHL Baryta Papier.

 

Wie kommen die für diese Papiere geigneten Drucker auch mit der Papierstärke von 290 bis 320g klar?

 

Dankeschön wie immer für eure geschätzten Hinweise und Empfehlungen!

 


Viele Grüße

 

Joachim


#2 Der Reisefotograf

Der Reisefotograf

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 36 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 12 August 2015 - 20:40

Hallo Joachim,du musst schon genauer werden.

Welche größe willst du drucken? A3, A4 ? Nur S/W oder auch Farbe? Nur Photo oder auch mal Dokumente. Mit diesen Angaben könne dir aber vielleicht andere helfen.

 

Ich habe zwar einen Epson Drucker, aber der ist schon ein paar Jahre alt. Und ich glaube den gibt es gar nicht mehr.

 

Ich denke, dass ich Dir da keine große Hilfe sein werde :(

 

Aber am besten du schaust dich mal bei Epson mal selbst um. Habe ich gerade auch getan und ich bin sehr erstaunt ,das da nur noch 4 reine Photodrucker gelistet sind.

https://www.epson.de...filter=consumer

 

LG tobias



#3 Joachim

Joachim

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 13 August 2015 - 09:23

Hallo,

 

hier noch die Zusatzinfos:

 

- Drucken soll er bis max. DIN4

- Drucken will ich Color und S/W (keine Dokumente o.ä.)

 

Ich benötige ihn hauptsächlich zum  Fotodruck.

 

Und verarbeiten soll er auch Papier bis ca. 300g.

 

Dankeschön für eure Hinweise.


Viele Grüße

 

Joachim


#4 Lichtjahr

Lichtjahr

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 46 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Nähe Chiemsee

Geschrieben 13 August 2015 - 11:34

Hallo,

 

als ich noch EPSON Photo Drucker hatte (es waren zwei Sück) verwendete ich fast ausschließlich die Original EPSON Papiere.

Damit hatte ich die besten Ergebnisse. Ich habe auch nur die EPSON Tinten verwedet, die sind auch nicht billig.

Große Prints "saugen" jede Menge Tinten.

Hervorragende Ausdrucke habe ich auch mit "Olmec" Fine Art Paper 310 gr gemacht. Dieses Papier ist aber relativ teuer ca. 17.- € / 20 Blatt.

 

Leider haben sich meine beiden Drucker nach etwa 5 - 6 Jahren verabschiedet, ein Fall für den Sperrmüll.

Aus diesem Grund habe ich mir auch keinen Photodrucker mehr gekauft. Ich lasse meine Bilder in hervorragender Qualität drucken z.B. bei Fotostadt.de.

 

Ich hoffe meine Tipps waren hilfreich für deine Entscheidungen.

 

Gruß,

Edi



#5 Morte

Morte

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 195 Beiträge

Geschrieben 13 August 2015 - 15:40

Referenzqualität hat der Epson Stylus Photo R2880. Er druckt bis zum Format A3+ in Profiqualität. Kostenpunkt ca. 600 Euro. Der Hauptunterschied zu "normalen" Tintenstrahlern: Er druckt mit Pigmenttinte. Das heißt, die Ausdrucke sind hinterher wasserfest und lichtbeständig, im Unterschied zu den wasserlöslichen Tinten der Standardmodelle. Man bekommt mit ihm auch Schwarzweißdrucke hin, die wirklich s/w sind und keine Mischfarbendrucke, inklusive schöner Grauwerte. Starke Papiere sind kein Problem. Es gibt nach oben hin dann teurere Modelle wie den 3880, der hat größere Tintentanks und ist daher im Gebrauch günstiger.

 

Ich weiß, du willst nur bis A4 drucken, aber mir ist kein Modell am Markt bekannt, was diese Qualität erreicht und mit Pigmenttinte arbeitet. Profis brauchen halt die größeren Formate auch, außerdem kann man auch Rollen verarbeiten. Das Ergebnis sind wirklche Fineart-Prints, die auch in Museen hängen und lichtbeständig sind.

 

https://www.epson.de...s/overview/2733



#6 Joachim

Joachim

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 29 Beiträge

Geschrieben 16 August 2015 - 00:26

Danke zusammen für eure wertvollen Infos!


Viele Grüße

 

Joachim


#7 Morte

Morte

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 195 Beiträge

Geschrieben 16 August 2015 - 15:34

Oh, ich vergaß: Es gibt mittlerweile eine Weiterentwicklung des R2880 namens "Epson Stylus Photo R3000". Die beiden gewichtigsten Verbesserungen (die von Fachleuten oft gefordert wurden):

- größere Tintentanks und dadurch weniger Druckkosten

- Mattschwarz und Glossyschwarz werden nun vom Drucker automatisch angewählt. Beim 2880 musste man die Patronen per Hand wechseln, durch den Wechsel wurde jedes Mal Tinte vergeudet.

 

Mehr hier:

 

http://www.epson.de/...s/overview/8891





Auf dieses Thema antworten



  


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0