Zum Inhalt wechseln


Foto

Reinigung von Negativen


4 Antworten in diesem Thema

#1 Wilfried

Wilfried

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 02 August 2017 - 14:32

Ich habe einige Negative, die sich durch festsitzenden Staub oder Trocknungsflecken "auszeichnen". Kann man die irgendwie wegbekommen?

 

Bei meine Internetrecherchen zum Thema bin ich auf den Tetenal Graphic Arts Filmreiniger gestoßen, den nur durch intensives Suchen irgendwo zu kaufen findet.

Hat den schon jemand ausprobiert und bekommt man damit Staub und Trocknungsflecken weg? Der (kurzen) Beschreibung nach geht es eher um Fingerabdrücke und Klebstoffreste. Das würde mir nichts nutzen

 

 



#2 auckland

auckland

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 02 August 2017 - 20:12

Hallo Wilfried,

 

ich nutze den Tetenal Reiniger für genau solche Fälle, er tut's generell. Wasserflecken, die nicht noch aus Omas Zeiten stammen, gehen ganz gut. Rückstände, die im feuchten Film hängen geblieben und mitgetrocknet sind, hingegen werden in der Regel nicht gelöst. Ganz frische Trocknungsflecken gehen übrigens auch mit einem fusselfreien Tuch ohne alles bzw. mit leichtem Anhauchen.

 

Kritisch scheint mir das Tuch für die Applikation zu sein sowie die Umgebung bei der Anwendung - sollten absolut staub- und fusselfrei sein, sonst veschmierst Du den Dreck nur bzw. schiebst ihn auf dem Negativ hin und her (meine Erfahrung). Ich nutze Mikrofasertücher wie sie zum Brillenreinigen verwendet werden. Nachbehandlung mit Druckluft hilft hier unterstützend.

 

Zusammenfassend auf jeden Fall einen Versuch wert. Das Zeug riecht übrigens stark, und leider nicht so als ob die Dämpfe der Gesundheit besonders zuträglich wären. Vielleicht macht's beim tiefen Einatmen sogar gute Laune ;-)

 

Viel Erfolg!



#3 Wilfried

Wilfried

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 45 Beiträge

Geschrieben 03 August 2017 - 16:35

Danke, ich werde das Zeug wohl mal ausprobieren.

 

Gibt es einen anderen Trick, festgesetzten Staub wegzubekommen? irgendein Lösungsmittel?



#4 auckland

auckland

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 04 August 2017 - 10:57

Man kann auch ältere Negative nochmal wässern und erneut trocknen lassen (Prozess wie nach der Wässerung am Ende einer normalen Entwicklung, also inkl. Netzmittel o.ä.). Aber bitte nur auf eigenes Risiko ausprobieren denn leicht passiert es, dass man die Negative dabei mechanisch beschädigt (Kratzer), und das ist dann wirklich nicht mehr zu beheben. Ich würde mal mit dem Tetenalzeug anfangen.



#5 Wolfgg

Wolfgg

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 448 Beiträge

Geschrieben 04 August 2017 - 11:01

Hallo Wilfried,

 

einfach mal einen Streifen in dest. Wasser 30min einweichen, ggf. warmes (ca. 30°C), vielleicht lässt sich der Staub dann schon mit dem Finger wegschieben.

 

Gruß Wolfgang





Auf dieses Thema antworten



  


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0