Zum Inhalt wechseln


Foto

Fotoreise Kuba - wie viele Filme darf man einführen?

Reisen Kuba Negativfilme Leica

16 Antworten in diesem Thema

#1 Maurice

Maurice

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 19 Juli 2016 - 12:45

Hallo,

 

ich planen eine Reise nach Kuba und da darf natürlich meine geliebte M6 nicht fehlen :)

 

Nun hab ich schon des öfteren gelesen, dass die Einfuhr von Negativfilmen auf fünf pro Person reglementiert ist.

Stimmt das? Denn das könnte dann doch eng werden, vor allem wenn man noch unterschiedliche ISOs mitnehmen will ;)

Und vor Ort gibts ja praktisch keine Filme zu kaufen ;)

 

Wer da aktuell eine Info hat, darüber wäre ich sehr dankbar :)


Bearbeitet von Maurice, 19 Juli 2016 - 12:47 .


#2 Urnes

Urnes

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 19 Juli 2016 - 15:24

Ich glaube das Problem liegt hier:

 

Besondere Zollvorschriften

Nehmen Sie nur Dinge mit, die für Ihren persönlichen Bedarf bestimmt sind. Übermengen können beschlagnahmt werden, weil sie als unerlaubte Geschenke angesehen werden.

 

Das ist ein Auszug von der Seite des Auswärtigen Amtes. Ich denke mal es ist Ermessenssachen wieviel Filme du mitnehmen darfst. Aber ich habe auch noch keine Erfahrung in Sachen Kuba gemacht, aber vielleicht kommt das noch spontan im Herbst. Danke auf jeden Fall für den Hinweis. 

 

Gruss. Sven. 


www.so-froehlich.de

#3 Maurice

Maurice

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 19 Juli 2016 - 15:37

Ich glaube das Problem liegt hier:

 

Besondere Zollvorschriften

Nehmen Sie nur Dinge mit, die für Ihren persönlichen Bedarf bestimmt sind. Übermengen können beschlagnahmt werden, weil sie als unerlaubte Geschenke angesehen werden.

 

Das ist ein Auszug von der Seite des Auswärtigen Amtes. Ich denke mal es ist Ermessenssachen wieviel Filme du mitnehmen darfst. Aber ich habe auch noch keine Erfahrung in Sachen Kuba gemacht, aber vielleicht kommt das noch spontan im Herbst. Danke auf jeden Fall für den Hinweis. 

 

Gruss. Sven. 

 

Das hab ich auch gelesen, kommt dann wohl auch auf das Wohlwollen des zuständige Zollbeamten an, der die Einreise kontrolliert.
Ich versuchs mal mit einem Film pro Tag  :ph34r: (+je einen Film in der jeweiligen Kamera ;))


Bearbeitet von Maurice, 19 Juli 2016 - 15:38 .


#4 wosis123

wosis123

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 100 Beiträge

Geschrieben 20 Juli 2016 - 07:43

Ich war letztes Jahr in Kuba, hatte irgendwie um die 20 Filme dabei, im Handgepäck, hat keinen Mensch interessiert.



#5 highscore

highscore

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 158 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:32 Gers, France
  • Interests:Skydiving

Geschrieben 20 Juli 2016 - 12:13

Hallo Maurice.

 

Denkst du wirklich das es auf Cuba keine Filme zu kaufen gibt?

Bei der suche nach Filmen kann man bestimmt gut Land und leute kennenlernen.

 

Und mit was Fotograffieren Cubaner?

Wohl eher nicht Digital.

 

Ich jedenfalls würde mich explizit auf die Suche nach Kubanischen Filmen machen.

Vermutlich kommen die vieleicht aus Russland oder China?

 

(ich beneide dich jetzt schon um den Cuba Trip)

 

Gruß Highscore



#6 Maurice

Maurice

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 Juli 2016 - 08:03

Ich war letztes Jahr in Kuba, hatte irgendwie um die 20 Filme dabei, im Handgepäck, hat keinen Mensch interessiert.

 

Danke für die Info :)
Wird schon schief gehen ;D



#7 Maurice

Maurice

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 Juli 2016 - 08:06

Hallo Maurice.

 

Denkst du wirklich das es auf Cuba keine Filme zu kaufen gibt?

Bei der suche nach Filmen kann man bestimmt gut Land und leute kennenlernen.

 

Und mit was Fotograffieren Cubaner?

Wohl eher nicht Digital.

 

Ich jedenfalls würde mich explizit auf die Suche nach Kubanischen Filmen machen.

Vermutlich kommen die vieleicht aus Russland oder China?

 

(ich beneide dich jetzt schon um den Cuba Trip)

 

Gruß Highscore

 

Servus Highscore,

 

danke für dein Feedback :)

 

Wenn ich welche finde, dann werd ich die natürlich mal ausprobieren.
Hab eben auch schon gelesen, dass die dir dann nen alten AGFA für 15,- andrehen wollen ;D

 

Aber hauptsächlich verlasse ich mich da auch lieber auf die Kombinationen, mit denen ich schon Erfahrung habe.

Die Bilder sollen ja auch was werden :)

 

PS: bin auch schon etwas aufgeregt, Land und Leute sollen so unglaublich toll sein ;D

 

PPS: ich glaub die setzen mittlerweile voll auf Handy-Cameras, da man ja seit ca. einem Jahr auch Datenvolumen für Mobile kaufen kann, sind die da ziemlich am nachziehen ;)
Sicher, auf dem Land eher seltener, aber in Havana und Santiago de Cuba denk ich, sind die schon weiter als gedacht ;)


Bearbeitet von Maurice, 22 Juli 2016 - 08:09 .


#8 Urnes

Urnes

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 374 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 Juli 2016 - 10:24

Auf jeden Fall solltest du mal berichten wenn du wieder zurück bist. 

 

Gruss Sven. 


www.so-froehlich.de

#9 elizabeth_reed

elizabeth_reed

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 22 Juli 2016 - 11:18

Und mit was Fotograffieren Cubaner?

Wohl eher nicht Digital.

 

Ich jedenfalls würde mich explizit auf die Suche nach Kubanischen Filmen machen.

Vermutlich kommen die vieleicht aus Russland oder China?

 

Gruß Highscore

 

Cubanische Filme. Äh... natürlich. Das ist eine komplizierte Geschichte. Es gab tatsächlich mal eine cubanische Filmproduktion. Nach der Revolution wollte man natürlich möglichst schnell seine eigene Produktion für Röntgenfilm aufbauen, denn der Aufbau einer funktionierenden Gesundheitsversorgung hatte für Fidel Toppriorität. Leider kam die Produktion in der dafür vorgesehenen Fabrik nie richtig in Fahrt, weil sie von der CIA immer wieder sabotiert wurde. Die USA wussten nämlich durch ihre Spione genau, dass die genialen sozialistischen Ingenieure einen absoluten revolutionären Film (CIA-Codename: "Red-X") in der Pipeline hatten. Und weil sie befürchtet haben, dass dieser Film eine Revolution in der Luftbildtechnik (Spionage!) bedeutet hätte, wollten sie unbedingt verhindern, dass Cuba den produziert und an die Sowjetunion liefert. Es kam, wie es kommen musste ... Nachdem die CIA-Saboteure dreimal im Abstand von wenigen Monaten die Fabrikanlage mit radiokativem Material kontaminiert und damit riesige Menge an erstklassigem Filmmaterial vernichtet hatten, musste Fidel das Projekt canceln. Zum Glück gab es ja noch die sozialistischen Bruderländer, die Cuba im Tausch gegen Zigarren und Rum gerne mit Filmmaterial unter die Arme griffen. Seit in Russland und China der Kapitalismus um sich greift, importiert Cuba seinen Bedarf allerdings aus anderen Quellen. Es gibt zwei Filme zur Auswahl: Bolivarpan (100er SW-Film) und Chavez-X (400er SW), und die kriegst du im fotobegeisterten Cuba an jeder Ecke, denn das Zeug kommt gleich containerweise aus Venezuela im Tausch gegen Cubas top ausgebildete Ärzte. Farbfilme gibt es leider nicht, aber wozu auch! Weiß ja jedes Kind auf Cuba, dass Farbe ein bourgeoises Konzept ist! Ach ja, noch ein Tipp für die Cuba-Reise: Auf keinen Fall den Rotfilter vergessen!


Bearbeitet von elizabeth_reed, 22 Juli 2016 - 11:19 .


#10 Maurice

Maurice

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 22 Juli 2016 - 12:13

Auf keinen Fall den Rotfilter vergessen!

 

Kannst du da einen empfehlen ;) Bzw. ist der zwingend notwendig  :D


Bearbeitet von Maurice, 24 Juli 2016 - 11:09 .




Auf dieses Thema antworten



  



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Reisen, Kuba, Negativfilme, Leica

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0