Zum Inhalt wechseln


Foto

6x6 Falter

Mittelformat

9 Antworten in diesem Thema

#1 highscore

highscore

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:32 Gers, France
  • Interests:Skydiving

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 10:04

Hi Leute

 

Ob wohl ich schon reichlich Fotoapparate habe so suche ich doch noch einen 6x6 Falter.

Dieser soll mich ständig begleiten um im Mittelformat Fotografieren zu können

Ich benötige dazu mal euer geballtes Fachwissen.

Und natürlich auch eure Meinungen.

 

Meine Kriterien sind:

6x6 Format

Springobjetive mit Balgen.

Gutes vergütetes Objektive (vier Linser oder mehr) mit guter Abbildungsleistung.

Zentralverschluss mit 300-400/1000 Sekunden

 

Momentan nutze ich oft meine mamiya 645 für unterwegs. Hierbei ist mir aber das Format zu klein.

Oder ich gehe mit meiner leichten AGFA Isolette II los. Hier könnte das Objektive etwas besser sein und der Verschluss mehr als auch kürzere Zeiten aufweisen.

 

 

 

Gruß

highscore

 



#2 Wolf_XL

Wolf_XL

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 330 Beiträge
  • Location:Spabrücken/Hunsrück

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 11:51

...bei deinen Kriterien ist das Angebot überschaubar. Grundsätzlich geht der Zentralverschluss bei diesen Faltern bis maximal 1/500 und haben maximal einen vierlinsigen Tessar-Typ verbaut. Als da wären:

 

Weltax und Certo Six mit dem CZJ-Tessar und ihre westdeutschen Pendants Voigtländer Perkeo II mit dem Color-Skopar und die Agfa Isolette , Super Isolette und Automatik 66 (äußerst selten!) mit dem vierlinsigen Solinar. Nicht zu vergessen auch die Ikontas mit Opton-Tessar. Daneben gab es auch an diversen 6x9-Kameras die Möglichkeit, per Filmmaske auf 6x6 umzubauen. Dann hat man allerdings bei 6x6 ein leichtes Tele, da die 6x9-Kameras meist mit der Brennweite von 105mm bestückt waren.

 

Oder Du gibst richtig Geld aus und holst Dir eine nagelneue Voigtländer Bessa III für das Format 6x7 bzw. 6x6...

 

Daneben gibt es auch noch sehr gute Dreilinser. Das Schneider-Kreuznach Radionar z.B. steht den Vierlinsern in fast nichts nach und findet sich an einer Vielzahl von Falter aus dieser Zeit.


Bearbeitet von Wolf_XL, 06 Dezember 2016 - 11:53 .

Gruß
Wolf

#3 elizabeth_reed

elizabeth_reed

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 13:48

Die Isolette III mit Solinar-Objektiv in Synchro-Compur war und ist die einzige von meinen sicherlich gut zwei Dutzend Klappkameras mit der ich wirklich regelmäßig praktisch fotografiert habe und noch fotografiere. Schwachstelle ist der Balgen, aber das weißt du als Isolette-II-Besitzer ja schon. Man muss ihn in der Regel tauschen oder mit schwarzer Silikondichtmasse reparieren. Für maximal um die 100 Euro macht meine Iso III wirklich scharfe Bilder (in meinem Fall Farbdias, die tatsächlich richtig groß projiziert werden).

 

Die diversen Voigtländers sind nach meiner Erfahrung mit Bessa I, Bessa II und Perkeo II technisch anfällig, fummelig zu bedienen und dafür, was die Optiken leisten, generell überbewertet. Vielleicht ist auch einfach nur die Serienstreuung groß und ich hatte immer Pech? Schön anzusehen sind sie allerdings. Über Weltax und Certo Six liest man viel Gutes, mir fehlt es an eigener Erfahrung. Eine Franka Solida mit dem erstaunlich guten Radionar 2,9/80 hatte ich auch mal, fand aber den Prontor-Verschluss nicht so umwerfend. Falls man die auch mit Compur-Verschluss findet, wäre das eine Alternative. 


Bearbeitet von elizabeth_reed, 06 Dezember 2016 - 13:54 .


#4 Urnes

Urnes

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 380 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 14:44

Ja, also Franka Solida ist auch mit dem normalen Anastigmat nicht schlecht, zumindest ab Blende 11. Das wird aber bei den anderen Falter nicht anders sein. Ich hab dann noch eine Franka in 6x9 zugelegt wegen des Radionars  aber ich muss sagen, dass mir das fast zu smooth ist. Es ist nicht unscharf und weich ist auch nicht so der richtige Ausdruck deswegen also smooth. 

 

Hier sind noch ein paar links: http://blog.so-froehlich.de/?p=543 http://fourtoes.co.uk/iblog/?p=9425

 

Wenn du aber jetzt was ganz  hartes haben willst, was auch an die Mamiya rankommt und du etwas mehr Geld in die Hand nehmen willst und du dich mit 645 bescheiden kannst, dann würde ich nach einer Fuji GS 645 gucken. Gibts in drei verschiedenen Brennweiten mit und ohne Entfernungsmesser und wenn man sie direkt aus Japan importiert bekommt man ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Ansonsten benutze ich aber die alten Falter auch sehr  gerne.  

 

Gruss Sven. 


www.so-froehlich.de

#5 Wolf_XL

Wolf_XL

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 330 Beiträge
  • Location:Spabrücken/Hunsrück

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 14:58

Angehängte Datei  P1030098_DxO.jpg   224,52K   36 Mal heruntergeladen...ich werd' dem Kollegen mal etwas Appetit machen... ;-)

 


Gruß
Wolf

#6 Urnes

Urnes

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 380 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 16:20

Es ist Weihnachten und jeder darf sich eine aussuchen!  :)


www.so-froehlich.de

#7 T.R.

T.R.

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 239 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 17:14

Hallo, ich habe einen 6x6-Falter (Weltax mit Tempor und Tessar [vergütet]) als "Wanderkamera". Das Tessar etwas abgeblendet und einen Störlichtblende drauf, dann ist es ausreichend auch für höheren Anspruch. Verschluss hat als schnellste Zeit die 1/250. Mir reicht dies, da ich die Kamera fast eh immer mit Stativ nutze und nach "Zonenfokus" (stärker abblenden) gehe. Aus der Hand hatte ich sie mit 400er Film aber auch problemlos bedient mit "knackscharfen" Bildern. Tatsächlich haben die meisten der Falter ja keinen integrierten Messsucher. Sie hat auch einen Vorlauf: Das erspart mir unterwegs den Drahtauslöser (minimales Gepäck beim Wandern). Manko: Sucher ist nicht so ideal. Im Anhang ein Bild mit der Weltax gemacht.

Angehängte Datei  weltax.jpg   138,02K   18 Mal heruntergeladen


Bearbeitet von T.R., 06 Dezember 2016 - 17:27 .

Gruß,
Thomas


#8 grommi

grommi

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 112 Beiträge

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 17:57

Die mit Abstand mechanisch stabilsten Falter, die ich bisher in Händen hatte, sind Ikonta und Nettar. Dies finde ich bei Faltern extrem wichtig, bei vielen wackelt z.B. die Frontstandarte und dann gibt es keine scharfen Bilder. Ein Faktor, den ich gar nicht genug betonen kann. Also Ikonta oder Nettar mit Tessar wäre meine Empfehlung. Da gibts auch keine Probleme mit den Balgen. Ich knipse aber auch mit einer Bessa66 (Skopar) und Jsolette (Apotar). Kommt immer auf den individuellen Zustand an. Viele sind halt abgenudelt. An die Stabilität (m)einer 6x9 Nettar kommen die aber lange nicht ran. Ich finde die Skopare den Tessaren mindestens ebenbürtig. Das Nachkriegs-Color-Skopar war sogar mit Ausnahme des IR-Bereichs apochromatisch korrigiert. Saubere Linsen und korrekte Justage sind aber bei beiden entscheidend.

 

Die älteren Klappsucher finde ich übrigens viel angenehmer als die fast immer viel zu kleinen "Guckloch"-Sucher.

 

Prontor oder Compur ist m.E. egal, solange sie funktionieren. Auch die Rapid-Compure sind in Messungen nicht schneller als 1/350, auch wenn 1/400 oder 1/500 draufsteht. Prontor hat immer einen Selbstauslöser, beim Compur mal mit, mal ohne. Ich mag die Prontore lieber. Reinigen, wie auch die Linsen, muss man beide heutzutage fast immer, wenn nicht schon geschehen. Dann noch den Fokus mal neu auf unendlich justieren, und dem Vergnügen steht nichts im Weg. Wer sich da nicht rantraut, darf gleich noch mal nen Fuffi bis Hunni für den Service einkalkulieren.

 

Entfernungsmesser zum Aufstecken oder einfach festhalten sind als Zubehör sinnvoll, hier finde ich die Voigtländer am besten, die lassen sich per Rändelschraube von außen einfach selber justieren. Dann kann man auch im Nahbereich bei offener Blende scharfe Bilder machen. Die Entfernungsskalen sind übrigens auf den Abstand zur Vorderkante des Objektivs ausgerichtet.

 

Beispiel mit Bessa66, unvergütetem Skopar und Voigtländer E-Messer:

https://www.flickr.c.../in/photostream

Ist nur ein kleines Bild, aber im Original sieht man jede Hautpore.


Bearbeitet von grommi, 06 Dezember 2016 - 18:15 .


#9 Wolf_XL

Wolf_XL

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 330 Beiträge
  • Location:Spabrücken/Hunsrück

Geschrieben 06 Dezember 2016 - 18:02

...mit einem funzligen Sucher wird man bei wohl allen 50er-Jahre Faltern leben müssen. Es sei den, man kann sich mit dem Kontur-Sucher von Voigtländer anfreunden, den es auch für das Format 6x6 gab.

 

http://www.kameramus...tur-hinten.html


Gruß
Wolf

#10 highscore

highscore

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 164 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:32 Gers, France
  • Interests:Skydiving

Geschrieben 26 Januar 2017 - 11:29

Hi Leute

 

Zw. Dezember und jetzt.

Habe ich mir einerseits eine Isolette III gekauft. die ich aber noch nicht in der Hand habe.

Als auch eine Nettar 518/16 die ich in einer grappel Kiste auf einer Fotomesse gefunden habe.

 

Und nachdem ich jetzt einen Film für einen schärfevergleiche zwischen meiner Isolette II und Nettar geopfert habe

Konnte ich einem klar sichtbaren Schärfevorteil bei der Nettar Optik festellen.

Die Nettar hat einen Velio Verschluss ohne Selbstauslöser. Die Linse ist ein Novar Anastigmat 1:4,5 F=75mm.

Ich vermute auch daß die Linse vergütet ist, da sie ein Blauschimmer aufweisst.

 

Nun bin ich zwar immer noch bei einem Dreilinser aber wenn die Schärfeleistung mich in Zukunft zufriedenstellt bleibt es dabei.

 

Ich warte jetzt noch auf die Isolette III erwarte bei der Scharfe aber keine große Veränderung.

Falls sie der Nettar allerdings ebenbürtig ist.

Würde sie das rennen machen, da sie ja einen Entfernungsmesser hat.

 

Eine Vierlinser, wenn er mir denn für einen kleinen Preis über den Weg läuft, würde ich dann aber trotzdem nicht verschmähen.

 

Gruss

Marcus





Auf dieses Thema antworten



  



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Mittelformat

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0