Zum Inhalt wechseln


Foto

Meopta Opemus 6 Aufgeschraubt

Meopta Opemus

2 Antworten in diesem Thema

#1 Winterlandschaft

Winterlandschaft

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Rhein-Neckar-Dreieck

Geschrieben 13 Februar 2013 - 19:04

Liebe ForumsmitgliederInnen,

ich bräuchte einen fachmännischen Rat zu einem unglücklich aufgeschraubten Meopta Opemus 6-Vergrößerer. Da ich neu im Forum bin, bitte ich es zu entschuldigen, sollte ich einige Gepflogenheiten der Forumskommunikation nicht kennen und unbeabsichtigterweise missachten.
Ich fotografiere seit ungefähr drei Jahren, angefangen habe ich mit einem Lochkamera-Bausatz, weiterentwickelt habe ich mich mit einer zu Hause gefundenen Agfa Isola I und schließlich bin ich bei einer Yashica Mat 124 G angekommen.
Vor ungefähr zwei Jahren habe ich einen Vergrößerer erstanden und damit selbst Abzüge erstellt. Naja, einige BIlder werden sogar was! (auch wenn ich das unprofessionelle Gefühl habe, dass die Belichtungszeiten sehr kurz sind)
Kurzum, vergangene Woche habe ich den Opemus aufgeschraubt. Wenn man auf den Vergrößerer drauf schaut, sieht man dort zwei Schrauben, die habe ich gelöst. Gehalten haben diese Schrauben eine umgedrehte schwarze Metallschale und darunter die Fassung für die 150 W-Birne. Als ich das ganze wieder zusammenschrauben wollte, habe ich an der Birnenfassung aber keine Öffnungen gefunden, die die richtige Größe hätten, um die Schrauben zu fassen. Das heißt, wenn ich die beiden Schrauben durch die Löcher in der Metalldecke stecke und durch die Löcher in der umgedrehten Schale und dann die Birnenfassung von unten dagegenhalte, greifen die Schrauben nirgends.
Was habe ich falsch gemacht? (Außer, den Vergrößerer aufzuschrauben)
Es würde mich freuen, wenn mir jemand helfen könnte, da das Vergrößern doch schon recht viel Spaß gemacht hat.

Grüße
Markus

#2 Commander8x

Commander8x

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge

Geschrieben 14 Februar 2013 - 17:49

Gerade nachgeschaut: die zwei Schrauben im Deckel halten innen die Lampenfassung, die haben mit dem Schließen des Deckels nichts zu tun.

Bei abgenommener Deckplatte wird also zuerst die Fassung im Deckel festgeschraubt. Dazu mußt du die Fassung öffnen, um herauszubekommen, wo die Gegenstücke zu den Schrauben im Deckel hingeraten sind. Wenn dus gefunden hast: alles wieder nett verschrauben und Fassung schließen. Dann Glühlampe rein.

Am Schluß den Deckel vorn im Gehäuse einhaken (da sind innen zwei Pins, die greifen in die Haken im Deckel). Deckel dann runterdrücken und mit einer einzigen Schraube auf der Rückseite des Gehäuses (an der Oberkante) festschrauben. Der Deckel hat hinten eine Lasche mit einem Gewindeloch, das gehört von innen hinter das besagte Loch, dann wird von außen festgeschraubt - feddich.

Gruß Matthias

#3 Winterlandschaft

Winterlandschaft

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 2 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Rhein-Neckar-Dreieck

Geschrieben 14 Februar 2013 - 21:15

Hallo Matthias,

vielen Dank. In der Tat waren in der Fassung zwei überzählige Muttern. Das Zusammenbauen war dann zwar doch noch ein wenig umständlich. Aber jetzt funktioniert wieder alles.

Grüße
Markus



Auf dieses Thema antworten



  



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Meopta, Opemus

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0