Zum Inhalt wechseln


Foto

Jobo-Cascade

Filmentwicklung Wässern

4 Antworten in diesem Thema

#1 schwarzaufweiss

schwarzaufweiss

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 16 November 2015 - 20:13

Hallo,

 

ich habe eine neue Job-Cascade gekauft und vermisse die beiden Markierungen zum einstellen der Wassermenge.

In der Anleitung sind sie abgebildet, aber auf dem Gerät ist nix drauf.

Gibt es da eine Neuerung?

Kann mir jemand sagen, ob das ein Fehler der Lieferung ist oder gibt es eine neue Einstellmarke ( vielleicht das Jobo Logo auf dem Röhrchen )?

 

Auf dem Foto im hiesigen Online-Shop gibt es übrigens auch keine Markierung.

 

Viele Grüße aus dem Münsterland,

Thomas



#2 Lichtjahr

Lichtjahr

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 46 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Nähe Chiemsee

Geschrieben 16 November 2015 - 20:52

Hallo Thomas,

 

die Einstellung des Wasserstandes ist überhaupt nicht kritisch.

Einfach das kleine Loch zuhalten und den Wasserstand so einstellen, dass er etwa in der Mitte des Röhrchens steht.

 

Bei meiner neu gekauften Cascade lag ein ganz anderes Problem vor. Der Anschlussschlauch ist zu kurz und so steif wie ein Ochsenschwanz.

Ich habe bei meiner Cascade einen Silikonschlauch mit 1 m Länge montiert.

Jetzt besteht auch nicht mehr die Gefahr, dass die Cascade während dem Wässern aus des Dose springt, ist bei mir einmal passiert.

 

Gruß, Edi



#3 Mäxchen

Mäxchen

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 16 November 2015 - 23:24

Wie Wasserstand? Ich stecke sie immer in die Dose und Wasser marsch. Gibt es da etwas zu beachten?



#4 Lichtjahr

Lichtjahr

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 46 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Nähe Chiemsee

Geschrieben 16 November 2015 - 23:56

Na klar, sonst kannst auch gleich den Schlauch in die Dose stecken und dir 20.- € sparen.

 

Also, das Teil, das du in die Dose steckst ist der Injektor. Der hat seitlich ein kleines Loch.

Das musst du mit dem Finger zuhalten und den Wasserstand im Injektor so anpassen, dass das Wasser etwa bis mitte Injektor steht.

Jetzt kannst du den Finger weg nehmen und die optimale Menge Luft wird in die Dose gesaugt.

Das ergibt in der Dose eine turbulente Wasserstömung.

 

Alles klar?

 

PS: Den injektor kannst auch vergessen und den Schlauch dirkt in die Dose stecken, dir 20.- € (für das ganze Gelumpe) sparen und die Wässerungszeit einfach um 5 Minuten verlängern.



#5 Mäxchen

Mäxchen

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 11 Beiträge

Geschrieben 17 November 2015 - 06:33

Hallo Lichtjahr,

 

vielen Dank Dir! Habe ich echt nicht gewußt.

Werde ich das nächste mal gleich versuchen. War aber auch so schon praktisch, passte alles aneinander und man musste es nicht beaufsichtigen, da hab ich eben schon aufgeräumt :).

 

Also nochmal vielen Dank,

 

Max





Auf dieses Thema antworten



  



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Filmentwicklung, Wässern

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0