Zum Inhalt wechseln


Foto

Welcher Entwickler?

entwickeln entwicklung film 35mm

3 Antworten in diesem Thema

#1 Janos

Janos

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 18 Februar 2017 - 13:07

Hi,

 

Das ist eine sehr Basic Frage.

Brauchen bestimmte Schwarzweissfilme bestimmte Entwickler? Ich nutze hauptsächlich Ilford Filme, ab- und an auch Kodak. Brauchen diese Filme unterschiedliche Entwickler?

 

Meine Wahl wäre dieses Set hier: https://www.fotoimpe...r-50-filme.html

 

Danke :)

 



#2 Florek

Florek

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 21 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Vienna

Geschrieben 18 Februar 2017 - 13:46

Hallo!

Im Grunde lassen sich alle S/W Filme mit jedem üblichen Entwickler kombinieren. Gerade der von Dir vorgeschlagen Entwickler ADONAL/ Rodinal verhält sich sehr gutmütig und zählt zu den Klassikern. In der Gefahr eine Diskussion loszubrechen: die Unterschiede der Standardentwickler sind nicht sehr gravierend. Erst wenn man seinen Fokus auf eine bestimmte Eigenschaft legt, z.B. extreme Feinkörnigkeit oder dem Erreichen der Nennempfindlichkeit kann eine bestimmte Wahl aus Film und Entwickler noch etwas rausholen.

Du kannst also für Deine Kodak und Ilford Filme den gleichen Entwickler nehmen. Am Anfang würde ich Dir trotzdem raten bei einem Film/ Entwickler zu bleiben und diese Kombi vom Prozess optimieren. Dann fällt es Dir auch später leichter die Unterschiede zu erkennen.

Eine Ausnahme ist der Ilford XP-2: dieser Film ist kein klassischer S/W Film, sondern wird als Farbnegativ im C41 entwickelt.

Viele Grüße
Florian

#3 Analoger

Analoger

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 116 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 18 Februar 2017 - 20:34

Theoretisch geht jeder SW Film in jedem Entwickler. Es kommt dann aber auf eigene Befindlichkeiten an. Wenn man erst mal seine Arbeitsweise zum entwickeln gefunden hat kann man zum Feintuning übergehen, An Auswahl an Filmentwicklern mangelt es ja nicht, das schwierige ist ja seinen speziellen Liebling zu finden.

Aber über die Jahre habe ich schon mal meinen Liebling gewechselt.  Den eigenen Liebling zu finden kann aber keiner abnehmen.

Es gibt Film/Entwickler Kombis die finde ich grauselig aber genau die nehme ich um einem Freund seine Filme zu entwickeln. Er findet es klasse und irgendwie passt es auch zu seiner Fotografie. Ich werde jetzt und hier keine Empfehlung aussprechen denn das was mir gefällt wird bei anderen einen w-reiz auslösen.

Bei Ilford-Kodak kann man nichts falsch machen, die nehme ich nur, seinen Entwickler zu finden geht nur über versuchen. Viel Erfolg dabei



#4 Commodore Man

Commodore Man

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 24 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 21 Februar 2017 - 22:41

Ich Stand auch vor der Wahl und habe dann zu Kodak HC110 gegriffen. Warum nun genau kann ich auch nicht sagen, bin aber bis jetzt mit den Ergebnissen zu frieden.

 

Aber wie die Vorredner schon sagten, nehmen sich die meisten produkte nicht viel. Es gibt nur Wenige Filme, bei denen ein Bestimmter Entwickler vorgeschrieben wird. Spontan fällt mir da zb Adox Silvermax ein.

 

Folgende Punkte könnten für Dich Interessant sein, so von Anfänger zu Anfänger:

 

-Die Mengen in denen der Entwickler verkauft wird: Die einen Entiwickler gibt es nur in Großen Gebinden, bzw bei Pulveransatz Päckchen für große mengen Ansatz. Aber was will man als Gelegenheitsfotograf mit 5 Liter fertiger Lösung, welche nicht unbegrenzt haltbar ist?

 

- Die Haltbarkeit des Entwicklers: Rodinal (=Adonal) ist zb auch angebrochen sehr lange Haltbar. Der HC110 soll auch lange Haltbar sein. Andere Entwickler sollte man nach dem Anbruch der Flasche bzw dem ansetzen der Lösung Innerhalb weniger Wochen aufbrauchen.

 

-Mehrfach/Einmalentwickler? Die meisten Entwickler kann man als Einmalentwickler ansetzen. Viele aber auch als Mehrfachentwickler. Einfacher in der Handhabung ist der Einmalentwickler, da der immer gleich frisch ist und man so konstante Bedingungen bei der Entwicklung hat.

 

Und wenn das Ergebniss nicht gleich 100% gefällt, dann am besten erstmal am Prozess drehen, bevor man anfängt, wild alle möglichen Entwickler durchzutesten.

 

Gruß C-Man





Auf dieses Thema antworten



  



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: entwickeln, entwicklung, film, 35mm

Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0