FOTOLABORFORUM
Impex Onlineshop - Druckversion

+- FOTOLABORFORUM (http://fotolaborforum.fotoimpex.de)
+-- Forum: Analoge Fotografie (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=18)
+--- Forum: Off Topic (http://fotolaborforum.fotoimpex.de/forumdisplay.php?fid=21)
+--- Thema: Impex Onlineshop (/showthread.php?tid=10909)

Seiten: 1 2


Impex Onlineshop - FS01 - 10-09-2007

War da nicht mal was f?r Dezember 2006 angek?ndigt? Was ist daraus geworden? Irgendwie nervt diese un?bersichtliche PDF-Katalog halt doch... So schwierig kann es doch nicht sein, eine Shopsoftware zu nehmen und da mal seinen Warenbestand einzupflegen.


Impex Onlineshop - u.hoepfner - 10-09-2007

Hallo,



also ich w?rde das nicht untersch?zen!

Man mu?halt den ganzen Datenbestand aufbereiten, testen und nochmal testen etc. Wenn man die Implementierung "outsourcen" kann, gehts ja, aber das kostet halt. Macht mans selber, braucht man Zeit und Manpower.

Den Katalog finde ich gar nicht so schlecht, ich kann drin bl?tern, sehe mehrere Produkte gleichzeitig.

Das ich nicht gleich mit Klick bestellen kann, st?t mich auch ein wenig, aber ich kann zum Gl?ck Sohnemann auf dem Weg zur Uni vorbeischicken <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' />



Nichts f?r ungut...


Impex Onlineshop - FS01 - 10-09-2007

[quote name='Uwe H?fner' post='9798' date='09-10-07, 20:07 ']Hallo,



also ich w?rde das nicht untersch?zen!

Man mu?halt den ganzen Datenbestand aufbereiten, testen und nochmal testen etc. Wenn man die Implementierung "outsourcen" kann, gehts ja, aber das kostet halt. Macht mans selber, braucht man Zeit und Manpower.

Den Katalog finde ich gar nicht so schlecht, ich kann drin bl?tern, sehe mehrere Produkte gleichzeitig.

Das ich nicht gleich mit Klick bestellen kann, st?t mich auch ein wenig, aber ich kann zum Gl?ck Sohnemann auf dem Weg zur Uni vorbeischicken <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' />



Nichts f?r ungut...[/quote]



Naja, es ist erst mal ein Aufwand. Wenn der Laden erst mal steht, spart man aber unheimlich Ressourcen. Automatische Rechnungsstellung und Versandabwicklung, einfaches Einpflegen neuer Produkte (ist ja bei einem festen Katalog nicht ganz so trivial), Warenwirtschaft immer im ?erblick und was sonst noch alles automatisiert werden kann, wenn erst mal das Impexsche Zettelchaos beseitigt ist. Es w?e halt der ?ergang von Chaosladen ohne jegliches Controlling (nicht mal Rechtschreib-Controlling scheint es bei Impex zu geben..) zu einem kundenfreundlichen, ordentlich gemanagten Versandladen. Mehr Umsatz w?rde es auch bringen. Ich zumindest habe schon ?ters einfach woanders bestellt, weil mir die Impex-Prozedur einfach zu bl? ist, und ich denke anderen geht es da genauso.


Impex Onlineshop - u.hoepfner - 10-09-2007

Ob vielleicht das Bad Saarow-Projekt zuviele Ressourcen bindet?



<img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/unsure.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' />


Impex Onlineshop - Mirko Boeddecker - 10-09-2007

Gute Kritik. Danke FS01. Wir sind im Grunde einer Meinung- nur wurde meine Begeisterung f?r die Sache inzwischen etwas "geschliffen".



Das einh?mern von Produkten in einen Onlineshop ist ?berhaupt gar kein Problem.

Dadurch w?rde allerdings nicht viel automatisiert werden- im Gegenteil es tr?en ?berall Schnittstellen- Probleme auf und der Automatisierungsgrad w?rde sogar zur?ckgehen.

Verk?fe an online Kunden sind nur ein Teilbereich unseres Gesch?tes.



Wesentliche Auswirkungen auf das Controling h?te so ein Shop auch nicht. Die Warenwirtschaft die hinter so einem Shop steht ist in der Regel trivial, kennt kaum Optimierungsfunktionen, kann nicht um saisonale Komponenten erweitert werden und wenn man dem versucht zu sagen, dass ein Coating Cycle bis zu 12 Monaten dauern kann und zudem Produktabh?gigkeiten in der Rohstoffplanung bestehen quittiert das PHP Sh?chen das mit so vielen Webdings und Fragezeichen wie er vor dem Absturz noch schnell prompten kann.

Da ist under derzeitiges System, erweitert um die Komponenente meiner 15 J?rigen Erfahrung im Einkauf, einfach leistungsf?iger.



Dieses Webshopprojekt zieht sich jetzt seit ?ber 12 Monaten hin weil es immer wieder bei Testl?fen hakt.

Es ist einfach technisch sehr aufwendig eine Synchronisation zwischen der Warenwirtschaft f?r den Ladenverkauf, Telefonverkauf, die email Bestellungen, die Postbestellungen und einem parallel dazu betriebenem Onlineshop herzustellen.



Das hat auch so niemand sonst. Die Probleme sind bekannt und alle anderen betreiben in einer ?nlichen Situation mehrere Firmen. Einen reinen Versandhandel am Ort X und einen Laden am Ort Y. Beide mit eigenem Warenlager und somit doppelter Kapitalbindung, Manpower und Lagerhaltung. Dann klappt das zwar mit der Warenwirtschaft und Lagerhaltung, weil ja beide eigene Lagersysteme und eigene Waren haben, aber daf?r kann der Webshop nicht das verkaufen was im Laden liegt und umgekehrt.



Unser derzeitiges "Chaos- System", wie Du es nennst, schafft diesen Spagat. Und den m?ssen wir auch noch mindestens eine ganze Weile so meistern wenn ich mir die Margenentwicklung so ansehe. Zus?zliche Personal- und Lagerhaltungskosten w?rden unseren Wettbewerbsvorteil doch deutlich schm?ern.



Wir haben eigentlich eine sehr gute Reaktionszeit und auch ein sehr gutes Lager. Die meisten Bestellungen gehen innerhalb 4 Stunden nach Freigabe aus dem eigenen Warenbestand raus.

Auch der Laden ist daf?r ber?hmt, dass fast immer alles vorr?ig ist.



Wenn der Webshop (an sich fertig seit Juni 2006) endlich so an das andere System angebunden ist, dass er keine Probleme mehr verursacht und einen parallelen Zugriff aller vier Verkaufsplattformen (Laden, Telefon, Webshop, klassische Bestellung) erlaubt, dann fahren wir ihn hoch.



Der neue Wunschtermin ist der 15 Dezember, aber ich sag da lieber nix konkretes mehr dazu <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/ph34r.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' />



Gr??,



Mirko



Uwe hat ?brigens auch recht. Wenn ich mehr Zeit h?te mich um alles zu k?mmern w?rden gewisse Projekte sicher schneller verwirklicht werden.


Impex Onlineshop - FS01 - 10-10-2007

Hallo Mirko,



danke f?r die Antwort. Mittels Scannerkassen und entsprechender Software (SAP? Intershop?) sollten sich eigentlich Ladengesch?t, Versandhandel und Onlinebetieb integrieren lassen. Bin auf jeden Fall gespannt, wie das dann ab Dezember aussieht.



Viele Gr??,



Frank


Impex Onlineshop - cfb_de - 10-10-2007

Hallo Frank,



schau Dir mal bei Intershop oder SAP die Preisgestaltung in Verbindung mit den Hardware-Anforderungen an. Stichworte seien: Ausfallsicherheit und Redundanz der Datenbank. Das w?e f?r Mirko zwei Nummern zu gro?



Und dann schau Dir mal bei SAP die Prozessgestaltung an. Da m??e Mirko derart viel in seinen Betriebsabl?fen ?dern (habe ich "K?nstlerladen" nett genug umschrieben?), damit wird das f?r ihn drei Nummern zu gro?



Mir gef?lt sein Laden in der gegenw?tigen Form und f?r ihn d?rfte es die wohl?berlegte kosteng?nstigste Form sein: Will ich was haben, schreibe ich eine Mail, rufe an oder schaue in Berlin vorbei. Ein Online-Shop bietet da keine kundenrelevanten Vorteile und verursacht nur Kosten und Aufwand. Der letztlich auf den Produktpreis umgelegt wird.



Anders s?e das aus, wenn Mirko sein Ladengesch?t aufgibt. Dann w?e eine Online-L?ung attraktiv.



Beste Gr??,

Franz (hat eine SAP-Einf?hrung betreut und war damals auch mal selbst t?ig mit Laden/Import/Versand/Export)


Impex Onlineshop - Renate - 10-15-2007

Hallo,



Ich vermisse den Internet-Shop nicht. Ganz im Gegenteil --- ich bl?tere lieber in einem Katalog. Manche Internet-Shops sind derart schlecht gestaltet, dass ich es aufgegeben habe, dort Kunde zu sein. Mit Impex bin ich sehr zufrieden so wie es ist.



Viele Gr??

Renate


Impex Onlineshop - Wolf_XL - 10-22-2007

...das Thema "Shop" sollte man m.E. nicht ?berbewerten... Klar, wenn man sowas in allen Facetten betrachtet, w?e es schon ein Instrument, um Gesch?tsprozesse zu optimieren. Aber genau in dieser Denkweise sehe ich eigentlich das Problem. Letztendlich sind solche ?erlegungen mir als Kunde n?lich ziemlich schnurz. Als Kunde will ich eigentlich nur 'ne M?lichkeit haben, meine Bestellung m?lichst schnell abzugeben und dadurch die Ware schneller zu erhalten. Im Prinzip w?en wohl die meisten Kunden damit zufrieden, wenn sie eine elektronisches Formular erhielten, in dem Sie ihre W?nsche eintragen k?nten und welches eine R?ckmeldung gibt, was sofort lieferbar ist. Wenn ich dann auch noch gleich per Paypal o.? bezahlen kann und somit mit eine Lieferung in den n?hsten Tagen sicherstellen kann, ist f?r mich eigentlich die Welt in Ordnung. Grunds?zlich kann man schon davon ausgehen, dass sich die meisten Kunden sowieso ihre Bestellung in erster Linie aus dem gedruckten bzw. pdf-Katalog zusammenstellen. Im Prinzip s?e f?r mich ein idealer Shop so aus:



Ich gebe die Bestellnummer des gew?nschten Artikels ein, erhalte diesen dann nochmals ggf. mit zus?zlichen Angaben (z.B. der Lieferzeit) angezeigt und schiebe ihn dann in den Warenkorb. Wenn ich fertig bin, sollte ich nach M?lichkeit ?ber ein anerkanntes Verfahren gleich bezahlen k?nen - die Lieferung sollte dann aber auch innerhalb der n?hsten drei- bis vier Tage erfolgen...


Impex Onlineshop - piu58 - 10-26-2007

Klar, dass man nicht online bestellen kann ist gew?nungsbed?rftig. Ich muss aber sagen, dass die pers?liche Bestellung am Telefon gut klappt, man kann ?ber Lieferzeiten reden, etwas unwichtiges, aber gerade nicht lieferbares weglassen usw. Ich bin zufrieden.