Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Split-Tonen, An-Tonen, Zweifach-Tonen...
#8
hallo nils,



warum wolfgang moersch mit dieser frage belasten? da ich der fotograf und printer des genannten bildes bin, gebe ich auch gerne auskunft. zunaechst aber mal danke fuer das kompliment - freut mich, wenn das bild gefaellt.



die feststellung bzgl. des blautons stimmt. wie gelb die lichter bei dir am monitor wirken kann ich natuerlich nicht sagen - beim print ist es jedenfalls nur aeusserst dezent. wie ist das bild also entstanden?



1. normale entwicklung in moersch meritol auf sepia select fb.

2. recht lange goldtonung nach sicht - im gegensatz zu goldgetonten lith-prints faellt die tonung zumindest bei dieser papier/entwickler-kombi sehr dezent aus.

3. nach der goldtonung wurde noch mal gebleicht, so dass nur die lichter angegriffen wurden.

4. noch mal kurz fixieren und dann wie ueblich waessern.



das wars schon.



letztendlich muss ich sagen, dass ich gerade beim tonen meisst sehr experimentell und spielerisch vorgehe - d.h. nach sicht und bauchgefuehl. gerne probiere ich auch dinge aus, die so in keiner anleitung nachzulesen ist. und sehr gerne verwende ich chemie, die schon lange ueber ihre normale haltbarkeit hinaus ist. das ergibt manchmal die interessantesten ergebnisse. allerdings sind diese dann auch kaum wiederholbar.



von daher kann ich dir leider auch nicht mehr sagen, ob nicht entwickler oder toner schon ziemlich alt und verbraucht waren.



aber ich hoffe, es hilft zumindest ein wenig.



btw: ebenfalls ein gutes buch zu tonungen: worobiec/spence: monochrom



gruss

...pAtrik

www.grauwerk.de
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Split-Tonen, An-Tonen, Zweifach-Tonen... - von Guest - 25-04-2006, 10:59 AM
Split-Tonen, An-Tonen, Zweifach-Tonen... - von Guest - 25-04-2006, 11:24 AM
Split-Tonen, An-Tonen, Zweifach-Tonen... - von Guest - 25-04-2006, 03:18 PM

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste