Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pentacon six oder Kiev 88? oder besser keine der beiden?
#10
Die Arax ist eine interssante Kamera. Der große Vorteil ist ihr P6 Anschluss und ihrer sorgfältigere Montage.
Sie ist im Grunde genommen wie die Exakta66, die nichts anderes wie eine Pentacon Six ist.
Eine Kiev60 mit kleineren Veränderungen.
Man kauft eine neue alte Kamera. Die Kamera ist neu gekauft 30 Jahre alt.
Sie hat alle Systembedingten Macken der Kiev60/Pentacon Six Familie.
Ich persönlich empfinde die Arax sie als zu teuer.
Vor allem wenn man neu einsteigt und noch keine passenden Objektive und Zubehör besitzt.
Für die bezahlten 350€ hätte sich mit Sicherheit eine Mamiya C330 oder C220 mit mindestens einem Objektiv finden lassen.
Andere Rechnung für P6: neuere Pentacon Six komplett mit Objektiv und Lichtschacht 120€ + fachgerechter Überholung für 120€ = 240€.
Foto Olbricht in Görlitz liefert bei einer Überholung eine komplett neu justierte und überholte Kamera aus. Hier passen dann die üblichen 12 Bilder auf den Film. Der Verlust eines Bildes hört sich nicht dramatisch an, läppert sich aber. Die Pentacon Six steuert die Negativlänge mit einer Messwalze.
Wenn man den Film der Anleitung gemäß einlegt und transportiert gibt es bei funktionsfähigen Kameras keine überlappenden Negative.
Zur Spiegelvorauslösung. Für die Arax eine gute Idee. Den Spiegelschlag kenne ich noch von meiner Kiev60 die ich immer mit Stativ und Vorauslöser genutzt habe. 
Die Exakta3 hatte auch so was, wobei die Nutzung der Spiegelvorauslösung umständlich war und bei nicht wenigen echten Experten umstritten war.
Mattes
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Pentacon six oder Kiev 88? oder besser keine der beiden? - von mattes - 02-12-2020, 12:02 PM

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste