Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Analoge Spiegelreflex aber welche?
#11
Hallo,

 

na dann werde ich mich auch einmal vorstellen, wenn man das so macht .... Confusedpudnikwaving:

 

Ich bin 47 Jahre alt und komme aus dem südlichsten Ruhrgebiet. Ich fotografiere seit zig Jahren digital und bin durch einen Bekannten nun zur analogen Fotografie gekommen. In den letzten 2 Monaten fast alles aus der Bucht besorgt und vorgestern mit der Chemie von FotoImpex, meinen ersten beiden Filme (Agfa APX-100) entwickelt. Zur Freude aller. Es hat geklappt, soweit ich das als Laie beurteilen kann, bei der Betrachtung der Negative. An das Positiv erstellen geht es die nächsten Tage. Habe doch glatt vergessen einen Positiventwickler zu kaufen. Confusedpudnikwhat:

 

Nun, wenn ich hier jetzt lese, was für Kameras und Objektive empfohlen werden, komme ich mir komisch vor.

 

Ich habe mir eine Canon A-1 (Vitrinenkamera, ungebraucht ohne einen Kratzer) mit eben den hier nicht so toll propagierten FD-Objektiven besorgt. Dazu eben alle möglichen Objektive. Für meine Frau hat es eine Canon EOS 3000N gegeben. Welche mir auch Spaß macht.

 

Bin ich damit nun zu schräg ausgestattet?

 

Liebe Grüße Confusedpudnikhattip:

 

André
Zitieren
#12
Ich glaube, was gegen FD spricht ist vor allem die mangelnde Kompatibilität. Soweit ich weiß ist da der Abstand zwischen Film und Objektiv besonders gering, was zu Folge hat, dass EF-Objektive nicht bzw. nur mit Einschränkungen montiert werden können. FD-Objektive an ein anderes Bajonett ist auch so eine Sache, mit Systemkameras (wenn's denn auch mal digital sein soll) aber kein Problem. Vor allem die etwas größeren Teleobjektive machen mit 2x Cropfaktor an meiner Olympus E-PL1 durchaus Spaß. ^_^

 

Selbst hat es bei mir dadurch angefangen, dass ich eine halb defekte AE-1 mit einem oder zwei Objektiven "geerbt" habe. Dann kam eins zum anderen, sodass sich ein Systemwechsel nicht mehr lohnte. Habe momentan eine AT-1, A-1 und T70 im Betrieb. Besonders die A-1 ist schon ein echt schönes Teil, wobei die T70 auch ihre Vorzüge hat (vor allem beim Preis, habe meine gebraucht in der Bucht für unter 10€ bekommen - die Automatiken und dass die normale Mignonzellen nimmt sind aber auch nicht zu verachten).

Was Objektive angeht habe ich ein eher buntes Sammelsurium. Meine Lieblingslinsen sind ein Canon 50mm f/1,4 (nicht das 1,8er, großer Unterschied!) sowie ein Vivitar 135mm f/2,8; die haben beide ein tolles "Bokeh". Muss sagen dass ich einen Hang zu lichtstarken Festbrennweiten entwickelt habe; entgegen früherer Befürchtungen ist Zoom oft ziemlich gut verzichtbar. Ein lichtstarkes 85er wäre noch toll, war aber bislang nicht um Budget drin.

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste