Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sw Diaentwicklung
#11
Schau Dir mal den Eintrag "Episkop" bei Wikipedia an. Epidiaskope gab es nicht nur von Leitz. Wenn man die Vorlage von unten mit LED-Licht beleuchtet, könnte sehr wohl ein GF-Projektor draus werden. Das Problem der Epidiaskope war immer die Lichtintensität (Helligkeit des projizierten Bildes), da die Vorlagen von oben beleuchtet wurden. Mit LED-Durchleuchtung könnte man das vielleicht lösen.



Viel Spaß beim Basteln, Matthias
Zitieren
#12
Hi Matthias,



danke für Deinen Hinweis.



In eine ähnliche Richtung gingen meine Überlegungen.

Ich hatte mir auch einen ausgedienten Overhead- Projektor an Land gezogen.

Einige mechanische und optische Bauteile hätten mir hilfreich sein können.



Leider habe ich jetzt keine Zeit mehr für solche Projekte.

Leider gerät der Overhaed- Projektor somit auf meiner Entsorgungsliste auch inzwischen bedrohlich weit nach oben. Mitlerweile hat er den Status "stark bedroht" erreicht.



Aber ein Projektionsformat von 30x30 cm hätte ja schon was...



Ein weiteres Problem ist ein entsprechendes Objektiv für die Projektion zu finden.

In meinem Bestand habe ich z.B. ein 600mm Apo-Ronar. Ist aber leider recht lichtschwach.



Vielleicht denke ich doch noch einmal darüber nach.



Danke und herzliche Grüße

Klaus
Zitieren
#13
Hallo Klaus!



Herzlichen Dank für Deine Hinweise!





[quote name='Klaus Wehner' timestamp='1360838597' post='15648']



zum Thema Projektoren: vor ca 2 Jahren hatte ich mit der Firma Götschmann (Nachfolger) ein ganz kurzes Gespräch.

Da ging es auch um GF Dias.[/quote]



Vielleicht kann man diese Projektoren ja mieten! Wie werden die Dias dann eigentlich gerahmt?



[quote name='Klaus Wehner' timestamp='1360838597' post='15648']





Zum Umkopieren von Dias (von Negativen):

vor einiger Zeit bekam ich eine Anfrage dazu.

Ein Fachlabor (!) hatte einen Scala Film im Negativprozess entwicklet.

Die Anfrage an mich war, ob ich von den Negativen Dias herstellen könnte, um diesen Film noch zu retten.



Nach vielen Wochen des Testens hatte ich einen Weg gefunden die Dias so zu kopieren, daß sie meinem Qualitätsstandard entsprechen.

Aber auch das ist ziemlich aufwändig.

Die umkopierten Dias haben auch eine deutlich andere Anmutung als Orginal-Dias. Es sind eben Reproduktionen. Insofern kann das auch nur als eine Notmaßnahme gesehen werden. Aber es ist möglich.[/quote]



Kannst Du dazu berichten? Ich stehe doch ab und an vor diesem Problem. Vor allem benötigte ich schon öfter KB Dias für die Projektion. Ich machte das durch schlichtes abphotographieren. Die Ergebnisse waren nicht wirklich gut, reichten halt für Vortragszwecke.



Meine Versuche mit Ilford Ortho und Genius Printfilm (?) waren nicht eben so überzeugend - ich ließ das dann. Vielleicht, daß man hybrid da weiter käme.





[quote name='Klaus Wehner' timestamp='1360838597' post='15648']









Laß uns mal weiter in Kontakt bleiben.[/quote]

Daran habe ich auch sehr großes Interesse. Ja, laß uns in Kontakt bleiben!



Viele Grüße!
Zitieren
#14
Hallo CP,



nach meiner Erfahrung lässt sich auf keinem Weg eine Reproduktion von einem Negativ erzeugen, das identisch wie ein Orginal Schwarz-Weiß Dia wirkt.



Man wird immer erkennen, daß es eine Reproduktion ist.



Mit meinem Umkopierverfahren ist es mir aber gelungen ähnliche Dichten wie beim Orginal zu erreichen.

(Und zwar analog zu den Dichten die ich mit meinem Umkehrverfahren nach Wehner erreiche).



Mit den von Dir genannten Materialien ist das wahrscheinlich nicht zu machen.



Da damit aber auch einige meiner chemischen Umkehrentwicklungs-Technologien berührt sind, bitte ich um Verständnis, daß ich hier dazu keine Einzelheiten nenne.



Vielleicht habe wir ja mal Gelegenheit uns in einem persönlichen Gespräch auszutauschen.



Herzliche Grüße

Klaus
Zitieren
#15
Hallo Klaus!



Ich habe mittlerweile herausgefunden, daß Götschmann dreißig 9x12cm- (4x5" dürfte dann auch funktionieren) Projektoren herstellte, die Produktion aufgrund mangelnder Nachfrage aber wieder einstellte, Allerdings, und das erscheint dann doch etwas widersprüchlich, würde dieser Projektor immer wieder nachgefragt.



Ich bin jetzt nicht an meinem Rechner. Ich gebe Dir dann mal den Link zu meiner Quelle.



Viele Grüße!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste