Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaiser Vcp 3501 Mit Rodagon 2,8 50 Mm - Anwendungsfragen Und Erfahrung
#1
Hallo zusammen,



ich habe mir den Kaiser Vergrößerer VCP 3501 mit Colormischkopf zugelegt um meinen Durst M301 mit Rodenstock Trinar 4,0 50mm zu ersetzten.



Was haltet ihr von dem Kaiser im Vergleich zum Durst? Den Durst habe ich bis jetzt mit Ilford Multigradefilter benutzt. Nun würde ich den Farbmischkopf zur die Gradation benutzen.



Die Negative bei dem Durst M301 sollten ein Gamma von 0,55 haben, wie ist es bei dem Kaiser ? Gamma = 0,63?



Welches Objektiv von beiden ist besser?



Was muss ich bei dem Kaiser alles Tauschen um 6x6 zu verarbeiten? Objektiv, Doppelkondensor, Filmbühne,... kann der 6x6 Kondensor bei 24x36 verbaut bleiben?



Ist der Einsatz von AN-Glas beim Kaiser VCP zwingend notwendig? bei dem Durst hatte ich gelegentlich Ringe auf den Vergrößerungen.



Fragen über Fragen... ich würde mich auch über eure Tipps und Erfahrungswerte freuen.



LG Oliver
Zitieren
#2
Hallo Oliver,

Ich kenne beide VErgrößere nicht. Aber ich habe 2 Kaiser in meiner Duka stehen einen alten für KB mit Opallampe und einen neueren von Kb bis 6X7 mit Multgrade und Farbmischkopf.

Beide sehen gleichaus sind aber nicht kompatibel.

Wenn du Runde Kondensorlinsen in Runder Kunststoffassung hast dann iat es ein UraltGerät wo sich nachrüsten kaum lohnt.

Wenn du Eckige Kondensoren hast sieht es vieleicht besser aus, dass die aktuellen passen. (oder such nicht) Am besten ist wenn du das Baujahr ausfindig machen kannst, ansonsten eine E-Mail mit der Seriennummer an Kaiser mit der nachfrage weche Teile nötig sind.

In der Regel erhält man innerhalbeiner Woche Antwort. Aber oft iszt es billiger zu warten bis ein bezahlbares Gerät in der Bucht auftaucht, aber achtung Die Köpfe sind je nach Baureihe nicht austauschbar wie ich es bei meinen schon probiert habe.

Was die Optiken betrift kenne ich das Trinar nicht aber ich denke das Rodagon ist das bessere.



Gruß Achim
Zitieren
#3
Hallo Nochmals,

Hab Vergessen ich nehme Gerne unten die Glaslosmaske und oben Glas,



Gruß Achim
Zitieren
#4
Hallo Oliver,



betreffs Umbau auf 6x6 würde ich dir auch eher raten, dich auf die Lauer nach einem kompletten Gerät oder Kopf zu legen. Aber gut- bei Kaiser werden sie sicherlich geholfen.



Dein neues Spielzeug dürfte deinem alten mechanisch deutlich überlegen sein. Ich hatte beide. Ebenso die Optik, wobei man die Dreilinser gerne unterschätzt- ich hatte mal ein Anaret, das war wunderbar.

Für 6x6 brauchst du ein 75 oder 80mm, Schneider Componon-S, Rodagon, Nikkor dürften die Champions sein. Wenn du willst, kram ich mal für dich, vielleicht hab ich noch was im Schatzkästlein.



Im Falle eines Umbaus kann der 6x6 Kondensor für KB drinbleiben. Die Belichtungszeiten werden etwas länger, das wars (ich benutze einen 6x7 für alles).



AN-Glas oben ist schon sicher nicht verkehrt, unabhängig vom Gerät. Möglicherweise kannst du auf das Klarglas verzichten.



Gamma verwende ich nicht zur Bestimmung des Negativkontrasts, aber mit Zone VIII auf 1,25-1,35logD klappts ganz ordentlich (was immer das für ein Gamma gibt)



My2cts



Frank
Zitieren
#5
Hallo zusammen,



ich habe mir, seit ich ein Densitometer habe, angewöhnt die Filme einzutesten. Deshalb kann ich dank der Excel Anwendung von Dr. Otto Beyer, den Gamma bestimmen. Ich habe bis jetzt alle Filme versucht auf ein Gamma von 0,55 bis 0,59 zu entwickeln also Zone 8 auf ca. 1,25 - 1,30 logD.

Ich meine gelesen zu haben, das bei den Mischlichtvergrößerer ein Gamma von 0,63 optimal wäre, deshalb die Frage von mir ob das richtig ist.

Das ich ein anderes Objektiv für 6x6 benötige war mir klar. Ich schaue mal welcher Kondensor verbaut ist. Wäre ja schön wenn ich umbauen könnte.



Also verbaut ist laut Anleitung der Doppelkondensor für 24x36 Nr. 4443 (also der Runde) und für 6x6 brauche ich den Nr.4442. Der 4442 ist im aktuellen Kaiser Katalog nicht gelistet, aber der 4542 (für 6x6) ist gelistet und ohne Einschränkung für Geräte bis 10/1994, vor der Baureihe 05.



Die Bildbühne ist entweder die 4435 mit Planglas oder 4486 ohne Planglas, das kann ich leider noch nicht sagen.

Ich bräuchte dann für 6x6 die 4434 oder 4485 Bildbühne.



Vielleicht lassen sie die Teile ja noch auftreiben, dann könnte ich meine Rolleicord mal aktivieren.



Wo sitzt den das AN-Glas? Über der Bildbühne? Was bringt das Glas unter der Bildbühne?



LG Oliver
Zitieren
#6
Schau doch erstmal, welche Gradation du für die bisher entwickelten Filme brauchst. Wenn du da regelmäßig hart abziehen musst, kannst du die Entwicklung demenstprechend anpassen.



Ich benutze in meinem Kaiser die glaslos-Masken, und habe auch bei 6x7 keine Probleme mit der Planlage. Ich mache allerdings auch alles nur auf 20cm kurze Seite, da ich größere Formate nicht mag.
Zitieren
#7
Hallo,



größer als 20x30 wird es bei mir auch nicht, die meisten Abzüge sind 10x15 und 18x24.

Also ist das untere Glas nur für die Planlage notwendig und das obere als AN Glas.



Dann muss ich nur noch nach einem Kondensor für 6x6 suchen, einem 75 oder 80mm und den Formatmasken 6x6 für die Buchbildbühne.



LG Oliver
Zitieren
#8
Hallo Oliy,



das V System der Kaiser Vergrößrer lässt sich sehr gut aufrüsten.



Im Gehäusekopf unter dem Farbmischkopf befindet sich ein runder Kondensor, mit 2 Schrauben befestigt.



Dieser Kondensor lässt sich gegen einen 6x6 Nr 4542, oder 6x7 Nr 4441wechsel. Sie werden schon mal bei Ebay für ca 60 € angeboten.



Man braucht dann dazu die entsprechenden Formateinlagen, 6x6 , 6x7, je ca 10 bis 15,-- gebraucht, und bei Kondensor 6x7 müßte noch eine größere Filterschublade Nr 4448 gewechselt werden



Ausserdem brauchst du für den Farbmischkopf eine Streuscheibe 6x6/6x7.



Also bis 6x6 nur geringer Aufwand, bei gleich bleibender Qualität.



Ich selbst habe von 6x6 so auf 6x9 upgegradet.



Viel Erfolg



Wolfgang
Zitieren
#9
Hallo Oliver,

Ich hoffe dass es mit dem hochladen der Bilder klappt, da sieht man links das alte system und rechts das neue, bei dem es eventuel möglich wäre hochzurüsten. Aber am besten bei Kaiser mithilfe der Seriennummer abklären.

Format oder Galseinlage 4434,4485 Kondensor 4542.

Aber nur vieleicht, denn so einfach wie es Wolfgang geschildert hat geht es nicht, denn ich hätte meinen gerne auf 6x9 Umgerüsted aber da bräuchte ich noch Gerätekopfunterteil und nen neuen Beleuchtungskopf.

Das ganz einfache geht nur bei den ganz neuen.



Gruß Achim
Zitieren
#10
Hallo Oly, Hallo Achim,



ich muß mich etwas korrigieren.

Die Umrüstung ist so einfach, wie beschrieben, geht beim VCP 3501 und 6001 allerdings nur bis 6x7,



Meine Umrüstung auf 6x9 erfolgte beim neueren System V ooo5, VCP 6005 und ist auch beim VCP 3505 möglich.



Als Anlage die Umbauanleitung des 6001 bzw 3501.



Falls Du Interesse hast, sende ich sie Dir gerne als PDF per Mail.



Gruß Wolfgang
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste