Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fotolabor Ag In Berlin?
#1
Hallo in die Runde,



ich poste hier zum ersten Mal und wäre über hilfreiche Tipps sehr dankbar.



Habe bereits hier im Forum nach verwandten Themen gesucht, die Einträge waren aber eher unbefriedigend, siehe:



http://forum.fotoimpex.de/index.php?show...entry13173





Ich will weder ein Fotolabor tageweise zu horrenden Preisen mieten noch in Eigenregie ein Fotolabor betreiben, da mir dies zu ineffizient erscheint.



Deswegen bin ich in Berlin auf der Suche nach irgendwelchen Gemeinschaften, in die ich mich einbringen kann. Habe auch nichts gegen Austausch und kann auch meine komplette Ausrüstung zur Verfügung stellen (JOBO LBL 7700, diverse Schalen, KB + MF OBjektiv und diverser Kleinkram)



Ich selbst fotografiere mit Hasselblad und will wieder gern auf Baryt vergrößern.



2. ALTERNATIVE: ich hab bei mir im Coworking die Möglichkeit, ein leerstehendes Bad (gefließt, 1.Stock, also beheizt) als Labor zu nutzen, nur alleine möchte ich das nicht nutzen, lieber Miete und Equipment teilen (Mietpreis schätze ich auf €100-150/mtl.)





Gibts da draussen wen? =)



Andreas
#2
> (Mietpreis schätze ich auf €100-150/mtl.)



Spätestens nach 2 Monaten hast du die Investitionen für die eigne Ausrüstung wieder drinnen. Einen Opemus bekommt man fast nachgeworfen, Schalen und eine Entwicklungsdose kosten nicht die Welt und Papier/Chemie brauchst du ohnehin.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
#3
Wie mir scheint, hat Andreas doch schon eine Duka-Ausrüstung. Ihm geht es um eine "Labor"-WG, die er einrichten möchte. Daher verstehe ich gut, wenn ihm 150 Tauschmark alleine etwas zuviel ist ...



LG Mirko
#4
Hallo,



Bin schon mal f?ndig geworden: http://www.fotografieberlin.de/contact



Die haben 2 Labore mit 3 Vergr?erern bis Gro?ormat.

Gehe zu:

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste