Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anf?gerfrage Filmentwicklung
#1
Hallo Zusammen,



als Anfänger bin ich kurz davor meinen ersten Film selbst zu entwickeln.



Ich habe den Entwicklungstank von AP für 2Kleinbildfilme. (Und die Chemie natürlich). Ich war schon kurz vor dem Ansetzen des Entwicklers und dann fiel mir meine absolute Anfängerfrage ein:



Wie viel Entwicklerflüssigkeit füllt man den in die Dose? Macht man die Dose Randvoll? Oder nur Halbvoll?



In der Anleitung von AP habe ich nichts gefunden und zu dem Film (APX100) habe ich nur verdünnungen und Kipprythmen gefunden aber keine Flüssigkeitsmengen.



Wieviel Entwickler /Fixirer usw. kommt den nun in die Dose?





Grüße aus dem Ruhrgebiet

Christoph

alias Ruhrlichter
Gruß

Christoph

[url="http://www.ruhrlichter.de"]http://www.ruhrlichter.de[/url]
Zitieren
#2
Die F?llmengen stehen auf der Unterseite der Dose, f?r 2 KB-Filme, soweit ich wei? 630 ml.



tepe
Zitieren
#3
Ich gehe mal von aus, das es egal ist, ob ich ein oder 2 Filme entwickel? Immer die gleiche Menge Flüssigkeit?



Nach diesem Start kann es nur besser werden...
Gruß

Christoph

[url="http://www.ruhrlichter.de"]http://www.ruhrlichter.de[/url]
Zitieren
#4
Der Film oder die Filme müssen, wenn die Dose steht, komplett mit Entwicklerlösung bedeckt sein. Dies kannst du vorher mit der / den Spule(n) in einer bestimmten Wassermenge prüfen. Besser etwas zuviel als zu wenig - manche Entwickler schäumen.

Ausnahme: Du führst eine sogenannte "Rotationsentwicklung" durch, was du aber sicherlich nicht vorhast. Hier reicht auch weniger Entwickler-Lösung.
Gruß,

Thomas
Zitieren
#5
Die AP-Tanks haben die Entwicklermenge unten aufgedruckt. Deiner muesste die Daten fuer 1x135 (135 entspricht Kleinbild), 2x 135 und 120/220 aufgedruckt haben.

Wenn du das das erste mal machst, empfehle ich nicht zwei Filme auf einmal zu entwickeln. Wenn du was versaust, sind beide hinueber.



Timgruss
Zitieren
#6
Dank für Eure Hilfe,



meinen erster APX hab ich jetzt in Adonal 1:50 für 13 Minuten entwickelt und es hat auf jeden Fall soweit gecklappt, dass ich die Motive wiedererkannt habe

:-)



Morgen geht es an den positiv Prozess....
Gruß

Christoph

[url="http://www.ruhrlichter.de"]http://www.ruhrlichter.de[/url]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste