Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Silvermax
#41
Hallo Wolf,



nun ja villeicht stehe ich ja auch auf dem Schlauch aber verstehen tue ich diese Skepsis nicht.

Gleichwohl hast Du Recht, das kann man an den Reaktionen ablesen.

Beim CMS 20 ist es ja ähnlich. Im ADOTECH klappt alles prima und der Kunde bekommt ein super Ergebnis.

Trotzdem mühen sich die Leute mit Cafenol und Rodinal 1+200 ab, mit bescheidensten Ergebnissen.

Nur weil sie denken man zwinge sie zu irgendwas indem man ihnen ein funktionierendes, geschlossenes System hinstellt.

Was die Ankündigung betrifft, so ist das tatsächlich eine Verhaltensänderung meinerseits.

Ich möchte, wenn es irgendwie geht, nichts mehr ankündigen müssen, was dann hinterher nicht kommt.

Wir lernen ja schließlich alle dazu :-)



Viele Grüße,



Mirko
Zitieren
#42
Hallo Mirko

kannst du dann auch für die Umkehrentwicklung einen passenden Entwickler mit anbieten?



Gruß

Steffen
Zitieren
#43
[quote name='Mirko Boeddecker' timestamp='1347317621' post='14574']

nun ja villeicht stehe ich ja auch auf dem Schlauch

[/quote]



wir sind halt gebrannte Kinder... und daher lieber ein wenig zu skeptisch, als ein wenig zu gutgläubig.



Begrüße es auf jeden Fall, wenn klar gesagt wird, dass der Film in "normalen" Entwicklern auch eher normal kommt.
Zitieren
#44
Die Spannung nimmt ja geradezu vorweihnachtliche Ausmaße an. Kaum noch auszuhalten!



"The proof of the pudding is in the eating". Mein Vorschlag: Photokina-Besucher unter den Diskussionsteilnehmern sollten ihre ergatterten Probesets zeitnah in aussagekräftige Aufnahmen umsetzen und die Ergebnisse in der Fotoimpex-Galerie veröffentlichen. Viele der hier aufgeworfenen Fragen wären damit schnell beantwortet.



Im übrigen finde ich es interessant, Einblicke in die strategischen Überlegungen und die Entwicklungsfortschritte eines Filmherstellers zu erhalten. Wenn hier auch von Rückschlägen und kurzfristigen Änderungen berichtet wird, verdient das einen Punkt für Ehrlichkeit. Ich werde jedenfalls mal wieder öfter auf die Adox-Website gehen in der Hoffnung, dort vielleicht eine irrtümlich vorzeitig freigeschaltete Ankündigung zu finden.



tepe
Zitieren
#45
Hallo Mirko,



dafür gibt es eine ganz einfache Erklärung:



Wenn ich weiß, dass es sich um einen Film handelt, der eigentlich garnicht für die bildmäßige Fotografie gemacht wurde, wie es z.B. bei den diversen weichzuklopfenden Dokumentenfilmen der Fall ist, dann ist es den meisten einleuchtend, dass man dafür auch einen speziellen Entwickler braucht.



Bei einem "normalen" Film ist das anders - da dürften auch viele die gleiche Erfahrung wie ich gemacht haben - nämlich dass ein Film, der in den Standardsuppen gute Resultate bringt, auch sonst in der Handhabung wenig Zicken macht... Daneben dürfte auch eine Rolle spielen, dass sich viele einfach nicht noch eine zusätzliche Suppe in den Schrank stellen wollen, bei der sie nicht wissen, wie lange die hält... Gerade Amateure, die ganz wenig Durchsatz haben, beschränken sich gerne auf so haltbare Suppen wie HC-110 oder Rodinal...
Gruß

Wolf
Zitieren
#46
Lieber Mirko,



da im Verlauf dieses Posts über 'blumige' Werbung, Ankündigungen et c. geschrieben wurde, möchte ich dazu (weil es gerade passt) auch gern ein paar Worte verlieren. Um es vorweg zu nehmen: Ich mag Adox & Fotoimpex sehr und beziehe meine Materialien seit 3 Jahren ausschließlich über Euch und das wird sich in Zukunft sicher nicht ändern. Auch finde ich das Entstehende in Bad Saarow großartig, freue mich schon sehr auf das Polywarmton und vielleicht über den einen oder anderen Euro welcher von meinen Einkäufen in diese Projekte fließt.



Aber:



Ich persönlich würde mir für die Zukunft wünschen, dass Ihr (fotoimpex) vom allgemeinen Trend des Marktes abweicht und uns Endverbrauchern mehr Transparenz zu den Produkten bietet. Wie ich schon sagte, finde ich Impex und die Adox Werke in Bad Saarow gut und möchte einen kleinen Beitrag dazu beisteuern. Meint im Klartext, ich möchte lieber heimische als Produkte von sonst woher unterstützen insofern sie in meinen Arbeitsprozess passen. Dafür bin ich auch bereit höhere Preise zu bezahlen, da eine Arbeitsstunde in Deutschland bekanntlich mehr kostet als in Hradec Králové zum Beispiel.



Nur:



Wenn ich bei Impex lese, Adox Vario Classic, Adox Nuance bzw. Adox CHS gehe ich als erstes davon aus, dass da auch Adox und Impex drin ist. Später in anderen Foren zu lesen, dass die genannten Produkte Efke Filme oder Emaks Papiere sind (oder sind das nur Internet-Gerüchte?), stört mich persönlich ein wenig und man könnte meinen, ein wenig an der Nase herum geführt worden zu sein.



All dies ist KEIN Vorwurf, es ist in dieser Branche üblich 'umzulabeln' und bestimmt gibt es dafür auch Gründe, welche mir als Außenstehendem verborgen bleiben aber ich hätte den Wunsch, dass (zumindest Ihr) in absehbarer Zukunft davon abweicht und uns Fotoimpex-Kunden (und ich möchte gar nicht wo anders bestellen) die Karten so auf den Tisch legt, wie sie sind.



Lieber Mirko, ich hoffe Dir hiermit nicht auf den Fuß getreten zu sein

und hoffe auf eine noch ewig dauernde Zeit mit fotoimpex & Adox!



Liebe Grüße aus Dresden

Dirk



PS. hab letzte Woche zum ersten Mal das Variotone probiert, in

ECO 4812 gebadet - ein Traum kann ich nur sagen. Das wird, bis

das Polywarmton erscheint, meine Arbeitskombination. Wie sieht

es denn mit dem Papier aus, wird es das noch lange geben oder

ist es mit mangelndem Absatz behaftet?



Und: sind 50er Packungen mit richtigem Karton zu erwarten?



Liebe Grüße aus Dresden & viel Erfolg auf der Fotokina

Dirk
´Schwarzweiss ist Farbe genug.´ B.Klemm
Zitieren
#47
Zitat:Bei einem "normalen" Film ist das anders



Nun ja der Silvermax ist aber eben gerade kein normaler Film!

Er hat den erhöhten Silberauftrag und kommt daher in Entwicklern die für "normale" Filme gemacht worden sind tendenziell härter.

Ich habe ja nicht gesagt, dass es nicht geht. Silvermax + Entwickler sind eine "fool proof" Kombi mit der jeder, der es einmal probieren möchte sofort gute Erebnisse erzielt weil beide aufeinander abgestimmt sind.

Es ist überhaupt nicht ausgeschlossen, dass man mit einem anderen Entwickler und ein paar Experimenten hinsichtlich Verdünnung und Zeit nicht auch gute Ergebnisse erzielt.

Probiert es doch einfach aus!





Viele Grüße,



Mirko



PS ich bin sehr dankbar für das Feedback und werde weiter an den Beschreibungen feilen, bis sie so sind, dass sie niemand mehr falsch versteht ;-)

Meine Antwort soll nur dazu dienen diese bei denjenigen Leuten auszuräumen die hier lesen und nicht bedeuten, dass ich deiner Argumentation nicht folge ;-)
Zitieren
#48
Zitat:Wenn ich bei Impex lese, Adox Vario Classic, Adox Nuance bzw. Adox CHS gehe ich als erstes davon aus, dass da auch Adox und Impex drin ist. Später in anderen Foren zu lesen, dass die genannten Produkte Efke Filme oder Emaks Papiere sind (oder sind das nur Internet-Gerüchte?), stört mich persönlich ein wenig und man könnte meinen, ein wenig an der Nase herum geführt worden zu sein.



Hallo Dirk,



die ganze Sache ist historisch gewachsen.

Vario Classic und Nunace haben wir jetzt seit über 20 Jahren im Programm.

Die eigene Fabrik ist erst vor 3 Jahren dazu gekommen.

Daher haben wir alles, was hier gemacht wird auch in die "Premium Line" gepackt und auf das "Made in Germany" verwiesen.

Die Fotokemika Produkte wurden in die "Artist Line" gebündelt und es stand ein Hinweis gleich auf der ersten Seite, dass es sich um preisorientiertes Material handelt welches nicht in Deutschland hergestellt wird. Auf den Filmen steht auch "Made in Croatia".

Früher stand da "Made in Europe". Nirgend steht da "Made in Germany".

Im Prinzip gebe ich mir schon große Mühe die Dinge so abzugrenzen, dass derjenige, der sich dafür interessiert auch die notwendigen Informationen bekommt.

Nach außen muss eine Marke natürlich geschlossen auftreten.

Wenn etwas wirklich ADOX war, dann die Sachen von Fotokemika, denn das ist die alte ADOX Fabrik (1972 umgezogen).

MCC ist ja im Prinzip Agfa aber Agfa dürfen wir nicht sagen :-)



Es wird heute überall zusammen gearbeitet. Sollte Mercedes mal ein Elektroauto herausbringen müsste da wahrscheinlich eigentlich eher Bosch draufstehen.



Viele Grüße,



Mirko
Zitieren
#49
Ich erinnere mich auch an den Hinweis in altem Katalog "...CHS...diese Filme haben wir fr?her unter dem Namen Efke vertrieben".

Transparenz ist sicher w?nschenswert.

Man m?hte nat?rlich vermeiden, dass einem etwas als "neu" verkauft wird, was bereits unter anderem Namen oder von einem Fremdhersteller direkt bezogen werden kann.



Aber nun auch von mir eine konkrete Frage zum Silvermax:

Ist euer Gespann rotationstauglich? (mit GUTEN Ergebnissen. Nicht: "geht zwar, wird aber nicht empfohlen")



Gru?Torsten
Zitieren
#50
Hallo Mirko,



vielen Dank für die schnelle Antwort und die ausführliche Erklärung. Wahrscheinlich habe ich die Informationen ('Premium Line' - Made in Germany & 'Art Series' - Made in ...) überlesen oder nicht

gefunden, aber genau solche Dinge meine ich und empfinde sie ebenso lesenswert wie Hinweise zum Tauchverfahren oder Silbergehalt.



Ganz offensichtlich passiert bei Euch gerade enorm viel hinsichtlich neuer Produkte und der Schließung

von Fotokemika. Ich freue mich auf die nächsten analogen Jahre mit Euch und drücke für das Gelingen

der neuen 'Projekte' fest die Daumen.



Grüße Dirk



PS. Kannst Du noch was zum Adox Variotone, bzgl. der momentan langfristig absehbaren Verfügbarkeit,

sagen und ob evtl. 50 Blatt Packungen (richtiger Karton) in Planung sind?!
´Schwarzweiss ist Farbe genug.´ B.Klemm
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste