Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adox CHS 25/50/100
#1
Hallo zusammen,



ich interessiere mich sehr f?r die o.g. beiden Filme und m?hte sie erst einmal auf Kleinbild testen.



Mein Standartentwickler f?r alles, was bei Drei nicht auf den B?men ist, Kodaks D76, daher meine Frage:



Welcher Entwickler ist empfehlenswert, was diese Emulsionen angeht. Ich lese in den Produktbeschreibungen immer wieder von Adonal. Und: Ist der CHS 100 ein k?nigerer Film, als beispielsweise der AGFA APX 100 in Rodinal?



Danke f?r Antworten im Voraus



<img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />
Zitieren
#2
Hallo Zeze



Ich habe den Adox CHS 100 in Rodinal/Adonal 1+50 entwickelt. 11 Minten bei 20°C.

Ein Stoppbad habe ich benutzt, aber unter 3 % Säure.

Das Korn ist meiner Meinung nach ungefähr gleich wie das vom APX 100 wirkt aber beim APX ein kleines bisschen schärfer.

Ich werde den nächsten Film mal mit 80 ASA belichten und nur 10 Minuten in Adonal 1+50 entwickeln.

Weitere Versuche in 1+25 für 5,5 Minuten in Adonal und in Xtol 1+1 und 1+2 stehen noch aus.

Xtol ist für mich abolutes Neuland. Es gibt aber sicher hier ein paar Leute die über diese Kombi berichten können.

Adolux ATM 49 soll auch sehr gut mit diesem Filmen harmonieren.



Hier ein paar scans vom ADOX CHS 100 Negativ / Adonal 1+50:



[ATTACHMENT NOT FOUND]



[ATTACHMENT NOT FOUND]



[ATTACHMENT NOT FOUND]



Vergrößerung vom Negativ



[ATTACHMENT NOT FOUND]



[ATTACHMENT NOT FOUND]



LG Oliver
Zitieren
#3
Vielen Dank f?r Info und Beispielbilder <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Ich werde einfach mal ein paar Adoxe bestellen und dann selbst ein wenig rumexperimentieren.



Gr??
Zitieren
#4
Ausprobieren ist am besten!

Ich finde der Film hat einen schoenen, rauhen Charme. Ich verwende ihn gerne in meiner "Immer dabei"-Kamera fuer Schnappschuesse. Entwicklt wurden die unten stehenden Beispiele in Adox APH 09. Das sind unbehandelte Scans vom Negativ. Abzuege wuerden schaerfer ausfallen.



[Bild: blumenVorSchrein.jpg]



[Bild: papierLeine.jpg]
Zitieren
#5
Sieht klasse aus, danke Dir!



Bestellung geht heute raus <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />
Zitieren
#6
Die Bilder hätten doch von jedem anderen "klassischen" S/W-Film auch sein können. Wenn ich Film X nehme, ihn mal korrekt auf die Schatten belichte und auf die Lichter entwickele (und nicht diesen seltsamerweise weit verbreiteten Push-Quatsch tätige), davon einen qualitativ guten Abzug erstelle und dies dann im Netz zeige und dazu schreibe, dies ist Film sowieso, wäre der Film auf einmal gut. Dabei sind sich die heutigen S/W-Filme der jeweiligen Gattung äußerst ähnlich. Hier solle man eher auf Dinge wie Preis, mechanische Emulsionsempfindlichkeit und Drall achten.



PS: Das soll jetzt keinesfalls eine Kritik am Adox-Film sein.
Gruß,

Thomas
Zitieren
#7
Naja, ganz so einfach ist es doch nicht, in die Bildwirkung gehen halt so typspezifische Faktoren ein wie

- Verlauf der Schw?zungskurve abh?gig von Film/Entw. Kombination (durchh?gende Kurve ergibt ganz andere Bildwirkung als eine mit Bauch)

- Spektrale Empfindlichkeit des Films

- Verteilung der Silberbromid-/Silberkristalle und deren Wanderung in den beiden Nassphasen (Guss und Entwicklung).



Bei Scans kommt noch dazu, dass jeder Scanner seine eigene Gradationskurve dazumischt. Und solange die meisten von uns vor unkalibrierten und unprofilierten Bildschirmen mit v?lig unbekannter Gradationskurve sitzen sieht eh jeder was anderes, so dass Filmbeurteilungen oder gar Bildwirkungsdiskussionen auf diesem Wege nur in ganz bescheidenem Rahmen m?lich sind.



Gru?Wolfgang
Zitieren
#8
@T.R. also was die efkes anlangt, seh ich das nicht so. Die efkes haben wirklich eine eigene Charakteristik, weil sie technisch gesehen eben nicht so modern sind. Ich mag die recht gerne, verwende sie aber deshalb auch nicht als Standardfilm. Sonst stimmt das sicherlich was du gesagt hast, ob man jetzt einen Tri-X oder HP5 nimmt, ist eigentlich ziemlich egal.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste