Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unentwickelte Flecken am Filmrand
#1
Nachdem ich heute den entwickelten Film aus der Dose zog, bemerkte ich ich die Flecken am Rand. Es sind nur die Bereiche, die direkt mit der Spirale Kontakt hatten. Die Spirale war trocken beim Einfaedeln. Der Film wurde nur mit Baumwollhandschuhen angefasst, so dass ein Fettfilm ausgeschlossen werden kann.

Ich nehme na, dass der Entwickler diese Bereiche nicht beruehrt hat (deswegen der Titel). Die Dose wurde jedoch nach der Agitation immer auf den Tisch geklopft, um Luftblasen zu vermeiden.

Hat jemand eine Idee, wie diese Bereiche zustande kommen und wie man das vermeiden kann? Ich habe vorher schon etliche Filme auf gleiche Art entwickelt und noch nie dieses Problem.



Danke und Gruss

Tim



[ATTACHMENT NOT FOUND]
Zitieren
#2
Servus. Mit Luftbl?chen wird dies nichts zu tun haben. Der Filmrand ist ein Bereich, der kein Licht abbekommen hat. Der Entwickler arbeitet an diesen stellen nicht. Hier scheint mir also ein Problem mit dem Fixierer vorzuliegen, denn dieser muss alles Silber "auswaschen", was kein Licht bekommen hat (damit diese Stellen transparent werden). Offensichtlich ist dies hier nicht vollst?dig geschehen.



Hast du beim Fixieren einen Kl?zeit-Test gemacht bzw. bist du sicher, dass du ausreichend fixiert hast bzw. dass dein Fixierer noch in Ordnung ist?



Thomas
Gruß,

Thomas
Zitieren
#3
Hallo Tim,

Das kann der besten Hausfrau passieren deshalb onkel......

Keine Ahnung was das sein k?nte hatte mal so ein ?nlichen Fall siehe Bild.

Habe dann Dose und Spirale Gr?ndlich gereinigt, vom Fotoh?dler einen Abgelaufenen Film Abgetaubt, den bei Tageslicht eingespilt um zu schauen b die Spule nich richtig spult, und dann komplett frische Chemie und nie wieder Probleme gehabt.



Gru?Achim
Zitieren
#4
Hallo Thomas,

fixiert habe ich zweimal. War mir beim erstenmal nicht mehr sicher und habe dann kurz mit Wasser gespuelt und mit einem frischen Fixer nochmal nachgefixt.

Die Negative sind ja alle in Ordnung. Das ist nur am Rand. Da sind teilweise auch die Beschriftungen nicht richtig lesbar. Vllt ist es eine unglueckliches Filmexemeplar.



Danke (auch an Achim).



Edit: Achim, bei dir sieht das etwas anders aus. Bei mir sind die Flecken wie die beige Seite der Filmzunge bei einem unbenutztem Film. Diese stellen sind auch etwas dicker als der Rest.
Zitieren
#5
Hallo TiMo,



solche Flecke erh?t man, wenn eine "Standfixierung" durchgef?hrt wird.

Es ist ratsam, die Dose mit Film und Fixierbad mindstens alle 30 Sekunden 3 mal zu kippen. -- Bewegung muss sein!



Beste Gr??,



Klaus
Zitieren
#6
Soweit ich sehen kann: Das ist nicht unentwickelt, sondern unfixiert.

An der Unterseite der Spulen sammeln sich gern Luftblasen in der Spirale, AP-Spiralen sind bei allen Vorzgen anf?lig daf?r. W?rend bei der Entwicklung das alkalische Milieu und die Bewegung diesen Effekt verhindern, tritt er im Fix eben auf. Einfachste Abhilfe: Nach der H?fte der Fixierzeit die Spule umdrehen. Oder eben auch im Fix bewegen/kippen.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#7
Wenn ich das nochmal so Revue passieren lasse, meine ich, dass Klaus die Loesung des Problems hat. Ich agitiere normalerweise zwar die ersten 30s und dann alle 30s dreimal beim Fixieren, aber diesmal war ich irgendwie abgelenkt und hatte erst nach 20s das Agitieren angefangen. Das und ein nicht mehr ganz frischer Fixierer scheinen schon gereicht zu haben, um die Flecken zu erzeugen.



Danke an alle fuer eure Hilfe!

Tim
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste