Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rodinal f?r APX, Feinstkornentwickler & Tura P400
#21
Hallo Zusammen



Ich habe bis jetzt 4 Tura P400 belichtet und auf verschiedene Arten entwickelt (98 Abgelaufen aber Tiefgekühlt -18°C).



@ 400 ASA und 90 Min. Standentwicklung in Adonal 1+100



@ 800 ASA und 20 Min. in 1+50



Also wenn mir jemand etwas von einem Fußball-großen Filmkorn erzählen will, der hat noch nie einen 400er Tura / APX entwickelt, es geht noch schlimmer, größer als Fußbälle!



Also 90 Minuten Standentwicklung waren ein bisschen viel, 60 bis 70 Minuten hätten warscheinlich auch gereicht.

Die 20 Minuten in 1+50 für Kipp sind absolut in Ordnung.



Aber Scannen! Eine Katastophe. Der Träger ist noch sehr grau. Das Filmkorn ist gewaltig und der Scanner überfordert. Ein 3600 dpi Scan SW Negativ 12/8 bit mit Silverfast dauert ungefähr 3 Minuten. Für die Tura Negative fast 7 Minuten pro Stück!



Ich habe ein paar Bilder innen ohne Blitz gemacht, die echt nett geworden sind, andere mit Blitz sind absolut schlecht (mit verschiedenen Kameras)! Die Bilder scheinen alle überstrahlt. Warscheinlich sehen die besser aus, wenn diese nicht gescannt werden sondern optisch auf Papier gebracht werden.



400 ASA mit Blitz Standentwicklung 1+100 90 Min:



[ATTACHMENT NOT FOUND]



800 ASA 1/15 5,6 Kunstlicht/Raumbeleuchtung 20 Min. 1+50:



[ATTACHMENT NOT FOUND]



800 ASA 1/30 1,4 Kunstlicht/Raumbeleuchtung 20 Min. 1+50



[ATTACHMENT NOT FOUND]
Zitieren
#22
Das grobe Korn wundert mich nicht. Der Film ist selbst mit 400 ASA schon ?berfordert, auch wenn das als Nennempfindlichkeit draufsteht. Real hat er eher so um die 250 ASA.

Mit Rodinal w?rde ich da noch am ehesten eine Kaltentwicklung (bei 16 ?C) versuchen und die Entwicklungszeit nicht zu lang w?len. Am besten fand ich den APX 400 immer noch in Atomal (A49).



Der dunkle Tr?er ist eine weitere Schw?he des APX 400. Bei alten Filmen kommt erschwerend noch ein erh?ter Grundschleier hinzu, den man selbst bei Lagerung im Tiefk?hler nicht vermeiden kann.

Bei der analogen Verarbeitung kann man das durch entsprechende h?tere Filterung ausgleichen, Scanner tun sich damit schon schwerer.
Zitieren
#23
Hallo



Ich hatte schon einen Karton besorgt um den Scanner zur Reparatur einzusenden. Die Kiste hat mich wahnsinnig gemacht.

Selbst den Lucky SHD 100 @ 400 mit starkem Korn hat der Scanner ohne Probleme verarbeitet, aber da ist der Tr?er ja auch viel heller!



Mit der Entwicklung mit 16? C werde ich mal ausprobieren.

Bei 20?C 1+50 bin ich bei 13 Minuten.

Bei 4?C weniger also 16?C war der Faktor x 1,6 wenn ich mich nicht irre!?



LG Oliver
Zitieren
#24
Hallo Oliver,

ja der Faktor 1,6 passt. Wie bereits gesagt, ich w?rde auch die Belichtung anpassen. Unterbelichtung f?hrt ebenfalls zu gr?erem Korn.



Viele Gr??,

Michael
Zitieren
#25
[quote name='Michael K..' timestamp='1330091768' post='13823']

Unterbelichtung f?hrt ebenfalls zu gr?erem Korn.



[/quote]



Unterbelichtung beeinflusst das Korn eher positiv. ?erentwicklung hingegen vergr?ert das Korn. Wenn man ?berentwickelt, um die Unterbelichtung auszugleichen, nur dann...
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#26
...kauf' dir lieber einen anderen Film - ein APX 400/Tura P400 ist schlicht einfach und ergreifend kein feink?niger Film und wird es auch mit allen Tricks nie werden.
Gruß

Wolf
Zitieren
#27
[quote name='Wolf_XL' timestamp='1330293285' post='13843']

...kauf' dir lieber einen anderen Film - ein APX 400/Tura P400 ist schlicht einfach und ergreifend kein feinkörniger Film und wird es auch mit allen Tricks nie werden.

[/quote]



Wieso kaufen? Ich habe noch eine ganze Ladung davon.

Das der APX 400 / Tura 400 ein verdammt grobes Korn hat war mich schon bewusst, aber zum experimentieren und probieren ist der Film doch echt ok.



LG Oliver
Zitieren
#28
[quote name='Olivinyl' timestamp='1330336716' post='13849']

Das der APX 400 / Tura 400 ein verdammt grobes Korn hat war mich schon bewusst, [/quote]



"Verdammt grob" ist etwas anderes. So viel schlechter als HP5+ ist der auch nicht.



Wenn dich das Korn st?t, dann nimm' nicht Rodinal, sondern einen Feinstkornentwickler. Meine Empfehlung: A49.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#29
Das Korn st?t mich ja nicht. Ich h?te nur nicht damit gerechnet das es so kr?tig in den Vordergrund tritt.

Gef?lt mir auch ganz gut.



Ich habe einen weiteren Testfilm bei 16?C in Adonal 1+50 f?r 21 Minuten entwickelt.

Das Korn ist aber nicht wirklich feiner geworden, die Sch?fe ist aber geblieben.



Ein Teil des Filmes war auf 400 ASA belichtet und die andere H?fe auf 200 ASA.

Bei 400 ASA kaum Grauwertabstufungen, bei 200 ASA sah das ganze erheblich besser aus. In den hellen Bildpartien ist das Korn erheblich geringer.

Ich denke das Aufgrund des alters der Filme die Empfindlichkeit bei ca 160 bis 200 ASA liegt obwohl diese seit 98 Tiefgefroren waren.



LG Oliver
Zitieren
#30
zum APX100:



Ich nehme daf?r auch XTOL. H?t in Glasflaschen abgef?llt 6 Monate im Keller und der Rest wird halt weggekippt.

Kodak hat die 1L Packung vor einigen Jahren wegen Haltbarkeitsproblemen vom Markt genommen.

Es gibt noch Fomadol Excel (1Liter) bei unserem Gastgeber, der soll eine sehr ?nliche Rezeptur wie Xtol haben, habe ich selbst aber noch nicht probiert.



Wenn Du wie gew?nscht etwas mehr in Richtung Sch?fe gehen willst, aber deutlich feink?nger als Rodinal, dann kannst Du auch Ilfosol S (hei? heute Ilfosol 3) versuchen.

Den habe ich fr?her genommen, gut f?r klassische 100er, aber f?r viele 400er nicht sinnvoll verwendbar.



Spur HRX III macht den Film scharf und feink?nig - f?r mich aber etwas zu charakterlos. Habe ich bei Kleinbild-Landschaft schon mal genommen. Der HRX III hat entgegen allen Werbeversprechen und Umf?llen in kleine Glasflaschen ein Haldbarkeitsproblem, habe gerade erst wieder 10 Euro entsorgt.

Den neuen HRX III - 2 Komponenten) habe ich noch nicht probiert.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste