Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ORWO NP22 und anscheinen hartn?kige Lichthofschutzschichft
#1
Hallo Forum!



Ich entwickele seit noch nicht allzu langer Zeit selbst SW-Negative. Habe mir zum Testen alte, abgelaufene DDR-Filme f?r einen guten Preis gekauft. Habe gelesen, dass zwar unerwartete Dinge passieren k?nen, aber normalerweise sollen die Negative trotzdem sehr brauchbar sein.

Ich habe den ORWO NP22 meiner Meinung nach richtig entwickelt, aber leider sind die Negative nicht durchsichtig und stark violett. Ich konnte sie zwar einscannen, aber die Qualit?seinbu?n waren immens.

Mein Vorgehen beim Entwickeln:

ADOX ATOMAL 49 angesetzt und als Einmalentwickler in 1+2Verd?nnung (f?r einen Film) benutzt

Im Internet habe ich von 9-11 Minuten f?r den Film gelesen, habe die genaue Zeit nicht mehr im Kopf die ich zum Entwickeln benutzt habe, habe aber den entsprechenden Multiplikator genommen, der auf der Anleitung stand, es kam ugf. 16-18Minuten raus.

Habe den Kipprythmus der Anleitung befolgt

ADOLUX ADOSTOP habe ich als Fixierer benutzt, etwa 4Minuten

anschlie?nde lange W?serung



habe auch bereits eine Vorw?serung versucht, leider keine Besserung

habe auch versucht den Film nachzufixieren, ?derte auch nichts

habe auch den Film lange am Licht gelassen, keine ?derung



Meint Ihr ich kann den Film nachtr?lich noch retten?

Wenn nicht, Tipps f?r die n?hste Entwicklung?
Zitieren
#2
[quote name='Fotophil' timestamp='1326028152' post='13613']



ADOLUX ADOSTOP habe ich als Fixierer benutzt, etwa 4Minuten



[/quote]



Servus Fotophil,



da ist mit Sicherheit nichts mehr zu retten. Adostop ist kein Fixierbad, sondern ein Stopbad! Also ist dein Film auch nicht fixiert worden, er ist ein Fall f?r die Tonne. Du brauchst nach dem Stopbad ein Fixierbad wie Adofix oder was anderes. Buch das Ganze einfach unter Erfahrungswerte ab...



LG, Mirko
Zitieren
#3
...ein Versuch mit "richtigem" Fixierbad nachzufixieren w?rde ich dennoch probieren - zwar wurde die nichtfixierte Fotoschicht belichtet, aber nicht entwickelt...
Gruß

Wolf
Zitieren
#4
[quote name='Wolf_XL' timestamp='1326235104' post='13621']

...ein Versuch mit "richtigem" Fixierbad nachzufixieren w?rde ich dennoch probieren - zwar wurde die nichtfixierte Fotoschicht belichtet, aber nicht entwickelt...

[/quote]



?? Nat?rlich wurde der Film entwickelt, wenn ich mich erinnere in Atomal. Nur eben nicht fixiert. Da hilft ein Nachfixieren nicht mehr, da der Film bereits das "Licht der Welt" erblickt hat ...



LG, Mirko
Zitieren
#5
[quote name='Mirko Urbatschek' timestamp='1326300722' post='13622']

?? Nat?rlich wurde der Film entwickelt, wenn ich mich erinnere in Atomal. Nur eben nicht fixiert. Da hilft ein Nachfixieren nicht mehr, da der Film bereits das "Licht der Welt" erblickt hat ...

[/quote]



Freilich kann man nachfixieren. Das Silberbromid setzt sich durch reine Lichteinwirkung, ohne nachtr?liche Entwicklung, nur sehr langsam zu Silber um, die Emfindlichkeit (wenn man das so nennen kann) ist mehrere Tausend mal geringer. Wenn die Negative halbwegs lichtsicher gelagert waren, dann wird man vielleicht sogar Negative erhalten, die keine wesentliche Beeintr?htigung erlitten haben.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#6
...ganz einfach - die Emulsion, die nach dem Baden in Atomal das Licht der Welt erblickt hat, wurde noch nicht entwickelt und ist somit noch in Fixierbad l?lich. Wenn es anders w?e, k?nte man ja auch keinen belichteten Filmanfang zur Ermittlung der Kl?zeit benutzen...
Gruß

Wolf
Zitieren
#7
Vielen Dank f?r den Hinweis auf den recht dummen Fehler! Es gab einfach zu viele Fixierer (und nicht-Fixierer) zur Auswahl <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />



Ich werde versuchen den Film noch nachzufixieren, denn auf den Negativen ist noch einiges zu sehen, ich konnte sie immerhin sogar einscannen, das Ergebnis war nur sehr sehr k?nig.



Bericht folgt nach Versuch.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste