• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Filtertabelle f?r Vergr?erer
#41
Also irgendwo ist da der Wurm drinnen. Ich muss dazu sagen, dass ich vorher meist mit MCP gearbeitet habe und diese Tests jetzt mit MCC durchgefuehrt habe. Wenn ich vorher ein und den gleichen Abzug auf MCP und MCC machte, musste ich immer schon den Kontrast gut fuer MCC erhoehen um das gleiche Resultat wie bei MCP zu haben.



Ich habe heute nochmal den kleinen Vergroesserer getestet. Voll Magenta gab 1,0 log. Also vergleichbar wenig Kontrast wie beim Fujimoto.



Nochmal mein Testaufbau:

Papier: MCC, 8x10, geviertelt (Vergroesserung nicht sehr hoch)

Entwickler: Moersch Eco, 20 Grad, 3 Minuten, frisch angesetzt



Keine Ahnung, was ich falsch mache oder was faslsch laeuft.



Timgruss
  Zitieren
#42
Die Dukabeleutung ist rot? Und machst das Licht erst an wenn du ausfixierst hast? Streulicht hast du keines und wie Wand reflektiert auch nichts (o.k. eher unwahrscheinlich, aber trotzdem)? Hat das Papier irgendwie Licht abbekommen?



Gruss Sven.
  Zitieren
#43
Hi Sven,

alles getestet. Unbelichtetes Papier ist weiss.



Timgruss
  Zitieren
#44
> alles getestet. Unbelichtetes Papier ist weiss.



Einen richtigen Test machen: Vorbelichten für ganz helles grau, dann ein paar Münzen darauf legen und eine Weile (sagen wir 2-3x normale Verarbeitungszeit) in die Duka legen. Dann entwickeln. Wenn man die Abdrücke der Münzen sieht, ist das Licht zu hell oder von der falschen Farbe.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
  Zitieren
#45
Hi Uwe,

was du schreibst habe ich mit dem Satz "Unbelichtetes Papier ist weiss" zusammengefasst. Der Test ist so geschehen, wie du schriebst, allerdings hielt ich das papier ca 50cm direkt vor die Lampe. Man sieht dann einen minimal helleren Fleck anstelle der Muenze.

Der Test ist insofern etwas extrem, weil ich sonst nur indirekt (ueber die Wand) beleuchte.



Timgruss
  Zitieren
#46
[quote name='TiMo' timestamp='1361320290' post='15695']



Der Test ist insofern etwas extrem, weil ich sonst nur indirekt (ueber die Wand) beleuchte.



Timgruss

[/quote]



Äh...über die Wand? Das verstehe ich jetzt nicht, bzw. das Bild was ich dazu im Kopf habe ist ziemlich verrückt. Erzähl mal.



Gruss Sven.
  Zitieren
#47
Er meint vermutlich, dass die Dukalampe nicht direkt auf den Tisch oder in den Raum strahlt, sondern an die Wand für indirekte Beleuchtung. Hab ich bei mir auch so eingerichtet.
  Zitieren
#48
So, wie SxDx es sagt.

Normale Beleuchtung beim arbeiten ist indirekt. Fuer den Test habe ich das Papier direkt fuer eine Minute angestrahlt. Also die Beleuchtung ist fuer den Test im Vergleich zu meiner normalen Arbeitsbeleuchtung extrem.



Ich gehe mittlerweile davon aus, dass sich das Papier und der Fujimoto und LPL nicht so moegen. Was anderes faellt mir nicht ein. Einen anderen Entwickler koennte ich noch probieren. Habe bisher nur mit Moersch Eco probiert und besitze keinen anderen. Tetenal Dokumol vielleicht.



SxDx. du sagst, dass die Filter unter dem Objektiv keinen sichtbaren Einfluss auf die Schaerfe haben?



Timgruss
  Zitieren
#49
Bei "normalen" Abzugsgrößen nicht. Bei sehr großen Formaten sieht man es, aber auch da oft nur im direkten Vergleich.



Aber nur am Fujimoto kann es ja nicht liegen, wenn du mit dem anderen Vergrößerer auch keinen harten Kontrast bekommst.
  Zitieren
#50
Ich gehe einfach davon aus, dass die beiden nicht so toll mit dem Papier zusammenspielen. Ich habe heute nochmal einen Test mit voll eingedrehtem Magenta im Dunkeln gemacht. Ich kommt auf Grad 3 beim LPL. Entwickler kam aus einer neu angebrochenen Flasche.



Werde wohl externe Filter kaufen muessen. Auch irgendwie bescheuert, aber Vergroesserer sind in Japan rar und meist sehr teuer. Ein anderer kommt also nicht in Frage.
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste