Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Punkte" auf CHS50-Negativen (Kleinbild)
#1
Hallo liebe Forengemeinde,



nachdem mich der Orwo NP20 in Rodinal 1+40 regelrecht "umgehauen" hatte, wollte ich mal einen (meiner Hoffnung nach) ähnlichen Film in Form des Adox CHS 50 probieren. Von der Emulsion an sich bin ich auch ziemlich angetan, was Tonwerttrennung und Feinkörnigkeit/Detailreichtum angeht (dagegen möchte ich meinen Vorrat an APX 100 glatt in die Tonne hauen).



Leider gibt es noch zwei Probleme mit dem Film: Zum einen ist der Träger noch ganz leicht rosa eingefärbt. Mangels Erfahrung mit diesem Film weiß ich nicht, ob das ein Problem ist, oder vernachlässigt werden kann. Ich gehe von letzterem aus.



Vor allem aber habe ich über den gesamten Film feine Punkte in den Negativscans, die zunächst wie Staub aussehen. Allerdings denke ich nicht, dass es sich um Staub handelt, da dieser a) meistens anders auf den Scans aussieht und b) ich den Scanner vorher gründlich saubergemacht habe. Zudem ist mir aufgefallen, dass diese "Punkte" auf dem Träger zu sein scheinen (auch in nicht belichteten Bereichen).

Ich hänge mal zwei Bildausschnitte an, in denen das Problem recht deutlich sichtbar wird (vor allem in homogenen Flächen der Fall). Es handelt sich um 1:1-Crops aus Scans mit 1200dpi bzw. 2400dpi (wenn ich mich nicht irre). Beim zweiten habe ich den Kontrast zwecks besserer Sichtbarkeit erhöht.



Der verwendete Prozess im Detail: 9 Minuten Entwicklung in Rodinal 1+50, dabei die ersten 30 Sekunden ständig und dann alle 30 Sekunden 1x gekippt. 2-3 Minuten mit Wasser gestoppt, anschließend ca. 9 Minuten in Superfix 1+9 fixiert und gründlich gewässert. Zum Schluss mit reichlich destilliertem Wasser und Mirasol 1+400 abgespült.



Für Hinweise, ob es sich um einen Verarbeitungsfehler meinerseits oder möglicherweise ein Problem mit dem Film an sich handelt, danke ich im Voraus.





Gruß

Photux
Zitieren
#2
[quote name='Photux' timestamp='1314794838' post='13359']

Hallo liebe Forengemeinde,



nachdem mich der Orwo NP20 in Rodinal 1+40 regelrecht "umgehauen" hatte, wollte ich mal einen (meiner Hoffnung nach) ?nlichen Film in Form des Adox CHS 50 probieren. Von der Emulsion an sich bin ich auch ziemlich angetan, was Tonwerttrennung und Feink?nigkeit/Detailreichtum angeht (dagegen m?hte ich meinen Vorrat an APX 100 glatt in die Tonne hauen).



Leider gibt es noch zwei Probleme mit dem Film: Zum einen ist der Tr?er noch ganz leicht rosa eingef?bt. Mangels Erfahrung mit diesem Film wei?ich nicht, ob das ein Problem ist, oder vernachl?sigt werden kann. Ich gehe von letzterem aus.



Vor allem aber habe ich ?ber den gesamten Film feine Punkte in den Negativscans, die zun?hst wie Staub aussehen. Allerdings denke ich nicht, dass es sich um Staub handelt, da dieser a) meistens anders auf den Scans aussieht und <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/cool.gif' class='bbc_emoticon' alt='B)' /> ich den Scanner vorher gr?ndlich saubergemacht habe. Zudem ist mir aufgefallen, dass diese "Punkte" auf dem Tr?er zu sein scheinen (auch in nicht belichteten Bereichen).

Ich h?ge mal zwei Bildausschnitte an, in denen das Problem recht deutlich sichtbar wird (vor allem in homogenen Fl?hen der Fall). Es handelt sich um 1:1-Crops aus Scans mit 1200dpi bzw. 2400dpi (wenn ich mich nicht irre). Beim zweiten habe ich den Kontrast zwecks besserer Sichtbarkeit erh?t.



Der verwendete Prozess im Detail: 9 Minuten Entwicklung in Rodinal 1+50, dabei die ersten 30 Sekunden st?dig und dann alle 30 Sekunden 1x gekippt. 2-3 Minuten mit Wasser gestoppt, anschlie?nd ca. 9 Minuten in Superfix 1+9 fixiert und gr?ndlich gew?sert. Zum Schluss mit reichlich destilliertem Wasser und Mirasol 1+400 abgesp?lt.



F?r Hinweise, ob es sich um einen Verarbeitungsfehler meinerseits oder m?licherweise ein Problem mit dem Film an sich handelt, danke ich im Voraus.





Gru?
Photux

[/quote]



...dieses Problem ist schon ?ter im Forum behandelt worden,....bei mir lag es am Fixierer (der war schon etwas alt) ...aber 9min fixieren scheint mir etwas lang, 4min sollten reichen.

Gru?
Marc
Zitieren
#3
Hi,



ich finde, es sieht aus wie ganz normaler hingetrockneter Staub auf deinem Negativ. Und Gottes Film in die Tonne, mein Lieber, darauf steht Steinigung! Jehoova, Jehooova!- (und sag mir bitte, wo deine Tonne steht!

Hab nur noch so zwanzig Rollen APX 120er.)



9min fixieren ist zu lang,ja,macht aber wohl keine T?pfelchen. Die rosa Farbe macht nix.



Gr??, Frank
Zitieren
#4
Hallo Photux,



Ich habe keine Ahnung was das sein k?nte!

Ich Antworte auch nur weil es mich interesiert wie man an einen Orwo NP 20 kommt. Ich habe gedacht den hat das selbe Schicksal wie die Dinosauruer getroffen.

Gru?Achim
Zitieren
#5
Hallo,



ich finde f?r Staub ist das ein bi?hen viel. Staub m?sste auf jeden Fall in hartem Streiflicht auf dem Film sichtbar sein.



Ab und zu berichten hier oder in anderen Foren (kann mich nicht mehr erinnern) ?ber Probleme mit Verunreinigungen im Leitungswasser.

Scheint mir hier eine m?liche Erkl?ung zu sein. Es ist auch denkbar das diese "Teilchen" auf dem einem Film kleben bleiben und auf einen anderen nicht,

oder ?berhaupt nur vereinzelt auftreten.



Gr??

Ulf
Zitieren
#6
Erstmal vielen Dank f?r die Antworten!



MarcS: Ich werde es das n?hste Mal mit frischem Fixierer probieren. Ich verwende Superfix Plus, 1+9, und setze meist einen halben Liter an, den ich dann f?r 2-3 Kleinbildfilme verwende. Eigentlich sollten 4 Minuten ausreichen, aber ich hatte auch schon schlecht fixierte Filme, sodass ich den Film lieber etwas l?ger im Fixierer lasse. Gab bisher keine Probleme.



Tandemfahren: APX in 120 habe ich gar nicht - aber als es den APX100 in 135 als Profilm im Abverkauf gab, habe ich mich gleich erstmal eingedeckt. ;-)



Achim B.: Wenn man NP20 bekommt, dann meist auf eBay und mit Ablaufdatum 1992. Ich habe davon mal ein paar Filme als SL-Kassette (f?r meine Penti) gekauft, die absolut einwandfrei waren.



Ulf: Ich bin auch ziemlich sicher, dass das kein Staub ist. Probleme mit dem Wasser k?nten sein. Da k?nte ich aber nicht viel gegen tun.





Allgemeine Frage: Empfiehlt es sich, den CHS50 vorzuw?sern oder nicht? Ich habe sowas noch nie gemacht, weil es auch ohne ging.





Viele Gr??

Photux
Zitieren
#7
[quote name='Photux' timestamp='1315233479' post='13372']

Erstmal vielen Dank f?r die Antworten!

Allgemeine Frage: Empfiehlt es sich, den CHS50 vorzuw?sern oder nicht? Ich habe sowas noch nie gemacht, weil es auch ohne ging.

Viele Gr??

Photux

[/quote]



...empfohlen wird es f?r den Planfilm. Ich hab mit und ohne w?sern bei 120er und 35er probiert....macht aber keinen Unterschied.



Gru?
Marc
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste