Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Probleme mit ADOX 50 CHS (Typ 120)
#21
[quote name='Mirko Boeddecker' timestamp='1312415307' post='13308']

Wir ?berlegen allerdings ob es nicht sinnvoll w?e den efke wieder im Original anzubieten (um der Billig-Fraktion zu gen?gen) und daneben einen nachtr?lich auf Fehler untersuchten und perfekt konfektionierten Film unter ADOX zu einem h?eren Preis anzubieten (Fehler aussuchen und wegwerfen = Mehr Materialeinsatz, Konfektionierung in Deutschland = teurer).

Es w?e f?r uns interessant zu erfahren ob daf?r ein Markt bestehen w?rde.

[/quote]



Hallo Mirco,



wenn ich photographiere, m?hte ich mich auf mein Material verlassen k?nen. Es reicht die eigene Unzul?glichkeit als Risikofaktor in Betracht ziehen zu m?ssen. Den richtigen Augenblick einzufangen und nach der Entwicklung ?ber Lichteinfall, abgrissenen Film vom Papiertr?er (Rollfilm), Kratzer durch das Patronenmaul (Kleinbildfilm), oder Fehlstellen in der Emulsion klagen zu m?ssen, ermutigt nicht ein derartiges Filmmaterial zu kaufen. Die Efke Filme haben auf Grund ihrer Sensibilisierung ein gewisses Alleinstellungsmerkmal. Ich w?rde einen ADOX R50 bei h?erer Qualit? zu einem h?eren Preis (Niveau Kodak / Fuji) dem EFKE R50 vorziehen.



Beste Gr??,



Klaus
Zitieren
#22
[quote name='Mirko Boeddecker' timestamp='1312415307' post='13308']

Wir ?berlegen allerdings ob es nicht sinnvoll w?e den efke wieder im Original anzubieten (um der Billig-Fraktion zu gen?gen) und daneben einen nachtr?lich auf Fehler untersuchten und perfekt konfektionierten Film unter ADOX zu einem h?eren Preis anzubieten (Fehler aussuchen und wegwerfen = Mehr Materialeinsatz, Konfektionierung in Deutschland = teurer).

Es w?e f?r uns interessant zu erfahren ob daf?r ein Markt bestehen w?rde.

[/quote]



Mirko,



wir beide hatten das Thema vor geruamer Zeit schon einmal, als ich die Frage nach dem Tr?er stellte. Nachdem ich jetzt ein Dutzend Filme des Labels Adox und zwanzig Efke, alle in der Empfindlichkeit 100 ASA als Rollfilme belichtet und verarbeitet habe, bin ich inzwischen so weit (verzeiehe mir die unverbl?mte Sprache), da?ich den klaren PET-Tr?er auch beim Rollfilmen 'zum Kotzen' finde. Egal wo ich meinen Film wechsle, ich habe immer Probleme mit Lichteinfall und empfinde das als nicht mehr hinnehmbar. Auch wenn sich ein Efke oder Adox CHS preislich doch etwas unter den etablierten gro?n Marken bewegt, ich werde mich wieder zur?ck zu den Filmen auf gef?brtem Triazetat begeben.



Wenn es die Emulsionen aus Kroatien aus Triazetat gef?bt g?e, w?e ich sofort wieder dabei, aber so werde ich erst einmal wieder zu Ilford-Filmen greifen - auch wenn es f?r mich deutlich teurer wird. Bei gef?hlten 40 Filmen im Jahr eine ?berschaubare Mehrausgabe.



Um Deine Frage zu beantworten, ich w?e bereit, f?r einen Adox CHS 50 oder 100 in gewissen Grenzen mehr zu zahlen, wenn er nicht mehr auf PET daher k?e. Und das sowohl in RF als auch in KB.



Martin
Zitieren
#23
[quote name='mdeutgen' timestamp='1313094815' post='13316']Um Deine Frage zu beantworten, ich w?e bereit, f?r einen Adox CHS 50 oder 100 in gewissen Grenzen mehr zu zahlen, wenn er nicht mehr auf PET daher k?e. Und das sowohl in RF als auch in KB.[/quote]

Dem schlie? ich mich an.

Mich hat in erster Linie der durchsichtige Tr?er vom KB50 hin zum Plus-X gebracht.



Swingende Gr??



Henning
Zitieren
#24
[quote name='Henning Hagedorn' timestamp='1313145937' post='13318']

[quote name='mdeutgen' timestamp='1313094815' post='13316']Um Deine Frage zu beantworten, ich wäre bereit, für einen Adox CHS 50 oder 100 in gewissen Grenzen mehr zu zahlen, wenn er nicht mehr auf PET daher käme. Und das sowohl in RF als auch in KB.[/quote]

Dem schließe ich mich an.

Mich hat in erster Linie der durchsichtige Träger vom KB50 hin zum Plus-X gebracht.



Swingende Grüße



Henning

[/quote]

Da würde ich mich an deiner Stelle beeilen noch Plus-X zu kaufen.

Der scheint jetzt nicht nur als 120er sondern auch als KB eingestellt worden zu sein.



Grüße

Wolfgang
Zitieren
#25
Danke f?r die Vorschl?e.



Wenn wir den Film konfektionieren w?rden sollte beim Rollfilm die Lichteinfall-Problematik nahezu v?lig verschwinden auch mit dem PET Tr?er auf welchem die Filme ja nunmahl kommen.



Das Tr?erthema anzufassen ist leider wegen der geringen Ums?ze mit diesen exotischen Filmen sehr schwierig.

Theoretisch w?e es nat?rlich m?lich aber dann m?ssten unsere Ums?ze sich verdoppeln und das bei einem Film der dann schon wegen des Tr?ers 50 Cent teurer wird....

Das riecht leider stark nach Geldversenken <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/ph34r.gif' class='bbc_emoticon' alt=':ph34r:' />



Die Frage w?e also ob der Film wieder brauchbar f?r Euch w?e wenn die Lichteinfallsproblematik stark abgemildert weiter besteht (bei zu loser Wicklung des Films hilft nat?rlich auch die Konfektionierung und das Schutzpapier nichts).





Viele Gr??,



Mirko
Zitieren
#26
Mirko,



[quote name='Mirko Boeddecker' timestamp='1313153793' post='13320']

Wenn wir den Film konfektionieren w?rden sollte beim Rollfilm die Lichteinfall-Problematik nahezu v?lig verschwinden auch mit dem PET Tr?er auf welchem die Filme ja nunmahl kommen.



Das Tr?erthema anzufassen ist leider wegen der geringen Ums?ze mit diesen exotischen Filmen sehr schwierig.

Theoretisch w?e es nat?rlich m?lich aber dann m?ssten unsere Ums?ze sich verdoppeln und das bei einem Film der dann schon wegen des Tr?ers 50 Cent teurer wird....

Das riecht leider stark nach Geldversenken <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/ph34r.gif' class='bbc_emoticon' alt=':ph34r:' />

[/quote]



Das leuchtet ein St?ck weit ein, da?man den Tr?er nicht so ohne weiteres ?dern kann. Nat?rlich wird der Hersteller auch seine Gr?nde haben, weswegen er nun gerade auf klares PET gekommen ist, und wenn es letzten Endes der Preis als ausschlaggebendes Kriterium war. Was ich nicht verstehen will, ist die plumpe Annahme, zu glauben, da?der Kunde mit einem klaren Tr?er am gl?cklichsten sei. Ich pers?lich mache Negative und habe bisher mit dem gef?bten Tr?er bestens gelebt. Ich kann einem klaren Tr?er f?r mich keinen Vorteil abgewinnen. Das s?e ich wohl anders, w?rde ich die SW-Filme umkehrentwickeln.



Meine Aussage von gestern lie? sich auch anders formulieren: ich k?nte mit einem Film leben, bei dem der Lichteinfall nicht mehr st?end zutage tritt. Ich hatte den klaren PET-Tr?er als ?el ausgemacht. Den Tr?er ?dern geht laut Diener Aussage nicht so schnell, vemutich das Einf?ben ebensowenig. Bliebe noch die Konfektionierung. Einen Versuch w?'s schon wert.



Ich benutze im Moment abwechselnd Filme von Fuji (den Reala), Kodak (TMY-2 und TriX) und Efke (R100) und da merke ich schon die unterschiedliche Qualit? der Wicklung. Wenn Ihr das in Bad Saarow hinbekommt...



[quote name='Mirko Boeddecker' timestamp='1313153793' post='13320']

Die Frage w?e also ob der Film wieder brauchbar f?r Euch w?e wenn die Lichteinfallsproblematik stark abgemildert weiter besteht (bei zu loser Wicklung des Films hilft nat?rlich auch die Konfektionierung und das Schutzpapier nichts).

[/quote]



Von mir ein definitives "ja". Mir ist nat?rlich auch klar, da?die Konfektionierung aus Bad Saarow nicht zu dem Preis wie in Kroatien erfolgen kann. Gibt's da schon eine grobe Sch?zung, wie sich das in Form eines Mehrpreises niederschlagen w?rde?



Martin
Zitieren
#27
[quote name='Wolfgang J?nemann' timestamp='1313153696' post='13319']

Da w?rde ich mich an deiner Stelle beeilen noch Plus-X zu kaufen.[/quote]

Meine Truhe f?llt sich... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />
Zitieren
#28
[quote name='Henning Hagedorn' timestamp='1313186457' post='13324']

[quote name='Wolfgang J?nemann' timestamp='1313153696' post='13319']

Da w?rde ich mich an deiner Stelle beeilen noch Plus-X zu kaufen.[/quote]

Meine Truhe f?llt sich... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />

[/quote]



Seht Ihr und deswegen bin ich ich wieder auf dem Weg zum FP4plus. Vor drei?g Jahren habe ich mit dessen Vorg?ger ohne 'Plus' das Fotografieren und Laborieren begonnen. Ich tr?me ja immer davon, einen Filmtyp f?r RF und KB zu haben. In KB benutze ich im Moment den APX100 als Retro100, meinen letzten Rollfilm habe ich vor 1 1/2 Jahren standesgem? in Rodinal 1+50 entwickelt.



Der PlusX war auch meine Wahl, doch ich bin prim? auf der Suche nach einem Rollfilm und ich denke, die Massen von APX100 im Bereich KB im Zusammenhang mit den sinkenden Absatzzahlen generell haben das Ende f?r den PlusX besiegelt.



Martin
Zitieren
#29
Hallo,

also ich habe keine Probleme mit dem PET Träger.

Allerdings ist die Konfektionierung noch verbesserungsfähig.

Ich wäre auch durchaus bereit einen höheren Preis für eine Bad Saarow Konfektionierung zu zahlen.



Mit dem Plus-X ist es so,wie damals mit dem APX 25: Erst kauft ihn keiner,aber wenn er dann eingestellt wird ist die Empörung in den einschlägigen Foren groß!



Grüße

Wolfgang
Zitieren
#30
[quote name='Wolfgang Jünemann' timestamp='1313236231' post='13326']

Mit dem Plus-X ist es so,wie damals mit dem APX 25: Erst kauft ihn keiner,aber wenn er dann eingestellt wird ist die Empörung in den einschlägigen Foren groß!

[/quote]



Wolfgang,



da gebe ich Dir ein Stück weit recht. Allerdings habe ich bis 2000 zu denen gehört, die Ihren Bedarf nicht über den Versand sonder über den lokalen Fachhandel gedeckt haben. In Hannover und Braunschweig gab es damals ausreichend Läden, wo man sich bevorraten konnte, allerdings hatten alle eines gemein: Kodak gab's dort nur in Form von Tmax, alles andere nur auf Bestellung mit zum Teil aberwitzigen Lieferzeiten oder Bestellmengen. So hat man dann das gekauft, was standardmäßig am Lager war. Und das war neben Agfa vor allem Ilford.



Nachdem ich 2007 dann wieder massiv mit dem Fotografieren durchgestartet bin, kam die Ernüchterung: die Quelle in BS versiegt, in Hannover nur noch ein Bruchteil der Lieferanten am Start, da bleib dann nur noch der Weg zum Versandhandel. Und damit war dann Kodak auch auf dem Zettel.



Aber machen wir uns nichts vor, ich sehe den PlusX als Folgeschaden der Agfa-Insolvenz an. Gerade im Bereich Kleinbild profitieren die Kunden seit Jahren von günstigen Filmen, die auf dem APX basieren und unter verschiedenen Namen auf dem Markt sind. Dieses hat den etablierten Mitbewerbern dann erheblich zugesetzt. Es wundert mich nicht, daß Kodak den PlusX zu Grabe getragen hat. Hoffen wir, daß der TriX sich länger hält...



Martin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste