Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Temperatur f?r C-41
#1
Hallo,



ich stelle mir schon l?ger die Frage, welche Temperatur f?r C-41 denn die Beste ist. 38? C ist ja die normale Prozesstemperatur. Nun ist es ja so, da?man auch bei 30? oder 24? C (und meines Wissens auch bei 45?C) entwickeln kann.

Der offensichtliche Nachteil liegt erstmal beim Zeitaufwand. Folgende Zeiten hab ich hier zum Beispiel aus einem Datenschieber von Tetenal (f?r 3-4 Filme und frischen Ansatz):



Temperatur/?C: 38 --- 24

Entwickeln/min: 3:35 --- 18:30

Stoppen/min: 0:30 --- 0:30

Bleichfix/min: 6 --- 12

W?sern/min: 3 --- 7

Stabi/min: 1 --- 1



Wenn ich entwickle mache ich normalerweise 2-4 Durchg?ge ?4 Filme in einer Jobo CPE2. Die Zeit spiel da keine Rolle und es macht mir nicht aus, wenn es l?ger dauert.

Ich sehe allerdings zwei gro? Vorteile der Entwicklung bei 24?C. Erstens ist der Unterschied zu Raumtemperatur nicht hoch und es gibt dadurch weniger Schwankungen, wenn ich die Dose zum Ein- und Ausgie?n aus dem Prozessor nehme. Und zweitens ist der anteilige Zeitfehler beim Ein- und Ausgie?n niedriger. Bei 3:35 Minuten Entwicklungszeit f?lt eine Fehler von z.B. 15 Sekunden stark ins Gewicht, w?rend bei 18:30 die Auswirkungen deutlich geringer sind.

Beides spricht ja f?r eine h?ere Prozessstabilit? bei niedrigen Temperaturen.

Daher mein Frage an Euch:

Gibt es irgendwelche sonstigen Effekte, die gegen 24? sprechen? Beispielsweise k?nte ich mir vorstellen, da?durch die l?geren Einwirkzeiten die Chemikalien schlechter ausgewaschen werden oder die lange W?serungszeit zu einem Aufquellen der Emulsion f?hren k?nte.



Habt ihr da Erfahrungen oder sonstige hilfreiche Infos zu dem Thema?



Gr??,

Martin
Zitieren
#2
Hallo!



Ich entwickle mit meiner CPE 2 (ohne Plus) nur mit 25 Grad im C41 Prozess. Allerdings nehme ich die Rollei Chemie ,denn daf?r gibt es getestete Zeiten und sehr gute Resultate. Bei 38 Grad hatte ich n?lich auch das Problem ,das ich nach dem Eingie?n des Entwicklers nicht schnell genug reagiert hatte und deshalb war ein Teil des Filmes etwas st?ker entwickelt ,als der andere Teil ,was man leider auf einigen Farbfotos auch sieht.



Gruss Rene
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste