• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seagull 4a-107
#1
Hallo Forum,



hat jemand praktische Erfahrung mit einer Seagull 4a-107 gesammelt. Vielen Dank f?r Euer Feedback.



Gru?
Harald
  Zitieren
#2
[quote name='bohermann' timestamp='1287086704' post='12847']

Hallo Forum,



hat jemand praktische Erfahrung mit einer Seagull 4a-107 gesammelt. Vielen Dank für Euer Feedback.



Gruß

Harald

[/quote]





Hallo Harald,



also wenn die Kamera unter 100 Euro zu haben wäre,würde ich zugreifen.

329 Euro Neupreis sind aber eindeutig zu viel! Da würde ich lieber was gebrauchtes von Rollei/Yashica/Minolta kaufen!



So etwas vielleicht:

http://www.photohaus.de/typo3temp/GB/c40...3C%2Fh1%3E







Grüße

Wolfgang
  Zitieren
#3
Hallo Wolfgang,



vielen Dank f?r die klare Ansage. Ich werde mich mal bei den Klassikern umsehen.



Gr??

Harald
  Zitieren
#4
Wenn du mit einer zwei?gigen 6x6 lieb?gelst, dann schau dich nach Mamiya C220 oder C330 um.

Die gibt es z.B. bei Ebay im Set mit 80mm Optik immer mal wieder um 150 euro.

Es gibt eine gute Auswahl von Brennweiten, und die Kamera ist extrem robust und sehr "kreativfreundlich" (Doppelbelichtung, langer Balgenauszug etc)
  Zitieren
#5
Wenn es unbedingt was Neues sein soll: http://araxfoto.com/cameras/arax-60mlu/

Verbesserte Version der Kiev 60 f?r ca 250
  Zitieren
#6
Erfahrung: Ich habe mit dieser Seagull meine ersten Mittelformat-Fotos gemacht - ich finde/fand sie toll. F?r den Anfang finde ich sie mehr als ausreichend. Benutzt habe ich sie seinerzeit als echte Stra?nkamera und ?berall benutzt, wo ich sie benutzen konnte. Im Winter hatte ich auch keine Probleme, egal wie kalt es drau?n grade war. Zwei?gig ist eine andere Art, die Dinge zu sehen und um das einmal auszuprobieren ist sie wirklich toll. Objektivwechsel ist nicht m?lich, daf?r puschte mich aber grade diese Einschr?kung und dann muss man eben mit dem auskommen, was da ist <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Durch den g?nstigen Anschaffungspreis hatte ich auch keine Skrupel, sie "einfach" zu benutzen. Das war dann mit der Hasselblad schon irgendwie anders, ich m?hte diese beiden Kameras jetzt aber nicht vergleichen, weil ?fel und Birnen und so.



Vor 2 Monaten ist mir durch Zufall das Brenner-Modell der Seagull, die B.I.G. Twin in OVP und unbenutzt zugelaufen - f?r 150 euro.



=)



Was ist es denn jetzt geworden?



LG

Dieter
  Zitieren
#7
Ich hatte mir mal w?rend einer Testaktion bei Brenner eine schicken lassen, in der vorebay Zeit.

Erstmal war ich begeister, eine neue handliche vollwertige Mitteformatkamera. Man kann sie sehr mitnehmen und die Bildergebnisse sind sehr gut und sehenswert.

Die Negative dieser Kamera lassen sich ohne weiteres zu 1A Ausstellungsprints verabeiten. In sofern eine leistungsf?ige vollwertige Kamera. Ich habe sie mir dann etwas n?er und genauer angeschaut.

Die Kamera hat mich seinerzeit nicht vollst?dig ?berzeugt weil ich bei der Durchsicht einige Dinge fand die mich nicht begeistert haben. Zuerst ist mir aufgefallen das sich die an sich sch?e Belederung an den Ecken leicht abl?te, die Sucherlupe war unsauber montiert usw. Alles nur Kleinigkeiten. F?r den Preis war die Kamera vollkommen OK, mir in der Qualit? zu schlecht. Mit etwas wenig mehr an Arbeitsaufwand h?te man durchaus eine wesentlich besser Qualit? erziehlen k?nen. Das sieht jeder etwas anders. Das zu erwartende Reparaturrisiko fand ich zu l?tig.

Die oft als Alternative genannte Mamiya kennt solche Qualit?sprobleme nicht. Allerdings ist die Mamiya 330er Familie nicht nur sehr robust sonder auch wesenstlich schwerer. In sofern taugt sie nur bedingt als Vergleichsmodell.

Wenn der Preis stimmt und die M?e in Ordnung ist ein Kauf kein Fehler.

Matthias
  Zitieren
#8
Hallo



Erst will ich mich kurz vorstellen: Ich bin 54, fotografiere jetzt fast seit 40 Jahren, war die letzten Jahre haupts?hlich digital unterwegs (Pentax) und habe Anfang des Jahres meine Duka wieder reaktiviert, um wieder in das Mittelformat einzusteigen.



Zum Thema: Ich habe die letzten 25Jahre die oben schon beschriebene Yashica Mat124G besessen - das war wirklich eine nette Kamera, die ?ber die Jahre gute Dienste geleistet hat. Im Laufe dieses Jahres habe ich sie weggegeben und nacheinader eine Pentax 645 und eine Pentax 67 erstanden.

Wenn ich die 3 System jetzt so vergleiche, geht die 645 im Handling klar als Sieger vom Platz - und f?r rund 250
Schönen Gruß

Klaus
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste