• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adox Vario Classic gibt einen seltsamen Effekt beim Lithen
#1
Hallo an alle Mitforent(inn)en,

w?rend meiner letzten Duka-Session habe ich auch mal das Adox Vario Classic Barytpapier ausprobiert, genauer gesagt ich habe Lith-Prints damit angefertigt. Dabei habe ich einen seltsamen, grafisch anmutenden Effekt erhalten (siehe Anhang). Entwickelt habe ich in Moersch SE5 in der Verd?nnung 1+20. Der angeh?gte Print entstand fast zum Ende der Duka-Session, derEntwickler wwar anscheinend schon ziemlich am Ende seiner Haltbarkeit.

Hat jemand schon ?nliche Erfahrungen mit diesem Papier gemacht? Oder war es einfach nur Zufall... beim Lithen ist ja nichts wirklich reeproduzierbar.



Viele Gr??,

Michael
  Zitieren
#2
Hallo Michael,



einen ?nlichen Effekt gab mein eigener Lithentwickler auch mit dem Variopapier. "Bunt" wurden meine Prints auf diesem Papier beim Entwickeln nie.

Das kommt dann erst bei der Tonung richtig.



Gruss,



Martin
  Zitieren
#3
[quote name='kessler' timestamp='1285844202' post='12817']

Hallo Michael,



einen ?nlichen Effekt gab mein eigener Lithentwickler auch mit dem Variopapier. "Bunt" wurden meine Prints auf diesem Papier beim Entwickeln nie.

Das kommt dann erst bei der Tonung richtig.



Gruss,



Martin

[/quote]

martin, welche Tonung(en) empfehlen Sie?
  Zitieren
#4
[quote name='Philippe Grunchec' timestamp='1285850557' post='12818']

[quote name='kessler' timestamp='1285844202' post='12817']

Hallo Michael,



einen ?nlichen Effekt gab mein eigener Lithentwickler auch mit dem Variopapier. "Bunt" wurden meine Prints auf diesem Papier beim Entwickeln nie.

Das kommt dann erst bei der Tonung richtig.



Gruss,



Martin

[/quote]

martin, welche Tonung(en) empfehlen Sie?

[/quote]



15 Sekunden (!) in Moersch Siena und dann ab ins Bad. Im W?serungsbad tont der Toner wie jeck nach. Das gibt sch?e, r?lich-braungelbe t?e!
  Zitieren
#5
[quote name='Michael K..' timestamp='1285836759' post='12816']

Hallo an alle Mitforent(inn)en,

w?rend meiner letzten Duka-Session habe ich auch mal das Adox Vario Classic Barytpapier ausprobiert, genauer gesagt ich habe Lith-Prints damit angefertigt. Dabei habe ich einen seltsamen, grafisch anmutenden Effekt erhalten (siehe Anhang). Entwickelt habe ich in Moersch SE5 in der Verd?nnung 1+20. Der angeh?gte Print entstand fast zum Ende der Duka-Session, derEntwickler wwar anscheinend schon ziemlich am Ende seiner Haltbarkeit.

Hat jemand schon ?nliche Erfahrungen mit diesem Papier gemacht? Oder war es einfach nur Zufall... beim Lithen ist ja nichts wirklich reeproduzierbar.



Viele Gr??,

Michael

[/quote]



Hallo Michael,



The result is very simmilar to a non-graded Fomabrom baryt prints. To get stronger colours try to tone it with selenium toner. Have a fun in experiments! <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />





Best regards,

L?zl?
  Zitieren
#6
[quote name='kessler' timestamp='1285844202' post='12817']

Hallo Michael,



einen ?nlichen Effekt gab mein eigener Lithentwickler auch mit dem Variopapier. "Bunt" wurden meine Prints auf diesem Papier beim Entwickeln nie.

Das kommt dann erst bei der Tonung richtig.



Gruss,



Martin

[/quote]



Na da bin ich ja beruhigt, ich hab schon etwas an mir gezweifelt, weil ich bisher bei noch keinem Papier so ein Ergebnis hatte. <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/rolleyes.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' /> Etwas bunter als es der Scan zeigt ist der Print schon, ich finde f?r das Motiv die zur?ckhaltende Farbigkeit auch genau richtig. Etwas farbiger wird das Papier ?brigens wenn man es normal entwickelt, bleicht und dann in stark verd?nntem Lith-Entwickler r?ckentwickelt.
  Zitieren
#7
Vario Classic ist nicht leicht zu lithen.

Wir empfehlen es auch nicht direkt als Lithpapier.

Ihr m?sst den Master-Kit kaufen und die Additive richtig einsetzen.



Das gezeigte Bild deutet aber eher auf ersch?ften Entwickler hin.



Unser leicht zu lithendes Papier ist das Nuance.

Anf?gern w?rde ich immer das Nuance empfehlen.



Viele Gr??,



Mirko
  Zitieren
#8
Wenn das Nuance so sch? litht wie das Emacs dann ist es wirklich zu empfehlen <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/rolleyes.gif' class='bbc_emoticon' alt='Rolleyes' /> Hab vorhin bzgl. dem Vario Classic noch mal bei Herrn Moersch in der Galerie nachgeschaut. Die Beispiele sehen ?nlich aus wie mein Print, wenn auch nicht ganz so krass im Korn und in der Struktur. Ich werds beim n?hsten mal einfach mal mit frischem Entwickler probieren. Das Vario Classic scheint recht empfindlich auf verbrauchten Lith-Entwickler zu reagieren, ein direkt danach entwickelter Print auf Adox MCP war n?lich noch wunderbar.
  Zitieren
#9
Mit ein wenig ?ung sind sehr eigenst?dige Prints zu erzeugen! Hier das Vario Classic 24x30 in Moersch SE 5 mit anschlie?nder Selen, polysulfit und Goldtonung:



[Bild: 4915876358_b886a68e7d_o.jpg]



Das Korn ist nat?rlich pr?ent. F?r wenig farbige Prints ist evtl. das MCC geeigneter, weil es viel feink?niger lithet:



[Bild: 4749173295_01fb91a5fc_o.jpg]
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste