Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
digitaltruth.com
#1
Die Herstellerangaben zur Filmentwicklung werden immer d?rftiger, es gibt aber lobenswerte Ausnahmen. Bei den Herstellern hat man kaum noch Ansprechpartner die einem helfen k?nen oder Tips geben. Da haben die Kaufleute das sagen, Umsatz statt Service. Hier ein Tip zur Filmentwicklung. Unter digitaltruth.com gibt es beinahe jede Film-Entwicklerkombination die vorstellbar ist. Verschiedene Verd?nnungen, Rubriken f?r KB-Roll und Planfilme und Empfindlichkeit. Dazu hat man eine Art von Anhang in dem die Ziffern und Buchstabencodes unter der Rubrik Notes erkl?t werden. Allerdings in Englisch aber es ist sehr gut gegliedert. Wer will kann sich einen Film raussuchen und bekommt die Entwicklungszeiten f?r alle Entwickler die man sich nur vorstellen kann, das gleiche geht aber auch mit Entwicklern, da gibt es dann alle Filme dazu. Es mag sein das es nicht 100%ig vollst?dig ist aber es ist sehr umfangreich. Ich habe da einiges ausprobiert und war sehr angetan. Ich habe gleich beim ersten Versuch so gute Ergebnisse erzielt das ich da eigentlich nichts mehr ?dern mu?und das bei allen Versuchen.

Viel Erfolg beim versuchen.
Zitieren
#2
Die Seite ist wirklich super und hilft mir als Neuling, der demn?hst mit dem Entwickeln von s/w-Kleinbildfilmen beginnen will.

Nur h?te ich zu den Zeiten eine Frage: Der [url="http://www.phototec.de/infomag_erechner.php"]Entwicklungszeitenrechner von Phototec [/url]gibt andere Zeiten an als die [url="http://www.digitaltruth.com/devchart.php"]Tabelle von Digitaltruth[/url]. Bie der Kombination von Agfa APX 100 und Rodinal 1+50 wird im Vergleich auch deutlich, dass im Entwicklungszeitenrechner von Phototec offensichtlich veraltete Daten vorliegen.

Jetzt zur Frage: Sollte ich mich nun eher an die Tabelle von Digitaltruth oder an den Entwicklungszeitenrechner von Phototec halten?

F?r mich als Neuling w?en feste Angaben, an die ich mich f?r die ersten paar Rollen fest orientieren k?nte ??rst wertvoll, bis ich dann im weiteren Verlauf meine eigenen Erfahrungen sammle und eigene Zeiten f?r mich finde.



Viele Gr??



Steffen
Zitieren
#3
"Jetzt zur Frage: Sollte ich mich nun eher an die Tabelle von Digitaltruth oder an den Entwicklungszeitenrechner von Phototec halten?"



...weder noch - halte dich an die Werte, die bei dir am besten passen... Grunds?zlich: Diese Werte - egal woher - sind lediglich Richtwerte. Ob sie bei dir passen, musst Du selbst herausfinden. Bei der Filmentwicklung spielen Temperatur, Kipprythmus und Wasserqualit? eine gro? Rolle. Es w?e schon ein unwahrscheinlicher Zufall, wenn dein Thermometer exakt den gleichen Wert anzeigen w?rde, dein Kipprythmus exakt gleich w?e und wenn dein Leitungswasser die gleichen zus?zlichen Bestandteile h?te... Eine weitere, nicht unerhebliche Rolle spielt auch, welche tats?hliche Empfindlichkeit in dem jeweiligen Entwickler erzielt wird bzw. welches Gamma du bei einer Entwicklung auf Nennempfindlichkeit erreichst...



Wie Du siehst, die Sache ist nicht so trivial... Am besten, Du suchst dir zum Anfang eine bew?rte Film/Entwicklerkombi aus und tastest dich, vom Waschzettelwert aus, auf ein f?r dich berfiedigendes Ergebnis.
Gruß

Wolf
Zitieren
#4
Die Digitaltruth Seite ist schon eine sehr gute Sache. Genial finde ich das App f?rs iPhone.

Da kann man die alte Laboruhr einmotten...und f?r Papier kann man das auch verwenden,

da man seine eigene Datenbank anlegen kann.



Gru?
Marc
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste