Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Printowalze
#1
Ich habe 2 Printowalzen(Abquetschrollen) aufarbeiten lassen da meine stark kleben und ein vern?nftiger betrieb nicht mehr m?lich war. Ich werde die jetzt testen aber nur SW-Chemie und wenn es gut ist werde ich dann noch etwas dazu schreiben damit Printo Besitzer wissen wo sie diese Walzen aufarbeiten lassen k?nen. Der Preis f?r die aufarbeitung erscheint mir moderat denn Durst hat da nichts mehr anzubieten. Die Bilder haben zu oft geklebt und dann musste die alles wieder auseinander gebaut werden und ich werde da nicht der einzige Anwender gewesen sein der da Probleme hat.
Zitieren
#2
Hallo,



ich k?nte auch da noch eine Quelle f?r neue Walzen liefern, soll wohl der urspr?ngliche Hersteller sein:

GTK - Timek Group SA



www.gtk.ch



Da waren die Preise auch moderat.



Gruesse,



St?hane
Es ist nicht genug zu wissen, man muss

es auch anwenden.

-Goethe-
Zitieren
#3
Ich habe am Wochenende die aufgearbeiteten Printowalzen in meiner Printo versucht. Sie haben problemlos funktioniert ohne das Fotos geklebt haben. Ich habe ca. 50 Fotos (18X24)durchlaufen lassen. Aufgearbeitet wurden die Printowalzen bei der Firma Thermaphot in N?rnberg. Der Herr K?mmerl ist sehr hilfsbereit und kompetent. Am besten wendet man sich an Ihn. Es m?ssen die beiden letzten Walzen, wo das Papier aus dem Rack ausl?ft aufgearbeitet werden. Die anderen machen keine Probleme. Printobesitzer wissen wie die ausgebaut werden, aber die Teile-Federn-Schrauben gut aufbewahren. Ich habe meine Walzen zur Ansicht, auch an andere Firmen gegeben und keiner konnte helfen. Die sind einfach zu klein f?r normale Schleifmaschinen. Die m?ssen nach dem Beschichten ja auch noch geschliffen werden. Es mag ja auch den Hersteller in der Schweiz geben aber da hats ja noch das Zolldrama mit den Schweizern. Ich hoffe das ich Printobesitzern ein wenig helfen konnte.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste