Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
APX- neu als Planfilm?
#1
Hallo,

ich glaube, dies ist eine Frage an den Hausherrn!



Besteht die M?lichkeit, da?es die neu produzierten APX auch als PF 9x12/4x5 inch geben wird?

Ich bin Berufsfotograf und vermisse dieses Material sehr, weil es sehr gutm?tig war, und bei vergleichsweise hoher Abbildungsleistung relativ einfach und in Massen zu verarbeiten war.

Die CHS 50 und 100 sind vom Tonwertumfang und der Farbmodulation mit Sicherheit erheblich besser und differenzierter.

Aber f?r die Verarbeitung in Serie brauch' ich Filme, die ich in der Rotation schnell und mit reproduzierbaren Ergebnissen entwickeln kann.

Liebe Gr?? aus M?nchen: Stefan
Zitieren
#2
Hallo Stefan,



wir arbeiten zu erst am AP 400, da dort die Best?de (endlich) dem Ende zu gehen.

Danach kommt der AP 100 dran.



Ale Filme sollen auch als Planfilme angeboten werden, aber unsere Konfektionierung steht noch nicht und es gibt bisher keinen der unsere Qualit?sanspr?che (Zwischenbl?ter, Blattkontrolle alle 100 Meter etc.) zu einem bezahlbaren Preis als Lohnkonfektionierung anbietet. Wenn alles so klappt wie gedacht, k?nte das volle Programm n?hstes Jahr um diese Zeit stehen.

Teilbereiche schon fr?her.



Viele Gr??,



Mirko
Zitieren
#3
[quote name='Mirko Boeddecker' post='11787' date='17-07-09, 23:04 ']Hallo Stefan,



wir arbeiten zu erst am AP 400, da dort die Best?de (endlich) dem Ende zu gehen.

Danach kommt der AP 100 dran.



Ale Filme sollen auch als Planfilme angeboten werden, aber unsere Konfektionierung steht noch nicht und es gibt bisher keinen der unsere Qualit?sanspr?che (Zwischenbl?ter, Blattkontrolle alle 100 Meter etc.) zu einem bezahlbaren Preis als Lohnkonfektionierung anbietet. Wenn alles so klappt wie gedacht, k?nte das volle Programm n?hstes Jahr um diese Zeit stehen.

Teilbereiche schon fr?her.



Viele Gr??,



Mirko[/quote]



Hallo Mirko!

Na, das sind ja h?hst erfreuliche Aussichten!

Vielen Dank und herzliche Gr??:

Stefan
Zitieren
#4
Hallo!



Es gibt doch immer einen Kerl, der irgendwas rumzumotzen hat... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> Nun ganz so schlimm ist es dann doch nicht, das Gemotze:



Den APX 400 vermisste ich eigentlich eh nie, er konnte mich nie vom Hocker hauen. Den von mir einst sehr geliebten APX 100 hat schon seit einigen Jahren der von mir mittlerweile auch hei?geliebte FP 4+ abgel?t, bei diesem werde ich, Innovationsrestistent wie ich nunmal bin, wohl auch bleiben.



Jetzt bleibt von den Dreien nur noch der APX 25 ?brig und ich f?rchte, da?da mit mir, und vermutlich auch anderen, obwohl ich ihn ab und zu bestimmt benutzen werde, kein gro?s Gesch?t drin sein wird. Dazu ist dieser Film dann doch zu speziell.



Ich gehe auch davon aus, da?es diesen nicht als Planfilm geben wird (ich glaube, der letzte Agfa Planfilm dieser Empfindlichkeitsstufe war der Agfa Pan 25, auf dem die Bechers bis zuletzt photographierten, und das auf 13x18 cm!.) und vermutlich auch nicht als Rollfilm.



Ich bewundere wirklich euer Engagement und w?nsche euch gro?n Erfolg mit den geplanten Produkten. Allerdings hege ich die schlimme Bef?rchtung, da?ihr damit zu sp? kommt. Denn nicht wenige werden so wie ich bei den Materialien bleiben, die sie bereits kennen. Wenn dann kein zwingender Grund zum Umstieg gegeben ist, wie das damals bei den Agfamaterialien aus traurigem Anlass der Fall war. Also blieben im wesentlichen nur die Neueinsteiger. Hoffen wir, da?der Markt gro?genug sein wird.





Viele Gr??



CP
Zitieren
#5
[quote name='CPD' post='11839' date='31-07-09, 20:07 ']Hallo!



Es gibt doch immer einen Kerl, der irgendwas rumzumotzen hat... <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/laugh.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' /> Nun ganz so schlimm ist es dann doch nicht, das Gemotze:



Den APX 400 vermisste ich eigentlich eh nie, er konnte mich nie vom Hocker hauen. Den von mir einst sehr geliebten APX 100 hat schon seit einigen Jahren der von mir mittlerweile auch hei?geliebte FP 4+ abgel?t, bei diesem werde ich, Innovationsrestistent wie ich nunmal bin, wohl auch bleiben.



Jetzt bleibt von den Dreien nur noch der APX 25 ?brig und ich f?rchte, da?da mit mir, und vermutlich auch anderen, obwohl ich ihn ab und zu bestimmt benutzen werde, kein gro?s Gesch?t drin sein wird. Dazu ist dieser Film dann doch zu speziell.



Ich gehe auch davon aus, da?es diesen nicht als Planfilm geben wird (ich glaube, der letzte Agfa Planfilm dieser Empfindlichkeitsstufe war der Agfa Pan 25, auf dem die Bechers bis zuletzt photographierten, und das auf 13x18 cm!.) und vermutlich auch nicht als Rollfilm.



Ich bewundere wirklich euer Engagement und w?nsche euch gro?n Erfolg mit den geplanten Produkten. Allerdings hege ich die schlimme Bef?rchtung, da?ihr damit zu sp? kommt. Denn nicht wenige werden so wie ich bei den Materialien bleiben, die sie bereits kennen. Wenn dann kein zwingender Grund zum Umstieg gegeben ist, wie das damals bei den Agfamaterialien aus traurigem Anlass der Fall war. Also blieben im wesentlichen nur die Neueinsteiger. Hoffen wir, da?der Markt gro?genug sein wird.





Viele Gr??



CP[/quote]



Hallo CP!

Ich denke, grunds?zlich sollte jeder f?r sich selbst entscheiden, auf welchem Material er arbeitet.... das h?gt auch ganz entscheidend vom Verwendungszweck und vom pers?lichen Geschmack ab.

Ich, z.B. finde den FP4 trotz guter Sch?fe und Feink?nigkeit nicht so 'berauschend' weil er f?r mein Empfinden in der Farbsensibilisieung in den Hautt?en zu 'kalkig' kommt.

Der APX hat da mehr modulierte Graut?e...

Beim APX400 find ich das Korn gleichm?siger, als beim HP5 oder gar TriX.

Und grunds?zlich: Die supereinfache und gutm?tige Verarbeitung!

Aber wie gesagt: Alles eine ganz pers?liche Entscheidung.



Beim 25er werd ich jetzt mal auf ADOX zur?ckgreifen, und zwar auf den 'moderneren'.

Herzliche Gr??: Stefan
Zitieren
#6
Hallo Stefan,



im Grunde genommen bin ich da ja Deiner Meinung! <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/cool.gif' class='bbc_emoticon' alt='B)' />



Ich bin vom mittlerweile auch nicht mehr ganz so neuen, er wurde vor ein paar Jahren neu aufgelegt, 320er Tri-x hin und hergerissen. Er ist f?r einen klassischen Film dieser Empfindlichkeitsklasse enorm feink?nig (wobei mir das Korn der alten Tri-xe - 320er und 400er ausnehmend gut gefiel) und was noch viel wichtiger ist: er besitzt eine wunderbare Tonwertumsetzung.



Den FP4+ benutze ich mit Tanol f?r Architekturaufnahmen, f?r Aufnahmen unterwegs und ohne Stativ den HP 5+. Er hat bei mir seinen Vorg?ger APX 100 in Rodinal abgel?t. Der Trennungsschmerz damals war heftig - aber ich bin mittlerweile sehr gut auf den FP 4+ eingearbeitet und der beste Film ist m. E. der, den man am besten kennt. Letzteres ist f?r mich auch eine gute Entschuldigung f?r meine Faulheit, mal was neues auszuprobieren; dabei stehen TMax und Delta mit gutem Grund schon lange auf der Testliste, ich krieg's blo?nicht auf die Reihe. <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/sad.gif' class='bbc_emoticon' alt=':lol:' />



Aber was mir wirklich fehlt ist der SCALA als Rollfilm und Planfilm 4x5". Den benutzte ich zwar auch nicht alle Tage aber zus?zlich. Wirklich jammerschade, da?der nicht mehr zu kriegen ist. Au?r als KB, und da n?tzt er mir nichts.



Viele Gr??



CP
Zitieren
#7
Hallo CP,



ich schlie? mich Deiner Meinung v?lig an. Jedem das seine. Wer auf FP4 schw?t oder auf Trix der wird nat?rlich nicht auf APX wechseln. Warum sollte er auch ?

Eine der spannendsten Sachen an der S/W Fotografie ist ja gerade die Vielzahl der Materialien und Kombinationsm?lichkeiten. So entf?lt zwangsfl?fig auf eine Kombination immer nur ein Teilbereich des Marktes.



Wir legen diese Filme wieder auf, weil es gute Gr?nde f?r die APX?e gibt. Stefan hat einen wichtgen Grund genannt: Sie liefern ohne gro?n Aufwand gute Ergebnisse, sind sehr tolerant und die Grauwerte beim 100er sind der Hammer. APX Emulsionen sind zudem ?berschaubar in der Komplexit? der Herstellung.

Wir verf?gen mit diesen beiden Filmen (100 und 400) ?ber gute Emulsionen, die wir in alle Filmformate verabeiten- und zu einem attraktiven Preis als Allroundmaterial anbieten k?nen.

Selbstverst?dlich werden sie auch als Rollfilm konfektioniert werden.



Eine Scala Variante ist auch denkbar.



Viele Gr??,



Mirko
Zitieren
#8
Hallo Mirko!



Danke f?r Deine Stellungnahme!



Ich gehe jetzt davon aus, da?der APX 25 nicht geplant ist. Schade, aber durchaus nachvollziehbar. Es d?rfte schon seinen Grund gehabt haben, da?Agfa diesen Film damals einstellte. Bestimmt nicht wegen mangelnder Qualit?, er war n?lich mit das beste, was es als SW-Film jemals gab, sondern wegen der Absatzzahlen.



SCALA! Wenn das klappen w?rde, das w?e nat?rlich wunderbar. Es wurden zu diesem Film zwar immer mal wieder Alternativen angepriesen. Aber diese waren dann doch nicht in der Lage, dem "Original" das Wasser zu reichen. Au?rdem waren die "Alternativen" nicht immer in den von mir benutzten Formaten erh?tlich.



Viele Gr?? und - nochmals - viel Erfolg!





CP
Zitieren
#9
CP,



immer wenn das Thema auf den APX 25 f?lt frage ich zur?ck: Was war denn an dem APX 25 anders/besser als an unserem PAN 25 ?

Ich brauche konkrete Ansagen in Bezug auf Parameter die besser/schlechter sind.

Leider habe ich bisher keine einzige konkrete Antwort erhalten......



Scala: Ein nicht als Umkehrfilm geplanter Film liefert im Umkehrprozess brauchbare- aber selten Spitzen Ergebnisse.

Um Spitzen-Ergebnisse zu liefern muss der Film an den Umkehrprozess angepasst werden.

Das ist kein Hexenwerk und k?nte im Prinzip von jedem Hersteller f?r jeden Film gemacht werden.

Ein paar tausend Euro f?r die Forschung und fertig w?e das neue Produkt.



Das Problem ist dann allerdings, dass dieser Film nur f?r die Scala Kundschaft in sehr ?berschaubaren Mengen produziert werden muss.



In einem anderen Forum wurde ich ja von einer bestimmten Partei mit H?e ?bersch?ttet als ich anmerkte wir k?nten auch 3000qm wirtschaftlich produzieren.

F?r einen angepassten Scala aus frischer 6 monatiger Produktion (konsistente Batch to Batch Anschl?sse) sehe ich nicht wesentlich mehr Absatzchancen. Gerne lasse ich mich zwar eines besseren belehren, aber produzieren lassen w?rde ich auf keinen Fall mehr am Anfang.

Wir k?nen das versuchen. Ist aber auf jeden Fall erst m?lich, wenn die Grundemulsion vom 100er steht und f?r das Polywarmtonprojekt ben?igen wir auch noch Kapazit?en...



Viele Gr??,



Mirko



PS F?r?s Protokoll: Planfilm habe ich beim Scala nicht gesagt.
Zitieren
#10
[quote name='Mirko Boeddecker' post='11844' date='03-08-09, 16:18 ']CP,



immer wenn das Thema auf den APX 25 f?lt frage ich zur?ck: Was war denn an dem APX 25 anders/besser als an unserem PAN 25 ?

Ich brauche konkrete Ansagen in Bezug auf Parameter die besser/schlechter sind.

Leider habe ich bisher keine einzige konkrete Antwort erhalten......



Scala: Ein nicht als Umkehrfilm geplanter Film liefert im Umkehrprozess brauchbare- aber selten Spitzen Ergebnisse.

Um Spitzen-Ergebnisse zu liefern muss der Film an den Umkehrprozess angepasst werden.

Das ist kein Hexenwerk und k?nte im Prinzip von jedem Hersteller f?r jeden Film gemacht werden.

Ein paar tausend Euro f?r die Forschung und fertig w?e das neue Produkt.



Das Problem ist dann allerdings, dass dieser Film nur f?r die Scala Kundschaft in sehr ?berschaubaren Mengen produziert werden muss.



In einem anderen Forum wurde ich ja von einer bestimmten Partei mit H?e ?bersch?ttet als ich anmerkte wir k?nten auch 3000qm wirtschaftlich produzieren.

F?r einen angepassten Scala aus frischer 6 monatiger Produktion (konsistente Batch to Batch Anschl?sse) sehe ich nicht wesentlich mehr Absatzchancen. Gerne lasse ich mich zwar eines besseren belehren, aber produzieren lassen w?rde ich auf keinen Fall mehr am Anfang.

Wir k?nen das versuchen. Ist aber auf jeden Fall erst m?lich, wenn die Grundemulsion vom 100er steht und f?r das Polywarmtonprojekt ben?igen wir auch noch Kapazit?en...



Viele Gr??,



Mirko



PS F?r?s Protokoll: Planfilm habe ich beim Scala nicht gesagt.[/quote]



Hallo Mirko!



Ich werd den Pan 25 als PF testen (hab ich oben schon gesagt).

Bin gespannt, wie er sich in den Lichtern verh?t bei leichter ?erbelichtung (zwecks entsprechender Unterentwicklung zur Kontrastbew?tigung).

Muss demn?hst wieder Architektur machen.

A propos Grauwerte: Ich mach' gerade die ersten Aufnahmen f?r meine Ausstellung: Pflanzen im Gew?hshaus und outdoor, z.T. ganz fr?h am Morgen in wundersch?em, flachen Gegenlicht; auf dem CHS 100 auf PF.



DAS sind Grauwerte... zum Reinsetzen!!



Herzlichst: Stefan
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste