Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Polywarmton
#31
Hallo Mirko,

die ersten Versuche mit dem MCC liefen erfolgreich. Siehe Thread [url="http://forum.fotoimpex.de/index.php?showtopic=2605"]hier[/url].

Man braucht tatsaechlich nicht so viel Wasser. Ich hielt mich grob an Uwes Empfehlung beim Waessern.

Baryt macht jedenfalls Spass. Endlich kann ich auch dem Erscheinen des Polywarmton entgegenfiebern.



Timgruss
Zitieren
#32
Neuigkeiten: http://www.polywarmtone.com/Blog/German.html



Viele Grüße,



Mirko
Zitieren
#33
Hallo Mirko,

Mal ne ganz Saudumme Frage: Weshalb Emulsionsforschung?!

Ich denke ihr habt die Orginal Emulsionsanmischmaschine, wei das PW nur saraufgeht, dann nehme ich an dass ihr auch das Orginalrezept habt. Oder darf oder kann man das nicht mehr so Produzieren?



Gruß Achim
Zitieren
#34
Hallo Achim,



man kann keine Rezeptur 1:1 übertragen. Selbst wenn man den Kessel mitgenommen hat.

Das ganze wäre eventuell denkbar gewesen wenn von den rund 150 Inhaltsstoffen (die teilweise pro Gramm mehrere hundert EUR kosten) alles noch verfügbar gewesen wären.

Aufgrund von Nachfragemangel sind aber viele nicht mehr erhältlich und müssen durch uns substituiert werden.

Das ist im Prinzip ein ganz normaler Vorgang den auch Forte produktionsbegleitend fortwährend durchgeführt hat und den alle in diesem Markt fortwährend durchführen.

Dadurch, dass aber jetzt fast 5 Jahre zwischen der letzten Produktion und unserer Arbeitsfähigkeit lagen, fehlen ein paar mehr Substanzen als sonst <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/unsure.png' class='bbc_emoticon' alt=':unsure:' />

Daher müssen viele zeitraubende und teure Versuche durchgeführt werden.



Viele Grüße,



Mirko
Zitieren
#35
Hallo Mirko,



ich Gratuliere sehr herzlich zu diese erfolgreichen Versuche, und warte noch immer mit grosser begeisterung auf den Zeitpunkt, wo Polywarmton durch euren Einsatz und Entschlossenheit der Analog-Fotogemeinschaft verfügbar sein wird.



Mit freundlichen Grüssen, Patrick.
Zitieren
#36
Auch wenn ich Foto-Impex mittlerweile eher skeptisch gegenüberstehe:

DIESE Nachricht versetzt mich in helle Freude und ich beglückwünsche Euch wirklich von ganzem Herzen!

Vielleicht wird's ja DOCH noch was. Wäre phantastisch. Dann würde ich mich wohl DOCH wieder dazu durchringen, ADOX zu kaufen. <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/cool.png' class='bbc_emoticon' alt='B)' />



[quote name='Mirko Boeddecker' timestamp='1351972792' post='14927']

Dadurch, dass aber jetzt fast 5 Jahre zwischen der letzten Produktion und unserer Arbeitsfähigkeit lagen, fehlen ein paar mehr Substanzen als sonst <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/unsure.png' class='bbc_emoticon' alt=':unsure:' />

Daher müssen viele zeitraubende und teure Versuche durchgeführt werden.

[/quote]

Naja. Die Sache hat aber auch ihr Gutes.

Da es bei Euch keinen Devisenmangel gibt, könnt Ihr Rohstoffseitig jetzt aus dem Vollen schöpfen und mit qualitativ hochwertigen Ingredienzien arbeiten, was im besten Fall dazu führen dürfte, daß die Chargenschwankungen, wie sie beim Vacer PW14 an der Tagesordnung waren, kein Thema mehr sind. <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/wink.png' class='bbc_emoticon' alt='Wink' />



Wenn es GANZ GANZ gut läuft, bleibt ja der wunderbare Braunton erhalten, der mir in der Vorschau den Mund wäßrig macht.

DAS wäre ein absolutes Alleinstellungsmerkmal und würde dem neuen PW14 meiner Ansicht nach zu ungeahntem Absatz verhelfen.

Ich drück' die Daumen.
Gruß,

S.

Zitieren
#37
Zitat:Da es bei Euch keinen Devisenmangel gibt, könnt Ihr Rohstoffseitig jetzt aus dem Vollen schöpfen und mit qualitativ hochwertigen Ingredienzien arbeiten, was im besten Fall dazu führen dürfte, daß die Chargenschwankungen, wie sie beim Vacer PW14 an der Tagesordnung waren, kein Thema mehr sind.



Hallo Siegfried,



das Polywarmton wurde nach der Wende entwickelt. 1990 haben sie in Vac mit 15 Technikern angefangen.

Die Devisen waren nie das Problem sondern die Mengen.

Bei Syntheseprodukten gilt als Faustformel, dass die vierfache Menge 50% mehr kostet.

Wir sind uns bei vielen Substanzen allerdings nicht sicher ob sie wirklich benötigt worden sind oder ob oftmals auch nach dem Prinzip "haben wir eh da also rein damit" verfahren wurde.



Chargenschwankungen sind der Batch to Batch Produktionsweise geschuldet die heutzutage überall praktiziert wird, wo ehemals prosperierende Großunternehmen an Nischenmarktlosgrößen herumlaborieren müssen.

Uns ist dieses Problem sehr wohl bewusst und unser Lösungsansatz ist ja auch bekannt.

Ob das beim Polywarmton aber klappt ist noch fraglich.



Viele Grüße,



Mirko
Zitieren
#38
[quote name='Mirko Boeddecker' timestamp='1352052335' post='14930']

Chargenschwankungen sind der Batch to Batch Produktionsweise geschuldet die heutzutage überall praktiziert wird, wo ehemals prosperierende Großunternehmen an Nischenmarktlosgrößen herumlaborieren müssen.

Uns ist dieses Problem sehr wohl bewusst und unser Lösungsansatz ist ja auch bekannt.

Ob das beim Polywarmton aber klappt ist noch fraglich.



Viele Grüße,



Mirko

[/quote]



Naja, Abweichungen im Sinne von Empfindlichkeit oder Gradationsabstufung ließen sich ja verschmerzen.

Aber ein Papier, das Oberflächenfehler auweist oder nach geraumer Zeit nicht mehr weiß, sondern tief altrosa ist, würde ich genau 1x kaufen und dann GANZ sicher NIE wieder.
Gruß,

S.

Zitieren
#39
Also, ich freue mich auf das neue Polywarmton, und werde bestimmt auch einiges kaufen.



Da das Papier aber wohl nicht sehr billig sein wird, hätte ich noch einige Wünsche an das Fotoimpex-Team, denn:



Man kann die Kosten auch dadurch minimieren, indem man weniger Ausschuß hat !



Folgendes würde den Ausschuß stark vermindern, und ich wünsche mir von Fotoimpex, daß in Hinsicht Service etwas getan wird. Dann kann man auch leichter höhere Preise nehmen. Ich wünsche mir:



- Eine Tiptop-Heiland Splitgrade Einstellung

- Bei Chargenschwankungen (wie sie ja schon angekündigt werden), Angaben wie die Belichtung jeweils angepaßt werden muß

- Zumindest bei den Eigenmarken-Papierentwicklern Angaben zur Anpassung ggü. dem eingetesteten Standartwentwickler



Man kann natürlich auch alles irgendwie selbst austesten: Ich habe aber weder Zeit noch Lust, meine Freizeit mit Rumtesterei zu verbringen, sondern will fotografieren und möglichst einfach vergrößern.



Wilfried
Zitieren
#40
[quote name='Wilfried' timestamp='1353181950' post='15263']

Also, ich freue mich auf das neue Polywarmton, und werde bestimmt auch einiges kaufen.

... hätte ich noch einige Wünsche an das Fotoimpex-Team:



- Eine Tiptop-Heiland Splitgrade Einstellung

- Bei Chargenschwankungen (wie sie ja schon angekündigt werden), Angaben wie die Belichtung jeweils angepaßt werden muß

- Zumindest bei den Eigenmarken-Papierentwicklern Angaben zur Anpassung ggü. dem eingetesteten Standartwentwickler



Man kann natürlich auch alles irgendwie selbst austesten: Ich habe aber weder Zeit noch Lust, meine Freizeit mit Rumtesterei zu verbringen, sondern will fotografieren und möglichst einfach vergrößern.



Wilfried

[/quote]



Glückwunsch an die "Papierentwickler" - bekommen wir zu Weihnachten die ersten Proben auf den Gabentisch? (der Fairnes halber in Reihenfolge der Vorbestellungen von Anno Dazumal?)



Wilfried's o.g. Wünschen (Dank!) schließe ich mich aus ganzem Herzen an!



Schließlich: Etwas weniger Empfindlichkeit wäre kein Problem: Die paar Sekunden mehr unter dem Vergrößerer hat man gern, dann gibt's beim Abwedeln nicht so viel Stress. Und warm darfs ruhig sein, so sachte bräunlich eingefärbt gibts eh von anderen.



Nun wünsche ich unseren PW-Entwicklern viel Erfolg (ein nicht nicht ganz uneigennütziger Wunsch ;-))



Gut Licht

Pitt
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste