Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Archivierung von 6x9 Rollfilm Negativen
#1
Ich suche nach einer M?lichkeit, 6x9 Einzel-Negative zu archivieren. Ideal w?e ein Medium, das DINA4 gro?ist, zum abheften.

Hab schon mal Visitenkartenh?llen probiert, und zwar Fabrikat Esselte 78930. Die haben den Vorteil, da?da 8 F?her drauf sind, soviel wie ein Rollfilm Bilder hat.

Das Problem ist aber, da?die Negative einen rel. starken Drall haben und sich die Plastikh?lle entsprechend w?bt....

Au?rdem hatte ich nur wenige H?llen und die sind mir jetzt ausgegangen.



Das Material m??e rel. stark sein, damit es dem Drall der Negative einigerma?n widersteht....

Und m?lichst klar, damit man ggf. Kontaktabz?ge auf A4 machen kann....



Kennt jemand ein geeignetes Archivierungssystem? Hab schon gegoogelt, aber nichts gefunden.



Vielen Dank f?r eure Mithilfe,



Wolfgang
Zitieren
#2
[quote name='Mauseb?' post='11412' date='11-04-09, 17:29 ']Ich suche nach einer M?lichkeit, 6x9 Einzel-Negative zu archivieren. Ideal w?e ein Medium, das DINA4 gro?ist, zum abheften.[/quote]



Wolfgang,



ich nehme an, da?Du mit "Archivieren" umgangssprachlich das meinst, was eigentlich "Ablegen" hei?. (Archivieren ist etwas anderes und funktioniert ungef?r nach dem Schema "Bewerten, Kassieren, Sichern, Bewahren", wobei das Kassieren das Sch?ste ist: Wegwerfen). Ok, Klugschei?odus aus.



Du suchst eine Ablage f?r Negative oder Dias auf 120- oder 220-Film, richtig?



Ob die Negative jetzt 6 x 6 cm oder 6 x 9 cm sind, ist egal. Warum nimmst Du nicht Negativablagebl?ter? Die gibt es f?r alle Filmgr?en, auch hier beim Hausherren.



Ob Du jetzt zwei 6 x 9-Negative (= am St?ck) oder nur eines (sind die Deinigen in Einzelbilder zerschnitten?) reinsteckst, ist doch wurscht. Oder willst Du m?lichst viel auf ein Blatt bringen? Dann steck halt zwei Einzelbilder zusammen.... Ganz ist mir Dein Anliegen leider immer noch nicht klar.



Schreib mal f?r die Doofen wie mich, was es genau sein soll.



Sch?en Gru?


Hans
Zitieren
#3
Hans,



nat?rlich meine ich "Ablegen". Auch war mir der Begriff "Negativablagebl?ter" nicht gel?fig, hab nach "Archivh?llen" o.? gesucht.

Und zwar f?r 6x9 Einzelnegative, wobei idealerweise 8 S?ck pro Seite (soviele sind auf einem 120er Film drauf) hineinpassen.



Ich habe schon f?r KB-Film Negativablagebl?ter (HAMA 9055 klar).

Die sind aber von so mieser Qualit?, da?Filmstreifen auch mit m?igem Drall da kaum einzuf?eln sind. Au?rdem l?t sich der Streifen mit den Abheftl?hern.



Ja, das hab ich vielleicht vergessen zu schreiben, leider sind die Filme in Einzelnegative zerschnitten. Es handelt sich um Filme die schon bald 50 Jahre alt sind. Warum die zerschnitten wurden, wei?ich nicht, jedenfalls ist das jetzt so.



Die Negativablagebl?ter (KB) die ich momentan habe, lassen auch nur das Einlegen von ganzen Filmstreifen zu.

D.h., Wenn ich ein einzelnes Negativ in die H?lle geschoben habe (was da fast nicht geht) und ein anderes anderes hinterher, mu?ich das letzte wieder herausf?eln um an das andere heranzukommen. Und da geht auch oft die H?lle kaputt. Wenn die "Negativablagebl?ter" so sind, kann ich diese nicht brauchen.

Das ist bei den Visitenkartenh?llen (die F?her sind da ca. 7x10) besser, da ich da die Negative einzeln reinstecken und wieder entnehmen kann.



Wichtig ist dabei auch, da?es sich um ein kr?tiges Material handelt, damit sich das nicht von selber so stark rollt....



Negativablagebl?ter des Hausherrn (ADOFILE) sind momentan wohl f?r die gew?nschte Gr?e vergriffen.



Vielleicht frage ich mal an wg. einem Muster, damit ich selbst sehen kann ob das geeignet ist oder nicht....



Gru?

Wolfgang
Zitieren
#4
Wolfgang,



ich habe etwas ?nliches mal gedanklich durchgespielt und bin dann auf Pergaminh?llen gesto?n. Ich habe diese seinerzeit f?r KB-Dias gebraucht und bin damals bei Nordfoto f?ndig geworden. Die gibt es meiner Erinnerung nach auch f?r die g?gigen Abzugformaten und im schlimmsten Fall m??est du dann 7 x 10 nehmen, wenn es wider Erwarten 6 x 9 nicht gibt.



BTW, auf mich kommt ?nliches mit einem Archivvon 6 x 6 Negativen zu, due sind auch einzeln...



Martin
Zitieren
#5
Martin und Hans,



ich hab jetzt etwas im Internet gefunden, was passen k?nte.

PrintFile?-Negativ-Ablagebl?ter

Die gibt's auch f?r 6x6, allerdings nur f?r Streifen.

Allerdings konnte man die 6x9 H?llen auch f?r Einzelnegative 6x6 hernehmen....



Gru?
Wolfgang
Zitieren
#6
Hallo Wolfgang!



Entwickelte Diafilme kriegt man doch in solchen Schl?chen (in Ermangelung eines mir gel?figen treffenderen Begriffs) vom Labor zur?ck. Wieso nicht so etwas benutzen und in die entsprechende L?ge schneiden?



Eine A4 Seite w?e das zwar nicht mehr, allerdings lie?n sich die Streifen recht gut in einer Schachtel oder einem Karteikasten aufbewahren.



Gr??



CP
Zitieren
#7
Ich glaub nicht, da?das irgendwie geeignet ist. Erstens handelt es sich wohl um Acetat-Material (bzw. Acetat-Pergamin), das zwar sch? durchsichtig ist, aber nur f?r plane Filmstreifen geeignet ist... F?r Negativschnipsel (siehe auch weiter oben) ist das g?zlich ungeeignet, besonders wenn diese stark gerollt sind ("Drall").

Auch wenn die "Schl?che" zerschnitten sind, macht das sie Sache nicht besser, im Gegenteil...

Und ob es solche "Schl?che f?r 6 cm-Filme gibt... wahrscheinlich schon.

Aber das dann in einer Schachtel aufzubewahren kommt schon gar nicht in Frage, momentan hab ich die Filmschnipsel in alten Margarinebechern... Und da kann man die Negative so schlecht betrachten. Je mehr in ein Ablageblatt passen, desto besser und man hat den ?erblick ?ber alle Negative des Films.



Momentan am besten geeignet erscheinen mir die PrintFile?-Negativ-Ablagebl?ter (9 Negative einzeln) oder entsprechende Visitenkartenh?llen (z.B. Esselte 78930 o.?)...



Oder ich hab nicht kapierrt, was du meinst....



Wolfgang
Zitieren
#8
Hallo Wolfgang,



meine Printfile-H?llen f?r MF-Streifen sind beidseitig offen, du kannst also sowohl links als auch rechts einschieben. Bei 2 Negativen pro Einschub bekommt du dann den ganzen Film rein. Fummelig ist es aber allemal.



Gruss Sven.
Zitieren
#9
[quote name='Urnes' post='11425' date='14-04-09, 07:30 ']meine Printfile-H?llen f?r MF-Streifen sind beidseitig offen, du kannst also sowohl links als auch rechts einschieben. Bei 2 Negativen pro Einschub bekommt du dann den ganzen Film rein. Fummelig ist es aber allemal.[/quote]



Wei?jetzt nicht welchen PrintFile Typ du meinst.... Der den ich meine hat die Nr. 208-609. Das ist peziell f?r Einzelnegative. Da die Schnipsel vertikal eingeschoben werden, gehen da sogar 9 St?ck auf ein DinA4 Blatt drauf. Vertikal hat noch den Vorteil, da?der "Drall" besser geb?digt wird.....

Hab mal jetzt an die Firma geschrieben, da?sie mir ein Muster schicken, dann sehe ich ob das geeignet ist.



Gru?
Wolfgang
Zitieren
#10
Ich hab die horizontalen f?r Streifen (Nr. 9912042) die sind beidseitig ge?fnet (zumindest meine mit der 3-Loch Perforation). Wenn die Filme stark gerollt sind wird sich die Folie aber trotzdem wellen. Aber wenn du ein Muster bekommst kannst du es ja ausprobieren. Ansonsten sind die Teile wirklich gut.



Gruss Sven.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste