Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flache Negative - wie?
#1
Wie kann ich daf?r sorgen, dass meine Negative sch? flach werden und sich nicht w?ben, sodass ich sie leicht scannen kann? Meine Neopan Negative w?ben soch sowohl in quer- als auch in L?gsrichtung. Ich trockne die Filme, indem ich sie mit Filmklammern aufh?ge.



Ich hab schon versucht, sie nach dem Trockenen erstmal unter schwere B?cher zu legen, allerdings nur mit m?igem Erfolg. Erstaunlicherweise ist der Fomapan 100 ein Traum, was Planlage und Scanbarkeit angeht.



Hat jemand Tips, wie ich die Negative glatt krieg? Hab schon an b?geln gedacht, nat?rlich nur auf ganz kleiner Temperatur, Seide oder noch weniger. AAber noch hab ich das nich ausprobiert, weil ich mir keine negative versauen will.
Zitieren
#2
Hallo joram,



in kaltem und sehr feuchtem Umfeld (Nebel) langsam trocknen. Danach unter ein paar B?chern beschwert liegen lassen oder kleinschnippeln und in die irgendeinem anthroposophisch angehauchtem Weib geklaute Gro?lumen-Trockenpresse spannen.



Beste Gr??,

Franz
Zitieren
#3
Hallo,



Ich hab in letzter Zeit auch gute Erfahrungen damit gemacht, den (KB-)Film gegen Ende der Trocknungszeit rueckwaerts auf die Entwicklungsspule zu drehen und dann einen Tag oder zwei liegen zu lassen.



[quote name='cfb_de' post='11345' date='24-03-09, 20:51 ']in kaltem und sehr feuchtem Umfeld (Nebel) langsam trocknen.[...][/quote]



Dass in meinem Badezimmer die Temperatur vom Boden zur Decke hin einem ordentlichen Gradienten unterliegt, merkt der Film allerdings auch. Das ist zwar nicht schlimm, aber schon merklich.



Gruss,

Philipp
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste