Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ilford Multigrade FB
#1
Hallo,



mich w?rde interessieren, ob man beim Ilford Multigrade FB den Kontrast mittels Zweischalenentwicklung noch beeinflussen kann oder ist dies nur bei den festgraduierten Papieren m?lich?



Und noch eine (vielleicht bl?e) Frage: Was bedeutet denn "lithf?ig"?



W?e f?r Infos sehr dankbar,



sch?e Gr?sse, Andreas
Zitieren
#2
Hallo Andreas,



auch bei Ilford kannst Du mit Zweibadentwicklung noch etwas "knack" holen. Im Normalfall sind allerdings MG-Papiere eher daf?r vorgesehen, da?man den "knack" bei der Belichtung holt.

Nun gut, deshalb mag ich MG-IV nicht. Es "knackt" nicht und gef?lt mir auch bei h?terer Entwicklung einfach nicht. Deshalb bin ich bei Agfa-MCP gelandet und gottfroh dar?ber, da?es das Zeug demn?hst wieder gibt. So ab 2009 sind meine Reserven leer, dann werde ich neu bestellen.



"Lithf?ig" sollten alle Papiere ohne eingelagerte Entwickler sein. So als Faustregel: Alles, was im Prospekt als "langsam entwickelnd" ausgewiesen ist. Wie gut das jetzt bei einem bestimmten Papier klappt, ben?igt Experimente. Die Lith-Entwicklung basiert bis zum heutigen Tage ausschlie?ich auf Erfahrung und fast nicht auf wissenschaftlicher Analyse.

Eine direkte Ansage zu verschiedenen Papieren macht Wolfgang Moersch. Der vertickt auch (?brigens auch ?ber unseren Gastgeber!) einen wunderbaren Chemiebaukasten zur Lith-Entwicklung.



Beste Gr??,

Franz
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste