• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Filme gefroren - was tun?
#1
Hi,



wegen eines defekten K?hlschranks sind mir mehrere KB-Filme f?r einige Tage durchgefroren <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/sad.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' /> (Adox CHM 125 und 400, unbelichtet und originalverpackt). Ich habe es dann geschafft, das Ger? wieder auf normale K?hltemperatur zu kriegen und habe die Filme nicht angefasst, sie sind inzwischen wieder aufgetaut.

Sind die jetzt noch zu gebrauchen? Oder sind sie besonders anf?lig (br?chig...) etc???
  Zitieren
#2
Hallo,



?ber tiefgefrorene Filme brauchst Du Dir den Kopf wirklich nicht zerbrechen. Tiefk?hlung ist doch genau das was man macht um das "Leben" von Filmmaterial zu verl?gern, also weit ?ber das angegebene Haltbarkeitsdatum hinaus verf?gbar zu halten. Was meinst Du was bei mir so alles bei minus 20?C auf eine Verwendung wartet. Meist Filmmaterial das nicht mehr hergestellt wird z.B. Agfa APX25, Kodachrome 25.

Wenn Deine Filme sich in der Originalverpackung befinden und sie sonst keine Sch?en aufweisen, z.B. Feuchtigkeit weil der K?hlschrank sich vorher selbst?dig abgetaut hat und alles unter Wasser gesetzt hat, dann ist das kein Problem.



Gru?Olaf
  Zitieren
#3
...genau, diese Erfahrung habe ich auch mitbekommen. Beziehe meine Rollfilme sehr g?nstig vom Fotografenmeister mit Studio, es wurde alles auf digital umgestellt und analoges Material wird nicht mehr verwendet. Diese Filme sind viele Jahre gefroren fachgerecht gelagert worden und nach dem langsamen Auftauen im K?hlschrank wunderbar zur Belichtung geeignet. Also, Filme Einfrieren ist fachgerechter Umgang und f?hrt nicht zu Qualit?seinbussen, auch nicht nach dem Ablauf des Verfallsdatums.



gru?fluuu
http://www.fluuu-bilder.de künstlerische Fotografie

http://www.webarchitectura.de kreatives Webdesign
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste