• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1.Haltbarkeit Fixierer? / 2.Papierentwickler bei hohen Temperaturen? (
#1
Zwei Fragen eines Greenhorns:



1. Wie lange h?t Fixierer eigentlich? Hersteller geben was von 3-12 Wochen an. Habe gleichzeitig 3 Liter im Gebrauch... also eine Kapazit? von 18 Filmen (f?r den Liter Filmfixierer) und ... ordentliche Kapazit?en f?r PE-Papier... also deutlich mehr als ich als Wochenendknipser (und das nicht mal jedes Wochenende) in 3 Wochen verbrauche. auch mehr als ich in 12 Wochen brauche. Habe jetzt das Zeug einfach immer so lange hergenommen, bis ich es als ersch?ft angesehen (qm gerechnet) habe, und wenn es ein Jahr gedauert hat... muss ich jetzt damit rechnen, dass mir die Bilder/Filme in n?hster Zeit kaputtgehen?



2. Wohne im 4.Stock unter dem Dach. habe dort auch mein Labor (=WC). Im Sommer wirds da ...sch? warm. Bisher habe ich einfach so getan, als w?e nichts, und auch bei 29? meine Abz?ge gemacht. In N113. Die Ergebnisse finde ich eigentlich ganz OK, also nicht schlechter als die im Winter (Mit Duka-Leuchte und meiner Pr?enz im Bad heizt es dann schon so auf 18?...)

Ist N113 da besonders temperaturunempfindlich? DIe Datenbl?ter sagen ja oft: "Die Verarbeitung sollte bei 20? stattfinden" o.?

W?rde gerne auf E102 umsteigen (habe kein gro?s Problem damit, Entwickler mit Pulver anzusetzen, aber wenn es sich vermeiden l?st...) Verh?t sich der ?nlich bei entsprechenden Temperaturen? Und: Wie lange h?t er sich eigentlich (so ungef?r?) Also die Gebrauchsl?ung bzw. das Konzentrat? (habe mal geh?t, es h?t sich "lange", blo?was ist das in Tagen?)



Vielen Dank f?r die Antworten,

Viele Gr??

Bernhard
  Zitieren
#2
Hallo Bernhard,



die 12 Wochen Haltbarkeit f?r den Fixierer sind sicher etwas sehr konservativ angesetzt. Aber ein ganzes Jahr w?rde ich jetzt auch keinen Ansatz stehen lassen, zumindest wenn er schon teil-ersch?ft ist.



Was die 20 Grad angeht so sind die eigentlich angegeben als Standard f?r alle anderen Angaben die folgen. Also alles was Du sonst noch so an Zahlen in deinem Datenblatt zu dem jeweiligen Produkt findest (vorausgesetzt es findet sich kein Grad Celsuis Zeichen dahinter;-) gilt f?r 20 Grad.



Prinzipiell hat die Chemie mit 29 Grad und mehr keine Probleme aber Deine Entwicklungs- oder Fixierzeiten w?rden sich verk?rzen.



Und diese Verk?rzung sollte man auch beachten denn ?berfixieren ist auch nicht so toll (Stichwort W?serung oder sogar Anbleichen) und ?berentwickeln auch nicht (Stichwort Grundschleier).



Wenn Du das also beachtest und z.B. bei 24 Grad Deine Zeiten um 30-40% verk?rzt (bei 28 Grad sogar 50-60%) respektive bei 18 Grad um 20% verl?gerst und ansonsten alles konstant h?st, dann hast Du kein Problem mehr mit schwankenden Temperaturen.



Gr??,



Mirko
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste