Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CMS 20 er rollt sich - er rollt sich nicht
#1
Hallo Mirko,

gestern Abend habe ich zwei cms 20 in einer Zweier-Dose, also unter identischen Bedingungen entwickelt. Einer rollt sich stark, der zweite kaum. Sie h?gen beim Trocknen unmittelbar nebeneinander. Ich habe sie am Tag zuvor aus dem Gefrierschrank geholt, belichtet und am n?hsten Tag, also gestern Abend, entwickelt. Gewichte unten dran, aber ...

MfG

Dieter Schuld
Zitieren
#2
?m, vielleicht mache ich mich jetzt ziemlich unbeliebt, aber wo liegt hier das problem? viele filme, die ich gerne verwende, haben die rollneigung. das betrifft vor allem russische fabrikate, denen ganz offensichtlich jede anti-curling-schicht fehlt. als ich vor jahren anfing, auf dieses material zu fotografieren, habe ich in einem russischen fotolabor einen "alten hasen" gefragt, was man gegen das rollen tun kann - er hat mich verwundert angeschaut und mir folgendes entgegnet:



man halte den (am besten gerade erst getrockneten) ungeschnittenen film mit der einen hand an seinem ende (wo der klebestreifen befestigt ist, der den film am kern hielt) fest und wickele ihn mit etwas geschick, ohne die bereiche zu ber?hren, die bilder enthalten, mit der emulsion nach au?n auf. so ergibt sich, dass der l?gere bilderlose vorlaufbereich des films au?n auf der so gewickelten rolle liegt - man kann das r?lchen nun gefahrlos mit den fingern anfassen und in ein leeres filmd?chen schieben. es verkratzt und 'verfingerabdruckt' nur der bereich, den man sp?er ohnehin abschneidet. das ganze lasse man ca. 24 stunden in der filmdose. die zeit muss man aber ausprobieren - manche filme sind, je nach tr?ermaterial, schon nach 12 stunden glatt, andere erst nach 2 tagen. filme auf acetatbasis gl?ten sich merklich schneller als die auf pet-basis. "fertig" ist die entw?bung dann, wenn der film beim herumdrehen des ge?fneten filmd?chens ohne langes ziehen herausf?lt. wartet man zu lang, kann es sein, dass der film sich nach der aktion in die andere richtung rollt <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' /> - meiner erfahrung nach ist es auch besser, wenn man den film nicht zu lange nach dem trocknen aufrollt. wenn er erst richtig knacketrocken ist, geht die entw?bung schlechter als mit einer _leichten_ restfeuchte.



traut euch! ich mache das mit nahezu jedem film (nur der fp4 und farbfilme liegen bei mir wirklich plan, alle anderen sind mehr oder weniger gerollt), und nie gab es mikrorisse, abbl?tern der emulsion, kratzer (bei sachgem?em aufwickeln) und dergleichen schreckliches. und seitdem ist mir das problem sich rollender filme ein fremdwort... nur zeit kostet die aktion eben etwas. wer seine filme direkt nach der entwicklung in kurze streifchen schnippeln will oder muss, hat in der tat ein problem.



alles gute!

peter.
Zitieren
#3
Hallo Peter,

es gibt im echten Sinne kein Problem.

Ich verwundere mich nur, dass Mirko sagt, seine Filme hingen absolut gerade und plan. Das h?te ich auch gerne. Dazu kommt, dass die Filme aus einer Charge sind, erkennbar an der Nummer auf dem Seitenstreifen. Und in der Tat habe ich ja zwei aus dieser Charge in einer Zweier-Dose entwickelt, gleich behandelt also und -

der eine rollt sich extrem und der andere fast gar nicht!!! Ein Wunder ?? oder ein Herstellungsfehler oder ???

Die Idee mit dem Aufwickeln werde ich ausprobieren, daf?r jedenfalls Danke.

MfG

Dieter Schuld
Zitieren
#4
Und st?rische Rollfilme zum Planmachen nach dem Entwickeln nochmal mit Papier umgekehrt aufrollen, also genauso wie der Film original am Papier befestigt war, nur jetzt mit Schicht zum Papier. Ergibt garantiert keine Schichtverletzung oder Fingerabdr?cke.



Gru?Wolfgang
Zitieren
#5
>der eine rollt sich extrem und der andere fast gar nicht!!! Ein Wunder ??



...nicht unbedingt - vielleicht stammt ein Film vom Anfang der Masterrolle und der andere vom Ende der Rolle. Da d?rften schon unterschiedliche Verh?tnisse herrschen, die sowas erkl?en.
Gruß

Wolf
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste