Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adox CHS 25 wie entwickeln?
#1
Hallo,+

ich hab eine Frage zum Adox 25 CHS, ich hab mir zum Testen einmal 5 rollen gekauft (also 120er) und werd sie in aller Vorraussicht am Wochenende Belichten.

Nun zur eigentlichen Frage.

Ich habe Ap09 (womit ich sehr gerne Filme entwickel) und weil es eine sehr gute Kombiniation sein soll hab ich f?r den CHS gleich noch Neofin Blau gekauft.

Ich hab nun gelesen man sollte den Film in m?lichst stark verd?nntem Entwickler entwickeln, also bei Ap09 in 1+100 und bei Neofin 30ml auf 970ml Wasser.

(Muss bei Neofin auch eine Entwicklermindestmenge eingehalten werden? Ich hab ne Jobo 1520, passen also nur 500 ml rein, sonst w?rd ich morgen noch losrennen und bei Impex die 1530er erweiterung kaufen).



Was w?rdet ihr also empfehlen, welcher Entwickler und wie Lange? (Im Katalog steht das bei Neofin ein 1+ push "passiert" also m?sst ich sie als iso 50 belichten, right?

Und zur Verwendung:

Mit den Filmen will ich Bandfotos schie?n, klingt ??rst seltsam, ist es auch aber es geht mir dabei um hohe aufl?ung und m?lichst unempfindlichen Film, vermutlich kommt auch ein Rotfilter zum Einsatz (irgendwas zu beachten, ausser um 2- Blenden zu belichten?) Die Filme werden im Endeffekt gescannt, nen 6x6 vergr?er hab ich nicht, und werd vermutlich auch die n?hste Zeit keinen bekommen.



Schonmal vielen Dank f?r eure Antworten

Leo



p.s.

Vorw?sern, ja nein? Wie lange?
Zitieren
#2
Hallo Leo,



ich habe nur Erfahrungen mit dem 50er in Neofin (auf 100ASA), den ich mit 15ml auf 250ml verd?nnt genommen habe. Also die "normale" Verd?nnung. 15ml auf 500ml w?rde ja die gleiche Entwicklermindestmenge darstellen, w?e alo mMn einen Versuch wert. Meine Ergebnisse waren sehr scharf, aber auch deutlich Kornakzentuiert (da gibt's hier einen l?geren Thread zu). Dann ist vielleicht noch zu bedenken, dass das heutige Neofin etwas anders ist, als das aus den 50ern...

Eine Vorw?serung mache ich nicht, als Stopbad nehme ich nur Wasser.

Einen Rotfilter w?rde ich nicht verwenden, da die CHS-Filme recht unempfindlich im roten Bereich sind. Da erzielt man mit einem Orange-Filter schon sehr deutliche Resultate.



Swingende Gr??



Henning
Zitieren
#3
Vielen Dank, das sind ja schonmal einige Interessante Anregungen.

Der hinweis auf den Rotfilter ist sehr gut, f?r einen kurzen Moment verga?ich die unempfindlichkeit im Rotbereich, w?r sicher ein gro?s Desaster geworden (f?r die Rotfilterfotos werd ich dann den T-max oder den Fomapan nehmen.)

Mit akzenturiertem Korn kann ich sehr gut leben, also werde ich evtl. mal die Mischung 15 auf 500 testen.

(in der von mir Erw?nten Quelle, [url="http://www.chrzahn.de/Fotoseiten/Tipps/apx25Ersatz.html"]http://www.chrzahn.de/Fotoseiten/Tipps/apx25Ersatz.html[/url], steht das der Film sehr hart sei, und erst in neofin blau bei der starken verd?nnung gut werden w?rde)



Ich hab nur einmal einenm CHS 50 ausprobiert, "damals" noch kleinbild und ganz blau?gig in Rodinal 1+25 entwickelt. Die ergebnisse waren aber ganz gef?lig.
Zitieren
#4
Moin,



ich spreche nur f?r den 50er.



Nach meiner bescheidenen Erfahrung (damit stehe ich nicht ganz alleine da...) haben sich bei den Filmen aus Samobor die Eigenschaften der Emulsion in den letzten Jahren schleichend, aber deutlich und zum schlechteren, ver?dert.



Insgesamt f?nf inkonsistente Chargen habe ich seit 2003 ausprobieren m?ssen (Rollfilme kaufe ich meist in St?ckzahl >100).



Da ich nicht bei jeder Charge Lust zum Eintesten versp?re, habe ich den HP5+ angelernt:-) Angelernt auf ?nliche Grauwert-/Korn-Umsetzung, was bei Rodinal 1+25/17?C/ASA200(Zeit/Kipp: Aus dem Handgelenk, ich koch nebenher Nudeln odwr sowas ?nliches) recht gut hinhaut. Die Rotblindheit vom 50er-Efke/Adox bekommt man mit einem Orange-Filter recht gut nachgebildet. Der Film verh?t sich seit vier Chargen innerhalb der film?blichen Statistik vollkommen konstant.



Und weil Mirko sich so pissig bei der Reklamationsabhandlung hier in seinem eigenen Forum angestellt hat: Ich kaufe meine Filme mittlerweile woanders. Und g?nstiger als die umgelabelte Exportware von Ilford.



@Mirko: Aus meiner Sicht kannst Du den 50er jetzt einstellen. Ich wei? da?ich damals einer der wenigen F?rsprecher war. Nun ist Schlu?damit. Ich h?te da noch 200 Filme mit potentiell ebenso loser Klebung wie die letzten, die ich mal einlegen wollte. Nach dem dritten wu?e ich, warum Impex die Filme in diese Chinabohrer-Verpackungen konfektioniert (hat?). R50 kommt mir nur noch im Wechselsack in die Knips.



Wenn Ihr wieder einmal Dosenfilme nach meinen Erfordernissen zu einem markt?blichen Preis anbieten k?ntet, dann werde ich wieder bei Euch kaufen.

Eure Konkurrenten sitzen weder in Stapelfeld, noch Hatten oder gar nennen sie sich "kunstgrau". Das sind ganz normale Fachh?dler hier vor Ort. In der Kernzone schw?ischen Horrors, weit weg von der Reichshauptstatt B?liehn.



Beste Gr??,

Franz
Zitieren
#5
Ich habe den Film ausgiebig "erforscht". Als Entwickler kam f?r mich nur Rosinal in Frage. Die "Literatur" (aka Google-Recherche) riet zu 1:100. Ich habe festgestellt, ddass 1:50 gut funktioniert. Bei Handgelenk und meinem Kippen 6,5 Minuten, aber das muss jeder selbst ausprobieren.



Der Film darf nicht ?berbelichtet und auch nicht ?berentwickelt werden, er neigt zu blockierten Lichtern. Ansonsten ist er gut.



Ich habe vorgew?sert, weil das empfohlen wird (mache ich sonst nie). Etwa 1 Minute.
Bleibt dran, am Sucher.



--Uwe
Zitieren
#6
Hallo aus dem Sauerland.

Efke25 Rollfilme und Finol von M?sch ist ein tolles Gespann.

Ohne Vorw?sern, bei 22?C und 510 Sekunden entwickelt, das ist meine Superkombi.

Danach mit MG IV und Filter 2,0 vergr?sern.

23?C wenn es leicht kontrastreicher kommen soll.

Der Entwickler h?t ge?fnet min 1-2 Jahre. Schon aus diesem Grund ist er f?r mich die Nummer 1.

Rund 40 Filme sind bei mir jetzt durch. Ich bleibe mit Mamiya 645 erstmal dabei.

Wenn der Film nach dem Entwickeln nicht so einrollen w?rde, g?e es ja gar nichts mehr zu mosern.

Gruss Berthold



WWW.hachener.de

und dort die Bilder mit dem weissen Rand sind in der Regel Efke-Bilder.
Zitieren
#7
Alle schimpfen auf den "Rolldrang" der Efke/Adox Rollfilme und ?bersehen dabei einen einzigartigen Vorteil: nur bei diesem Tr?er hatte ich noch nie Unsch?fen durch Planlageprobleme, denn es ist gerade diese starke Rollneigung, die selbst bei 6x9 ganzfl?hig innigen Kontakt mit der Andruckplatte sicherstellt, und das trotz diesem unberechenbaren Papier dazwischen. Selbst wenn die Kamera senkrecht nach unten glotzt. Und gerade beim 25er darf man ja das Loch nicht zu weit schliessen und hat dann keine Planlagefehlerreserve, soll er seine F?igkeit zu richtig knackigen Kanten zeigen k?nen bei den stainenden Entwicklern wie Tanol, Finol, Pyrocat-HD..



Gru?Wolfgang
Zitieren
#8
Ich versuche mal zum Vergleich 3 Bilder hochzuladen.

Bild L?enzahn Efke 25 Mamiya 645 in Finol.

Bild Im Moor Tmax 100 6x9 Falter in Finol.

Bild Morgensonne Tmax 400 6x9 Falter in Finol.

Vergleicht selber.

Efke 25 f?r hohe Aufl?ung ist mein Standart in Finol.

Tmax 100 wird zuk?nftig f?r den Rest benutzt.

Alle restlichen Filme/Entwickler werden entsorgt.

Das eewige hin und her und die Suche auf was besseres habe ich beendet. Es war der falsche Weg.

Gru?Berthold Jochheim



PS. von Wolfgang.

> Alle schimpfen auf den "Rolldrang" der Efke/Adox Rollfilme und ?bersehen dabei einen einzigartigen Vorteil: nur bei diesem Tr?er hatte ich noch nie Unsch?fen durch Planlageprobleme, denn es ist gerade diese starke Rollneigung, die selbst bei 6x9 ganzfl?hig innigen Kontakt mit der Andruckplatte sicherstellt, und das trotz diesem unberechenbaren Papier dazwischen.



Danke, so habe ich das noch nie gesehen. Du hast RECHT!!! Manchmal muss ich mit der Nase darauf gesto?n werden.
Zitieren
#9
Also meine Neofin Blau versuche waren nicht so besonders.

Ich wert heute noch die 2 letzten Filme zum Test durchjagen, diesmal als iso 25 belichtet.

Ich hab noch neofin blau und rodinal da, die 2 will ich nun in Rodinal entwickeln, bei 1+100 w?ren 12 Minuten optimal oder?

Vielen dank f?r die Antworten, und sch?e bilder
Zitieren
#10
Hallo aus dem Sauerland

Also kontrastgesteigerte Entwicklung hat bei mir auch gut geklappt.

Finol in 22?C in 510 Sekunden ohne Vorw?sern ist Standart bei mir.

Kontrastgesteigert ist bei mir:

Finol in 24?C in 510 Sekunden ohne Vorw?sern.

So ein Bild h?ge ich unten an.

Gru?Berthold Jochheim
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste