• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
APX Filme und MCP/MCC
#11
Hallo CP,



meinst Du die Zeitschiene f?r die Produkte oder den Aufbau der Manufaktur ?



Bei den Produkten sind wir im Moment mit dem PE Papier im Verzug, da der erste Guss nicht geklappt hat (steht auch oben bei den Ank?ndigungen auf der Forum Startseite).



Diese Fehler zu finden und zu beseitigen ist gerade das wichtigste.

Zudem liegt der Aufbau der Fabrik bei unseren Partnern in den letzten Z?gen und damit hier keine weiteren Verz?erungen auftreten sind dort im Moment alle Kapazit?en gebunden.



Mit erster Priorit? werden jetzt diejenigen Produkte zur Marktreife gebracht die von der Produktentwicklung her gesehen fertig sind. Also so schnell wie m?lich das MCP und sp?er, wenn die Beschichtung bei unseren Partnern l?ft, das MCC.



Den Filmen k?nen wir uns erst danach wieder widmen. Ich bef?rchte auch, dass der Zeitplan vom letzten Jahr (also das was oben steht) sich etwas nach hinten bewegt.



Wir tun was wir k?nen aber wir haben alle auch noch andere Dinge am Start (die dann wiederum daf?r sorgen, dass auch das Schwarzweiss Projekt laufen kann). Gerade was unsere Partner betrifft ist Schwarzweiss nicht deren Hauptgesch?tsfeld.



Dazu kommt, dass die Filme ja nach wie vor in gro?n Mengen als Konkursware erh?tlich sind. Das war immer das zweite Kriterium (Keine Produktion bevor sie abverkauft sind). Diese Tatsache und der derzeitige Informationsstand in diesem Zusammenhang hat uns das Filmprojekt auch mit etwas mehr Gelassenheit angehen lassen.



In unserer Manufaktur hat sich eine Verz?erung beim Planungsrecht von bisher 6 Monaten ergeben. Es geht alles voran, aber ohne planungsrechtlich saubere Verh?tnisse k?nen wir keinen Bauantrag stellen- auch nicht f?r erste Teilabschnitte.

Schlimmstenfalls k?nte sich das noch ?ber 2008 hinziehen (glaube ich aber nicht). Das f?hrt dann dazu, dass z.B. die Workshops erst sp?er starten k?en aber daf?r hatte ich auch aus anderen Gr?nden ja noch gar keinen Zeitplan aufgestellt. Einfl?sse auf die Produktion der neuen Materialien enstehen dadurch erst, wenn sich tats?hlich im Sommer immer noch nichts bewegt haben sollte. Dann m?ssen wir eine Zwischenl?ung f?r bestimmte Prodktionsabschnitte erarbeiten.



Hoffen wir mal, dass es nicht dazu kommt, aber ich weiss jetzt warum immer so viele Unternehmer ?ber das deutsche Baurecht jammern....



Viele Gr??,



Mirko
  Zitieren
#12
Hallo Mirko,





mir ging es in erster Linie um die Filme. - Dann warten wir eben mal gespannt ab, Du wirst uns dann ja schon informieren!





Viele Gr?? CP
  Zitieren
#13
Hallo Mirko,



wenn Du mal rausl?t, mit wem Du beim Papiergu?zusammenarbeitest (sprich: wer das in Deinem Auftrag macht), dann gibt es hier in Deutschland wenigstens nicht solch wilde Spekulationen wie in der APUG und das Vertrauen in Dein Produkt bleibt erhalten. Dies halte ich f?r ziemlich wichtig.



Beste Gr??,

Franz
  Zitieren
#14
Hallo Franz,



wir arbeiten mit Inoviscoat (ehemalige Agfa Ingenieure) zusammen. Das ist aber nichts neues.

Steht z.B. schon hier: [url="http://www.fotolaborforum.eu/index.php?showtopic=1902"]http://www.fotolaborforum.eu/index.php?showtopic=1902[/url]

und hier auch: [url="http://www.apug.org/forums/forum172/48197-new-bw-paper-agfa-gevaert-3.html"]http://www.apug.org/forums/forum172/48197-...-gevaert-3.html[/url]



Wo wird denn schon wieder fleissig "spekuliert" ?

Habe ich irgendwie ?bersehen.



Gr??,



Mirko

Hinweis: dieser Thread ist heute wieder hochgekommen. Was da weiter oben steht habe ich am 5.5.2007 (also vor einem Jahr) geschrieben.
  Zitieren
#15
Hallo Mirko,



das wei?ich alles. Aber bitte *wen* habt Ihr mit dem fehlgeschlagenen Gu?und dem ja durchweg erfolgreichen Versuchsgu?vom MCC beauftragt? Inoviscoat?



Beste Gr??,

Franz
  Zitieren
#16
Hallo Franz,



ja nat?rlich. Inoviscoat ist f?r jeden Guss verantwortlich.

Derzeit haben wir/Inoviscoat nur eine Schleifenversuchsmaschine in Leverkusen arbeitsf?ig.

Alle anderen Maschinen sind in den "Umzugskartons".

Daher wird bis zur Lauff?igkeit der eigenen Anlage(n) bei Inoviscoat nur extern vergossen- auch im Probenbetrieb Rolle zu Rolle.



Mir ist bekannt, das es jemanden gibt der behauptet in einer bestimmten Fabrik (f?r die landl?fig durchgesickert ist, dass wir dort das MCP gie?n) sei im M?z nichts f?r uns gegossen worden, weil ein Freund von Ihm da an "der" Gie?aschine arbeiten w?rde und das w?e der Beweis, dass wir gar kein Papier machen w?rden sondern nur davon erz?len um des lieben Erz?lens willen.



Was er uns aber vorenth?t ist an welcher der drei Maschinen sein Freund denn arbeitet und wie der w?rend der Arbeit immer an drei Orten zugleich sein kann.

Das werden wir wohl nie erfahren. Ist aber auch nicht so wichtig. Mit etwas Gl?ck klappt der n?hste Guss (neue Planvorgabe ist jetzt Ende Juni/Anfang Juli, der kleine Emulsionskessel steht unter Dampf und kocht neue Emulsion), dann gibt es das Papier bald auch konfektioniert zu kaufen (da stehen wir schon in den Startl?hern und die Preise stehen auch schon im Katalog) und dann werden sich wohl auch diese Wogen wieder gl?ten.







Gr??,



Mirko
  Zitieren
#17
Hallo Mirko,



das sind doch ausgesprochen sch?e Neuigkeiten!



Beste Gr??,

Franz
  Zitieren
#18
ja, sind es. finde ich auch. und ich stehe in den startl?hern, das mcp zu kaufen, weil ich finde, dass ihr es verdient habt. ich kenne euch zwar nicht, aber ihr macht einfach einen netten, engagierten eindruck, so dass ich bei euch gerne kaufe. zumal wenn die preise erfreulich sind. die kleine prise chaos in eurem laden macht euch noch sympathischer <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Wink' /> also dr?cke ich euch die daumen und hoffe, bald eine erste schachtel adox mcp bei euch ordern zu k?nen. bis dahin muss mein orwo-baryt herhalten, das ihr (in form von wephota) als ostberliner eigentlich auch mal in euer sortiment aufnehmen k?ntet.



viele gr??,



peter.
  Zitieren
#19
Hallo Mirko,



hier von "guten Nachrichten" zu sprechen, trifft es nicht so ganz, es sind sehr gute Nachrichten. Auch ich warte gierig auf das MCP, und freue mich, dass es ?berhaupt irgendwann wieder lieferbar sein wird. Ich bin einfach ganz vernarrt in das "orginal" MCP, das meiner Ansicht nach besser ist als ein anderes bekanntes Papier einer namhaften Firma aus England, und das ist schon ausgezeichnet.

Zumindestens f?r solche wie mich, die ihre Duka-Sessions auf 1x in acht Wochen reduzieren m?ssen und dann eben ein Papier brauchen, mit dem sich "Standard"-Arbeiten unkompliziert und schnell erledigen lassen.



Daher gratuliere zu Eurem unternehmerischen Mut und alles Gute f?r Euer Vorhaben.

Die analoge Fotografie ist erst dann tot, wenn ihre Nutzer sie f?r tot erkl?en und zu der ja soo viel besseren und soo viel cooleren Digitaltechnik ?bergehen <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/tongue.gif' class='bbc_emoticon' alt='Tongue' /> . Aber so lange es noch eine reichhaltige Auswahl an Chemie und Papier gibt, bleibe ich bekennender Analogiker und Kunde bei den einschl?igen H?dlern und Herstellern. Und wie ich in diesem und verschiedenen anderen Foren feststelle, bin ich nicht allein. Das bedeutet, dass sich Euer Mut langfristig auszahlen wird. Somit w?nsche ich Euch den langen Atem, den Ihr jetzt gerade braucht.



Gru?


HC
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste