Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adox CHS50 in Neofin blau => Grobk?nigkeit
#21
Hallo,



konnte gestern den ersten CHS50 in ATM49 entwickeln und vergr?ern.

Sehr, sehr sch?! Viel weniger Korn bei immer noch akzeptabler Sch?fe.

Ich bin zufrieden. <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.gif' class='bbc_emoticon' alt='Huh' />



Danke nochmal an alle!



Henning



, der sich jetzt mal in die Moersch'en Techniken einliest...
Zitieren
#22
[quote name='Mirko Boeddecker' post='8097' date='26-07-06, 16:09 ']...Neofin Blau ist kein feink?nig arbeitender Entwickler...

Gr??,



Mirko[/quote]

Den Satz m?hte ich nicht so stehen lassen. Neofin blau ist kein Feinstkornentwickler, aber feink?nig arbeiten tut er schon. Wie stark das Korn ausgepr?t ist, h?gt aber stark vom Film ab. Mit Ilford FP4 und Pan F Plus habe ich die besten Erfahrungen in Bezug auf Feink?nigkeit gemacht. Wobei ich zugeben muss, dass der Vergleich sich nur auf Ilford Filme mit Tetenalprodukten und dem R 09 bezieht.



Woher habt ihr eigentlich die Infos zur Entwicklungszeit der ADOX Filme mit Neofin blau oder Ultrafin liquid? Ich w?rde demn?hst auch gern mal ein paar ADOX Filme ausprobieren und wenn m?lich mit einen Standardentwicklern (Neofin, Ultrafgin l.) verarbeiten.



Gru?
M
Zitieren
#23
[quote name='s-12' post='8212' date='21-08-06, 08:26 ']Woher habt ihr eigentlich die Infos zur Entwicklungszeit der ADOX Filme mit Neofin blau oder Ultrafin liquid?[/quote]



Ich hab meine vom massive dev chart, digitaltruth.com. Efke 50 (@ 50 ASA) in Neofin Blau: 8 Min, oder nat?rlich aus der offiziellen Tabelle im Impexkatalog, wo ebenfalls 8 Min drinstehen, allerdings @ 100 ASA. Die Wahrheit d?rfte wohl irgendwo dazwischen liegen, zumal nicht dabeisteht, auf welche Charge sich die Zeiten beziehen. Da hilft nur selber eintesten -- wozu ich allerdings noch nicht gekommen bin (warte noch darauf, dass sich die beiden falligen Hauptseminararbeiten selber schreiben, sodass ich mich dann endlich den wichtigen Dingen widmen kann <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/ph34r.gif' class='bbc_emoticon' alt=':unsure:' /> )



sch?en Gru?
Nils.
Zitieren
#24
Hallo Henning,



ich hatte dieser Tage mal wieder das Buch von Herrn Beutler, der das Neofin entwickelt/erfunden hat, in den H?den.



Seine Philosophie war ja die, da?Neofin recht viel an Empfindlichkeit aus einem Film herauszuholen vermag (nach seiner Aussage bis zu zwei Blenden bei normalem Kontrast - liest man aber, was er unter normalem Kontrast versteht, relativiert sich das etwas, aber eine Blende bleibt schon noch ?brig) und man dadurch zur etwas weniger empfindlichen und damit feink?nigeren Filmgruppe greifen kann. Das hei?, Du belichtest eine Adox CHS 25 wie 50 ASA, einen 50er wie 100 usw.



Ich habe es selbst aber nicht ausprobiert!



Gr?? CP
Zitieren
#25
Hallo CP,



genauso mache ich es jetzt auch. Ich belichte den 50er auf 100 ASA und beim Blitzen auf 200 ASA. Das geht jetzt sehr problemlos.

Wenn es um scharfe Details geht, nehme ich immer noch Neofin blau und f?r die "sch?en" Dinge A49.



Was verstand Herr Beutler denn unter normalem Kontrast? Muss das Buch auch mal wieder lesen...



Viele Gr??



Henning
Zitieren
#26
Hallo Henning,



Willi Beutler hat ja so was wie ein Zonensystem formuliert, auch Filmtests kommen bei ihm zum Einsatz.



Mir erscheint vieles was er schreibt von der Handhabung her einfacher als das Adams'sche System:



Lichtkontrast Belichtungszeit Entwicklungszeit



1:1 -1:10 20% k?rzer 20-100% l?ger

1:10 -1:20 10% k?rzer 20% l?ger

1:20 -1:50 normal normal

1:50 -1:100 100% l?ger 20% k?rzer

1:100-1:300 200% l?ger 30% k?rzer

1:300-1:500 300% l?ger 30-40% k?rzer

1:500-1:1000 400-500% l?ger 50% k?rzer



Aber auch Herr Beutler ?gert sich schon ?ber Filmempfindlichkeiten, die so nicht stimmen k?nen (daher die Filmtests).



Unsere heutigen Filme geben in aller Regel die Empfindlichkeit zu hoch an (sieht man mal von Efke/Adox CHS ab). Lange Zeit waren eingebaute Belis sehr knapp eingestellt wegen der Verwendung von Diafilmen. So nach dem Motto:"Wenn ein Dia falsch belichtet ist (ausgefressene Lichter) merkts jeder Depp, bei Negativfilm wird's schon nicht auffallen!" Mittlerweile habe ich aber den Eindruck, da?die Beli eher reichlich arbeiten - wahrscheinlich wegen der mittlerweile selteneren Verwendung von Dia-Material.



Die Lekt?re von Beutlers Dunkelkammerpraxis lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn man wie ich mit einem ganz anderen Entwickler arbeitet. Man bekommt bei ihm immer wieder die sch?e Best?igung des Satzes "nichts Neues unter der Sonne".



Ein Satz hat mir sehr gut gefallen in dem Buch:



"Die Belichtungszeit wurde [in der alten Zeit] durchweg an Hand von Tabellen ermittelt. Das waren zum Teil verschiebbare Tafeln, ....

Einen Vorteil hatten diese Tabellen gegen?ber den modernen Belichtungsmessern: Man konnte sie halten, wie man wollte, ohne da?sich die Belichtungsangabe ?derte."



Wo er recht hat, hat er recht!

Gr?? CP
Zitieren
#27
[quote name='CPD' post='8403' date='03-10-06, 15:28 ']auch Filmtests kommen bei ihm zum Einsatz.[/quote]



Tun sie? Irgendwie konnte ich in meiner 1978er Auflage nichts dr?ber finden. Vielleicht sind sie dem Kapitel ?ber ?uidensitenfilm zum Opfer gefallen... oder ich hab's schlicht ?bersehen.





Gru?
Nils.





Die See-Elefanten (Mirounga) sind die gr?ten Robben der Welt. Benannt sind sie nach der r?sselartig vergr?erten Nase der M?nchen. Sie geh?en zu den Hundsrobben, obwohl sie im Verhalten und in manchen Merkmalen den Ohrenrobben ?nlicher sind.

Zitieren
#28
Hallo Nils,



ich habe die 5.Auflage 1976 (basierend auf der 4. "verbesserten Auflage" aus dem Jahre 1972). Die Filmtests sind auf den Seiten 78ff.



Gr?? CP



P. s.: Der Agfa-Contour ist da ?brigens auch drin.
Zitieren
#29
Hallo,



ich habe die 2. Auflage von 1961. Da sind sowohl die Filmtests (allerdings nur kurz) und die Kontrasttabelle beschrieben. Also sind 1:20...50 "normal". Witzig ist, dass Beutler hier ja wirklich auf einer Seite das abhandelt, wof?r Adams fast das ganze "Negativ" braucht. <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/biggrin.gif' class='bbc_emoticon' alt='Sad' /> Feininger tut es fast in einem Satz ab...



Swingende Gr??



Henning
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste