Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Adox CHS50 / Efke R50 in Fomadon LQN
#1
Hallo Leute,



da in letzter Zeit viel gesprochen wurde ueber die laengeren Entwicklungszeiten der letzten Charge ADOX CHS50 / Efke R50 (Rollfilm), habe ich probeweise einen Film in Fomadon LQN entwickelt.



1 + 14, 20 Grad, erste 30 sek. und dann 10 sek. jede Minute kippen, 10 bis 11 Minuten.



(Achtung: Mindestenwicklermenge pro film ist 21 ml. Konzentrat; fuer zwei Filme in einer kleinen Dose muss eine kraeftigere Suppe rein.)



Das ergebnis sieht gut aus, Kontrastumfang ist gut, Prints kommen auf Gradation 2,5 schoen raus. Ueber effektive Filmempfindlichkeit kann ich nichts sagen; ich habe auf einem Fest nach Gefuehl mit Blitz fotografiert und war zudem ziemlich betrunken, womit bewiesen waere dass auch die neue Charge die bekannt hohe Fehlertoleranz von R50 aufweist.



Samuli
"No photograph ever was good, yet, of anybody - hunger and thirst and utter wretchedness overtake the outlaw who invented it! It transforms into desperadoes the meekest of men; depicts sinless innocence upon the pictured faces of ruffians; gives the wise man the stupid leer of a fool, and a fool an expression of more than earthly wisdom." (Mark Twain)



http://www.samuli-schielke.de/foto.htm
Zitieren
#2
Das ist nat?rlich schon mal K?e. Damit wir die Chance haben, Deine Zeiten nachzuvollziehen, h?test Du schon angeben m?ssen, wie betrunken Du warst. Ohne diese Angabe stehen wir im Wald und m?ssen uns sauftechnisch eintesten.



OK, auch sch? ... Prost!
Zitieren
#3
Bier, Wein und Sliwowitz. Aber jeweils verschieden zu verschiedenen Aufnahmen, also kann ich leider keine wissenschaftliche Nachpruefbarkeit leisten...
Zitieren
#4
Hier jetzt noch die Zeiten (gilt nach wie vor nur f?r die letzte Charge CHS 50, und nur f?r Rollfilm) f?r die Verd?nnung 1+10, diesmal n?chtern und mit Belichtungsmesser aufgenommen.



Fomadon LQN 1+10, 20 Grad, 7:30 min, erste 30 Sek. und dann erste 10 Sek. jeder Min. kippen.



Das Ergebnis sind relativ aber nicht zu dichte Negative, die bei Gradation Normal (Festgradation N bzw. Agfa-Gradationsfilter 2,5 bei Fomaspeed) noch einiges an Reserven in den Schatten und Lichtern haben; Gradation 2 ginge wohl auch noch, falls wegen Motivontrast erforderlich.



Wie immer, kann ich mangels Densitometer nichts ?ber die effetive Filmempfindlichkeit sagen. Insgesamt scheint auch die neueste Charge R50 sich gut in Fomadon LQN entwickeln zu lassen - es ist freilich eine Geschmacksache, aber irgendwie harmoniert die Verbindung sch?.



Samuli
"No photograph ever was good, yet, of anybody - hunger and thirst and utter wretchedness overtake the outlaw who invented it! It transforms into desperadoes the meekest of men; depicts sinless innocence upon the pictured faces of ruffians; gives the wise man the stupid leer of a fool, and a fool an expression of more than earthly wisdom." (Mark Twain)



http://www.samuli-schielke.de/foto.htm
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste