Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gradationsstabilisierung der ADOX-Papiere
#1
Sagt mal, wie lange dauert es, bis sich die Emulsion des ADOX-Papiers (neutral und warm) stabilisiert hat. Bei mir sind beide Papiere butterweich, wurden wohl noch warm verschickt. Das ADOX-Papier, das ich seit ein paar Monaten im K?hlschrank habe, ist in der Gradation mehr oder weniger normal, liegt also am Papier. Ist es denn ratsam, das Papier zum Reifen bei Zimmertemperatur aufzubewahren oder doch lieber im K?hlschrank? Ich meine die Bananen lass ich ja auch zum Reifen drau?n <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/mad.gif' class='bbc_emoticon' alt=':angry:' />
Zitieren
#2
Hallo Tammo,



unsere Rollenware kam eigentlich ganz tauglich an: 00-4, damit kann ich gut leben. Kann es sein, da?Du mit bestehenden Filterwerten geglaubt hast, eine andere Charge verhielte sich genauso?



Zum Reifen w?rde ich das Papier mal zwei, drei Wochen im Wohnzimmer lagern und nach zwei Wochen mal schauen, was sich getan hat. Insgesamt kann der Proze?ein paar Wochen dauern, aber die ersten zwei Wochen sollten auch bei RT kein Problem sein. Danach ab in den Keller/K?hlschrank. Wobei der K?hlschrank meist zu trocken ist und man sich hinterher ?ber mangelnde Planlage beschweren kann.



Beste Gr??,

Franz
Zitieren
#3
Zitat:Bei mir sind beide Papiere butterweich



Kannst Du das eventuell etwas konkretisieren ?

Butterweich hat n?lich soweit noch keiner gesagt.



Es stimmt schon was Du vermutest. Wir sind sehr schnell und schlecht wird hier auch selten was :-)

Lieber just in time als jahrelang abgehangen und sch? grau.



Aber es sollen dadurch nat?rlich auch keine Anwendungsprobleme geben.



Daher interresiert mich das jetzt.



Gr??,



Mirko
Zitieren
#4
Hallo,



ich habe letzte Woche auch das erste Papier aus der Rollenaktion benutzt - einwandfrei. Bez?glich der Filterwerte d?rfte es auch keine Probleme geben - ich habe an meinem Dunco das VC-Modul - da hat es einwandfrei gepasst. Im Vergleich zu meinen anderen Papieren verschiedener Hersteller ist es allenfalls eine halbe Stufe weicher - d.h. wo ich sonst mit Grad. 2 printe, brauche ich mit dem Adox 2,5 oder 3. Entwickelt hab' in Eukobrom. Und ob ich mit dem Papier jetzt Grad. 5 oder nur Grad. 4 erreiche, ist mir pers?lich relativ egal - denn wenn ich Grad. 5 brauche, habe ich am Negativ was falsch gemacht...
Gruß

Wolf
Zitieren
#5
Also schon beim Einmessen des Belichtungsmessers war das Testnegativ sehr weich, was bei "normalem Papier" eigentlich nicht der Fall ist. Im Vergleich zu meinem ?teren warmton Baryt, war das neutralton Baryt ungef?r zwei Stufen weicher.
Zitieren
#6
Hallo Tanno,



mal 'ne bl?e Frage - wie alt ist/war der Entwickler? Wenn der n?lich abgeranzt ist, bekommt man auch nur noch flaue Abz?ge... Ist mir auch schon passiert, da wundert man sich, dass es nicht mehr "knackt" und sucht zuerst sonstwo rum, bis einem dann pl?zlich einf?lt, dass man den Entwickler schon ein halbes Jahr in Gebrauch hat...
Gruß

Wolf
Zitieren
#7
Der Entwickler war ganz frisch, habe auch die Flasche neu ge?fnet.
Zitieren
#8
Mirko,



>Kannst Du das eventuell etwas konkretisieren ?

>Butterweich hat n?lich soweit noch keiner gesagt.



Du liest Dein eigenes Forum nicht aufmerksam genug. ;-)



Siehe mein Beitrag in



[url="http://www.fotoimpex.de/forum/index.php?showtopic=888&st=10"]http://www.fotoimpex.de/forum/index.php?showtopic=888&st=10[/url]



Damals schrieb ich zur Rollenware Vario Classic FB, die zu dem Zeitpunkt knapp 6 Wochen alt war:



"Ich habe gestern fix mal ein paar Graukeile kontaktet; vorlaeufiges Ergebnis:



Filterung/Sichtbare Stufen/ISO-R

15M/8/120

100M/6/90

130M/5/75

100Y/14/210

130Y/16/240"



Also Butterbutterbutterweich. Oder meinetwegen "000".



Vielleicht aktualisier ich das am Wochenende mal.



Tschoe,

Roman
Zitieren
#9
Roman: Direkt von "sichtbare Stufen" auf ISO-R umzurechnen (Stufen*0.15*100) ergibt zu hohes ISO-R, weil ISO-R nur von Dichte 0,04 ?ber Schleier bis 90% der Maximaldichte geht, Dein Auge sieht mehr Stufen.



Wolfgang
Zitieren
#10
Wolfgang,



aaaaaah, das erklaert meine Abweichung beim "mit dem Densi spielen" heute nachmittag.



Roman
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste