Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Foma 100r - Bildton
#1
Hallo zusammen,

ich habe am Wochenende mal einen Foma 100R SW-Diafilm mit dem Foma-Entwicklungskit ausprobiert. Das ging alles glatt und der film ist wirklich sch? scharf und abgestuft. Auch ohne Filter kommt der Himmel angenehm dunkel.

L?st sich bei der ganzen Sache der Bildton beeinflussen? Mir ist der Film etwas zu warmtonig und ein wnig neutraleres Grau und Schwarz w?e mir lieber.

Vielleicht Zus?ze von W. Moersch? F?r Positiv-Technik habe ich den Finisher Blue. Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer und der Bildton ist nciht zu beeinflussen?



Gr??,

Andreas
Zitieren
#2
Jegliche Ver?derung der Originalchemie d?rfte dem Ergebnis nicht guttun. Ein Zusatz von Finisher zum Negativentwickler kann zu einem erheblichen Dichteverlust f?hren. Vorstellbar ist eine Bleichung des gut gew?serten Diapositivs mit R?ckentwicklung in kaltem Ton mit fetterem Entwickler + FB.
Zitieren
#3
Versuch mal fertigen Dias mit Selen oder/und Goldtoner zu tonen.
Zitieren
#4
Versuch mal die fertigen Dias mit Selen oder/und Goldtoner zu tonen.
Zitieren
#5
Mal eine andere Frage, da ich auch demn?hst Fomapan R 100 mit dem Foma Umkehrsatz entwicklen will (Filme sind schon belichtet, Chemie habe ich bereits).



Hast Du mittels Kipp- oder Rotationsentwicklung den Prozess durchgef?hrt? Wenn Kippentwicklung, w?rde mich der Kipprhythmus interessieren, da steht nichts konkretes in der Anteilung.



Gru?
Christoph
Zitieren
#6
Hi,

ich habe gekippt. Da habe ich meinen normalen Rhythmus beibehalten: Erste Minute st?dig und danach alle halbe Minute 2 mal.

Anscheinend hat es geklappt - ich bin jedenfalls mit dem Ergebnis zufrieden.



Gr??,

Andreas
Zitieren
#7
Danke f?r die Antwort. Also so kippen wie mit Rodinal.
Zitieren
#8
Hallo Andreas,



ich glaube schon das Du den Farbton ver?ern kannst. Probier es mal mit einem Kalton- oder Neutraltonpositiventwickler als Zweitentwickler aus. D kannst ja bei der Zweitentwicklung nicht mehr Silber entwickeln als nach dem bleichen noch vorhanden ist.



Gru?Abi
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste