• 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Alternativen Zu Protectan F?r Den Entwickler?*
#1
Hallo Leute, ich hoffe ich nerve nicht zu sehr.



Zur Frage: Wenn die Flasche mit dem Entwickler nun nicht voll wird und man Glasflaschen nun mal nicht zusammendr?cken kann, dann gibt?s doch sicher auch alternative Methoden?

Protectan-Spray hab ich nicht, Glaskugeln auch nicht.

Wie w??s mit Gas aus der Brennerflasche(Propan-Butangemisch)?

Man k?nte ja auch den Luftsauerstoff einfach verbrennen, dann kann auch nichts mehr oxidieren.

Aber ihr habt doch bestimmt ein paar bessere und weniger gef?rliche Vorschl?e f?r mich, oder?



Vielen Dank f?r viele Antworten.



Gru? Harald.
  Zitieren
#2
kauf dir eine flasche protectan....alternativen wie butan/propan sind quatsch und protectan- die flasche h?t einfach ewig....
  Zitieren
#3
Hallo uworischki,



"Protectan" *ist* Propan/Butan-Gemisch.



Zugegebenerma?n in einer speziellen teureren Verpackung. Wer Markennamen f?r das gute Gef?hl braucht, soll Protectan nehmen.

Bei allen anderen tut es Argon vom Schwei?er? oder direkt Campinggas.



Beste Gr??,

Franz
  Zitieren
#4
danke franz, man lernt nie aus.....

uwe
  Zitieren
#5
Hallo Franz,



wie dosierst Du das ?



Gibt es da was was man so zusammenbasteln kann dass es gut funktioniert ?



Gr??,



Mirko
  Zitieren
#6
Hallo Mirko,



Feuerzeugpulle kaufen, Schlauch oben drauf*), fettich. Dosiermenge ebenso "Pi mal Daumen" wie bei der teuren Variante. Dose senkrecht mit Kopf nach oben halten, dann kommt es nicht fl?ssig raus.



Ach so: Dabei m?lichst wenig rauchen:-)



HTH,

Franz



*): Mit Kabelbinder befestigen. Kost' nix und man hat gleich einen N?pek zum Dr?cken.
  Zitieren
#7
Hallo Ihr Gasbef?ller :-)



was spricht eigentlich dagegen, einfach mit einem Einwegfeuerzeug die Lage Gas auf die Br?he zu bringen ??

Wenn ich da nicht komplett "on the Woodway" bin, mu?ich ja nicht unbedingt die gesamte Luft aus der Flasche vertreiben.

Da vermutlich sehr wehnige ihren Entwickler die ganze Woche auf den Fahrradgep?ktr?er durchsch?ttel, solte ein 2-5 sec. langes "pffffffft" aus dem Feuerzeug in den Hals der Flasche eigentlich reichen.

Wernicht glauben kann, das das Gas wirlich schwerer ist als Luft, bef?llt mal eine Tasse odr ein Glas damit und kippt das dan ?ber einer Flamme aus. (?ernehme keine Haftung f?r abgefackelte Haare auf dem Handr?cken oder ?hnliches :-) )



Mit den besten Gr??n



Alois
  Zitieren
#8
Hallo Alois,



das dauert mir zu lange, aus einem Feuerzeug kommt fast kein Gas raus. Schlie?ich will man ja nur eine kleine Flamme haben.



Beste Gr??,

Franz
  Zitieren
#9
Irgendwie habe ich den Eindruck, der Rodinal frisst mein Protectan. Die Plastikflasche wird in den Tagen danach immer konkaver. Aber meine Protectandose ist auch schon ziemlich alt. Zumindest steht darauf nichts von brennbar usw., stattdessen "Protectan ist weder gesundheitssch?lich noch feuergef?rlich" und "Nicht vertr?lich mit Polystyrol und Acrylglas". Iss doch nich etwa R12 drin, wie einst in den "Druckluftflaschen"? Wieder so eine typische Frage, die sich automatisch an den Franz wendet.



Gru? Wolfgang
  Zitieren
#10
Hallo Franz,



da ich meine Kippen, recht dekadent, mit einem Ganzmetalfeuerzeug aus einem westlichen Nachbarland befeuere, steht einem

"Hochdrehen" der Flamme am Einwegfeuerzeug doch nichts im Wege <img src='http://forum.fotoimpex.de/public/style_emoticons/<#EMO_DIR#>/smile.gif' class='bbc_emoticon' alt='Smile' />



Beste Gr??



Alois
  Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste