Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Infrarot Lichtschranke
#1
Wer hat einen Typ, wie ich preiswert an eine IR-Anlage komme? Des Nachts tanzt auf meinem Balkon ein bislang unbekanntes Getier herum: Weil ich nicht die ganze Nacht Wache halten kann, will ich das fotografieren. d. h. Die Tierchen sollen sich mittels IR selbst ablichten.

Diese Kameras sollte sich f?r dieses Vorhaben eignen: Rollei 3003, Contax Aria, Pentax LX mit Winder.

Meine diesbez?gl. Bem?hungen ?ber Werksanfragen zum Ziel zu kommen , scheiterten. Wen interessiert noch die analoge Fotografie vo denen?

Gru?Manfred
Zitieren
#2
Hallo,



in den alten Agfa Photoblaettern der fr?hen Siebziger wird der Selbstbau solcher Anlagen immer mal wieder diskutiert und werden Bauanleitungen gegeben, desgleichen in B?chern dieser Zeit zur Vogel- und Tierphotographie - wenn eine anstaendige Bibliothek in Deiner Naehe ist, m?sstest Du eigentlich f?ndig werden.



Ich meine, Nikon hat eine IR-Lichtschranke im Angebot. Ansonsten kannst Du mal in den Kleinazeigen der Zeitschrift "Naturfotografie" (oder so aehnlich) schauen, da werden immer mal welche angeboten.



Aber ich finde, dass gegen das Selbstbasteln nichts spricht. Vielleicht haben ja Electronic-Versender die Bauteile sogar im Angebot - ist aber reine Spekulation.



Gruss CP
Zitieren
#3
Hallo,



eine IR Lichtschranke w?rde ich Dir nicht empfehlen. Ich w?rde einen Bewegungsmelder einsetzen. Z.B. [url="http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTczNzI1NTQyMQ==?~template=pcat_product_details_document&product_show_id=000000000000117692&p_back_template=pcat_suchergebnis&p_load_area=801050~1&area_f_infobox=801050~1#"]http://www1.conrad.de/scripts/wgate/zcop_b...fobox=801050~1#[/url]



Damit kannst Du den Ausl?er bei elektronischen Kamera, bei mechanischen ?ber Adapter, schliessen und ausl?en.



Einfacher w?e in jedem Fall eine Videokamera mit Verbindung zum heimischen Rekorder und 300er Tape - macht bei Longplay 10 Stunden. Hat zwar den Nachteil, dass man dann 10 Stunden zumindest einmal im schnelldurchlauf anschauen muss, ist aber billig, wenn man die Teile hat. F?r die Erleuchtung kannst Du eine Taschenlampe mit IR Filter bzw. entwickeltem Diafilm nehmen - so gut wie unsichtbar f?rs "Tierchen" aber nicht f?r die Kamera.



Viele Gr?sse



Michael
Zitieren
#4
Besorg Dir von Conrad eine Lichtschranke. Gibts auch als Bausatz und aus Dem Modellsportbereich einen Servo(Kleiner Stellmotor(Winkel), den DU mit Tesa an Deiner Kamera befestigst, und dann ?ber die Lichtschranke steuererst. Ne bissel l?en mu? Du bestimmt, sollte aber nicht unm?lich sein. Das mit dem Servo machen die Modellflugzeugfotografen. Die fotografieren auf diese Weise aus einem Modellfligzeug mit einer Digi.



Viele Gr??



Micha
Zitieren
#5
Servoausl?ung ist f?r Tierfotografie sicher zu langsam. Lieber ?ber elektrischen Fernausl?eranschlu?der Kamera. Gibt CMOS-ICs, die bei Erhalt eines Steuersignals sehr schnell durchschalten (ohne Fremdspannung in die Kamera zu jagen). Hatte soetwas mal gebaut, leider mittlerweile in irgendeiner Kruschelkiste verschwunden.



Roland
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste